So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an cobrajag.
cobrajag
cobrajag, Sonstiges
Kategorie: Citroën
Zufriedene Kunden: 2355
Erfahrung:  Mechaniker, Kfz-Meister
32541373
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Citroën hier ein
cobrajag ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe mir vor drei Wochen einen Gebrauchtwagen

Kundenfrage

Guten Tag.
Ich habe mir vor drei Wochen einen Gebrauchtwagen (Citroen C2, Bj. 2004, 3850 Euro) gekauft. Der Verkäufer hat in dem Vertrag sämtliche Gewährleistungen ausgeschlossen (sonstige Klauseln oder AGBs gibt es in dem Vertrag nicht).
Nun habe ich das Problem, dass die Servolenkung nicht mehr richtig funktioniert (ist zum erstenmal nach ca. 4 Tagen nach dem Kauf aufgetreten). Als ich ihm das Problem geschildert habe scheint es ihn nicht sonderlich interssiert zu haben und er meinte nur, dass er mal im Internet nachschaut was das sein könnte, und falls es mit der Elektronik zu tun hat, dann habe ich die Arschkarte gezogen... Das war sein ganzes Statement.
Jetzt habe ich schon mal ein bißchen gegoogelt, und gelesen, dass es gar nicht gültig ist für einen gewerblichen Verkäufer die Gewährleistung auszuschließen, und dass er somit gesetzlich verpflichtet ist (in den ersten 6 Monaten nach Kauf) die Kosten zu übernehmen. Ist das korrekt so? Da kommt nun nur die Frage auf, ob er ein privater oder ein gewerblicher Verkäufer ist. Denn ein eigenes Geschäftshaus o.ä. hat er nicht, aber er hat ja ständig mehrere Autos die er zum Verkauf anbietet (diese hat er bei einem Autohaus oder einer Tankstelle stehen). Daher kann ich ja davon ausgehen dass er gewerblicher Unternehmer ist, und somit die Gewährleistung nicht ausschließen kann. Sehe ich das richtig? Und müsste er nun für die Reparaturkosten voll aufkommen?
Ich bin Ihnen für Ihre Hilfe sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen,
Stefanie Herz
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Citroën
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

das sehen sie vollkommen richtig.Hier werden gewerbsmäßig Autos verkauft und demzufolge ist ein Gewährleistungsausschluß nicht zulässig bzw.nichtig.

Sagen sie dem Verkäufer ganz klar ads sie ihm die Möglichkeit zur Nachbesserung geben(schriftlich),und teilen sie ihm klar mit das sie sich bei Nichtbeachtung juristischen Beistand nehmen werden.

 

Viele Grüße Ihr Kfz-Meister

Gern leiste ich hier Hilfestellung. Für eine Anerkennung durch Akzeptierung bedanke XXXXX XXXXX im Voraus .Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung