So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Citroën
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an Einspritzanlagen, Automatikgetrieben, viele Jahre Berufserfahung
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Citroën hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Wo finde ich die Kraftstoffpumpe bei meinem Fahrzeug. Citroen

Kundenfrage

Wo finde ich die Kraftstoffpumpe bei meinem Fahrzeug.
Citroen C5 Break HDI 2,0 (100KW/ 136PS).
Motor springt sehr schlecht an, mehrere Startversuche nötig.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Voraus.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Citroën
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

Die Kraftstoffpumpe befindet sich, wenn Sie vor dem Auto stehen, auf der linken Seite relativ weit oben.

Die Vermutung Ihrer Werkstatt ist aber gar nicht so falsch, dies erklärt sich folgendermaßen:

Schlechtes Anspringen beim Diesel liegt in den meisten Fällen an Falschluft im Kraftstoffsystem bzw. zu niedrigem Kraftstoffdruck. Durch defekte Bauteile in der Hochdruckpumpe kann es passieren, dass das System z..B. über den Rücklauf beim länger stehenden Motor Luft zieht, was dann mehrere Startversuche zur Folge hat - bis sich das System selbst entlüftet hat.

Wenn der Motor dann erstmal läuft, ist alles normal.

Bitte keinesfalls an der Hochdruckpumpe irgendwelche Teile lösen etc. !

  1. Ist die Pumpe ein Werkskalibriertes Präzisionsteil
  2. Besteht bei den auftretenden Kraftstoffdrücken erhebliches Verletzungspotential.



Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich danke XXXXX XXXXXür Ihre Antwort, doch möchte ich Ihnen dazu noch Folgendes mitteilen:

Dieser beschriebene Fehler tritt schon jahrelang auf, leider das erstemal kurz nach Ablauf der Gewährleistung, bei etwa 95000km. Nach kurzer Rast an Autobahn sprang das KFZ nicht mehr an, inzwischen war der Akku entladen. ADAC kam mit Starthilfe, nach mehreren Versuchen lief das Auto wieder. Bei anschließendem Werkstattbesuch unterwegs, konnte kein Fehler festgestellt werden-Vermutung Hochdruckpumpe. Dies geht jetzt schon das 2.Jahr so weiter-Werkstatt meint weiterfahren bis nichts mehr geht. Wenn ich sicher wäre, daß es wiklich die Hochdruckpumpe ist (€ 1000 !) würde ich sie auch ersetzen lassen, möchte aber vorher noch versuchen ob die Kraftstoffpumpe auch wirklich fördert. Da es von der Betriebsdauer (Motortemperatur) nicht abhängig ist, bin ich am zweifeln ob die Diagnose so stimmt.

Es wäre schön, wenn Sie mir dazu eine Antwort haben.

Vielen Dank XXXXX XXXXX

mit freundlichen Grüßen

Jürgen Burkhart.

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Burkhart,

Ihre Bedenken kann ich natürlich nachvollziehen - 1000 Euro sind eine Stange Geld und es ist natürlich sinnvoll, eine 100% Diagnose zu haben, bevor auf Verdacht so ein teures Teil ausgetauscht wird.

Bei einer modernen Dieseleinspritzanlage bzw. deren Hochdruckpumpe spielen leider noch ein Paar mehr Faktoren mit hinein als Fördert/Fördert nicht. Sind beispielsweise Luftblasen im System, kommt bei abgezogener Zulaufleitung trotzdem Diesel aus der Leitung, der Motor würde aber dennoch nicht anspringen.

Um 100% sicher zu gehen gibt es leider nur eine Möglichkeit: Die Pumpe ausbauen und bei einem Bosch-Dienst prüfen lassen. Eine sehr kompetente Adresse ist das Diesel-Zentrum in Hannover, dort hin schicken wir ebenfalls zu prüfende Pumpen, Pumpe-Düse Elemente usw.

KONTAKT



Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Viele Grüße!
SV Seipp und weitere Experten für Citroën sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Hoffmeister,

habe inzwischen festgestellt, daß das von Ihnen beschriebene Teil keine Kraftstoffpumpe ist. Das Teil im Kraftstoffweg ist ein Filtergehäuse mit Filtereinsatz. Warum ist daran eine 12V-Steckverbindung! Nach Überprüfung hat diese Verbindung offenbar keine Funktion, kann auch abgezogen werden!

Habe versucht das Teil zu zerlegen, um feststellen zu können, ob vielleicht im Inneren eine elektrische Kraftstoffpumpe vorhanden ist - Habe es nicht aufbekommen.

Bei dieser Gelegenheit habe ich aber festgestellt, daß bei laufendem Motor im transparentem Kraftstoffschlauch, nach dem Filter, ständig Luftblasen sichtbar waren.

Ich werde mir jetzt ein neues Filtergehäuse besorgen (Holland), denn ich glaube, daß dies die Ursache für das sehr schlechte Anspringen ist. (Kraftstoffmangel)

Sie haben mir mit Ihrer Antwort sehr geholfen und ich wollte Ihnen nur kurz Bescheid geben.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Burkhart.

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Rückmeldung :) halten Sie mich ruhig auf dem Laufenden - bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

PS: Die Luftblasen sind definitiv die Ursache fürs schleche Anspringen.


Viele Grüße und ein schönes Wochenende :)