So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Diagnosty.
Diagnosty
Diagnosty, Sonstiges
Kategorie: Chrysler
Zufriedene Kunden: 543
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
64532552
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Chrysler hier ein
Diagnosty ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, Seit mindestens 2 Jahren hat unser

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren,

Seit mindestens 2 Jahren hat unser Chrysler Grand Voyager Diesel (Erstz. 11/2005), Typ 555 RG immer wieder mehr oder weniger große Schwierigkeiten beim Starten des Motors.
Ausgetauscht wurde bereits: der Anlasser, ein defekter Zylinderkopf und die Batterie. Ein Fehler kann mit der Computeranalyse nicht festgestellt werden (insgesamt war ich bei 2 Chrysler Werkstätten und einem Bosch-Dienst).
Seit geraumer Zeit benutze ich Stoffe, die dem Diesel zugesetzt werden um die Einspritz-Düsen zu reinigen. Der Wagen macht dennoch was er will. Der Motor dreht, springt aber oft nach dem 3ten Mal (den Schlüssel in der Zündung nach dem Vorglühen drehen) erst an, oft aber auch erst nach dem 6. bzw. 7. Versuch. Das kostet Nerven.
Haben Sie noch eine Idee, an was es liegen könnte? Welche weitere Werkstätte könnten Sie uns empfehlen (Wir leben in NRW, unsere Hauptwerkstatt bislang war die Fa Holländer in Rheine).
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Christa Geuppert
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Chrysler
Experte:  Diagnosty hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Just-answer Kunde,vielen Dank für Ihre Anfrage,

wenn der Motor lange braucht bis er anspringt liegt das häufig an den Injektoren (Einspritzdüsen).
Die Rücklaufmenge ist an einem oder mehreren Injektoren zu hoch und die Pumpe schafft es dann nicht mit der Startdrehzahl den Einspritzdruck (ca 250bar) zu erreichen.Wenn dieser Druck nicht erreicht wird,dann kann er nicht anspringen.
Läuft dass Fahrzeug dann,ist die Pumpendrehzahl höher und dass Fahrzeug läuft trotz defektem Injektor.
Als erstes muss eine Rücklaufmessung durchgeführt werden.Dann wird man feststellen,welcher Injektor der Übeltäter ist.
Bevor aber dann der Injektor erneuert wird,sollte unbedingt der Dieselfilter geöfffnet werden und auf Späne geprüft werden.
Das müsste die Firma Holländer auch prüfen können.

Sollten noch Fragen offen sein,können Sie gerne nochmal nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Chris
Experte:  Diagnosty hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten abend,haben Sie eine Rücklaufmessung durchführen lassen?
Über ein Feedback würde ich mich freuen.

MfG Chris