So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Dodge
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Dodge hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen 2008er Dodge Grand Voyager. Auf einmal

Kundenfrage

Hallo,

wir haben einen 2008er Dodge Grand Voyager. Auf einmal lässt sich der Schlüssel im Schloss nicht mehr drehen. Auch das Lenkradschloss rastet nicht ein. Es ist ein 3.3 Automatik. Bremse wurde getreten, Wahlhebel steht auf "P" und auch die Batterie in der Fernbedienung wurde bereits getauscht.

Wäre super, wenn jemand eine Antwort hätte.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Dodge
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Hier bestehen folgende mögliche Fehlerquellen:

- Zündanlasschalter elektronisch beschädigt , reagiert nicht auf Freigabeimpuls
- Freigabesignal kommt am Zündanlasschalter nicht an, evtl. durch Kabelbruch
- Schließzylinder defekt / blockiert (kommt gelegentlich vor, da Gussteile im Innenleben)


Diese Möglichkeiten müssten abgeprüft werden um dem Fehler auf die Schliche zu kommen - dazu ist aber teilweise elektronisches Messequipment erforderlich.
Ich gehe hier aber von einem mechanischen Defekt aus da Sie sagen die Lenkradsperre raste ebenfalls nicht ein.

In Selbsthilfe wird es hier schwierig so dass wohl oder übel eine Werkstatt bemüht werden müsste.
Da ich annehme das Sie keine Dodge Vertretung in der Nähe haben (der Wagen ist eigentlich ein Chrysler, aber auch deren Vertretungen sind dünn gesät) sprühen Sie bitte einmal etwas Kriechöl (WD-40 oder noch besser Waffenöl) in den Schließzylinder und bewegen den Schlüssel hin und her und rütteln etwas am Schloss. (Viel Geduld und keine Rohe Gewalt anwenden!)
Wenn im Schloss nichts gebrochen ist haben Sie eine Chance das es wieder gangbar wird. Funktioniert dies nicht kann hier leider nur die Werkstatt helfen bzw. der Ausbau der kompletten Schließeinheit.

Mit freundlichen Grüßen,

Ähnliche Fragen in der Kategorie Dodge