So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Dodge
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Dodge hier ein
Techniker ist jetzt online.

halloich habe einen nitro 2.8 crd schaltermein problem

Kundenfrage

hallo
ich habe einen nitro 2.8 crd schalter
mein problem , er rucket aber beim aus lesen sind keine fehler abgelegt ! :-(
kann mir einer einen tipp geben ??

mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Dodge
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Bitte beschreiben Sie das Problem etwas genauer:

- Ist das Problem bei jeder Betriebstemperatur vorhanden?
- Ruckelt er nur im Leerlauf oder auch während der Fahrt/beim Beschleunigen?
- Wurden schon irgendwelche Teile ausgetauscht?


Mit freundlichen Grüßen,

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.svbs-gutachten.de
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ohne meinen Kollegen, der Ihre Antwort bereits bearbeitet vorgreifen zu wollen, aber es gibt einen "Standardtipp" für alle Common-Rail Anlagen.

 

Ist der Raildruck bereits am Stand zu Hoch (Normalwert ca 300-400 bar), dann ist von ruckeln über absterben usw. alles möglich. Leider ist das dafür Verantwortliche Ventil, das den Überschüßigen Druck in den Tank zurückleiten soll nicht direkt Diagnosefähig. Hängt dieses Mechanisch, dann steigt der Raildruck zu hoch an, was solche Probleme verursachen kann.

Relativ leicht zu Überprüfen ist dies dennoch per Diagnosecomputer mit einer Parametermessung bei Leerlauf des Motors.

 

mfg Reitbauer Klaus

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

er muckt nur bei der fahrt , sehr stark bei rechts kurven , und leider nicht immer .

und wie der dieselfilter neu war , war es auch eine zeitlang gut 1100kmca.

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann klingt dies nicht unbedingt nach dem "Standardproblem" sondern eher danach al wenn die Kraftstoffanlage

a) Undicht ist, so daß irgendow Luft in die Leitungen hineingesaugt wird, ohne daß Kraftstoff dabei austreten muß

b) nach einem Problem im Tank selbst, bzw. der Pumpe, da dies so ziemlich daß einzige ist, daß auf Kurvenfahrt reagieren würde (ausgenommen Wackelkontakt bei der Elektik)

c) Der Besagte Wackelkontakt

d) Einer der Sensoren im Fahrzeug liefert stark falsche Werte. (Temperatursensoren, Luftmasse, Ladedruck,...)

All diese Dinge werden nicht als Fehler abgespeichert! Manchen kommt man mit der "Parameterauslese" also dem Vergleich ob die Werte realistisch sein können auf die Spur.

Die Kraftstoffleitungen sind mit Glück an manchen Stellen durchsichtig, so daß man Luftblasen sehen kann, wenn welche vorhanden sein sollten.

Im Tank selbst kann man leider nur durch öffnen Desselben eine klare Aussage machen. Ich hatte z.B. mal das Problem das ein Schlauch der von der Inntakpumpe an die Druchführung nach außen ging schlichtweg ein Loch hatte.

Können Sie einige dieser Dinge bereits ausschließen? Dann hilft dies um Ihrem Problem näherzukommen.

mfg Reitbauer Klaus