So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Chrysler
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Chrysler hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Hallo Voyager-Fachleute, suche jemand der diesen Fehler kennt

Kundenfrage

Hallo Voyager-Fachleute,
suche jemand der diesen Fehler kennt oder richtig einordnen kann. Meine Beschreibung:

Mein Voyager ist ein 2,8 Diesel, EZ 2007, 80000 km gelaufen. Der Fehler ist seit ca. 1 Woche konstant. Auf Stellung P und N leuchten in der Anzeige alle Gangstufen. Bei Stellung auf D und R zeigt die Anzeige korrekt! Gehe ich auf Stellung 3 oder L passiert leider nichts, die Automatik schält nicht herunter und die Anzeigen gehen auch nicht entsprechend an.
Dieses Verhalten ist jetzt gefühlsmäßig so seit es recht kalt ist bei uns im Ländle!
Vorher war es manchmal so, dass der Stellhebel auf D gestellt war, normale Fahrt, und die Anzeige ist zeitweise von D über 3 auf L geflackert. Das in schnellem Wechsel (Sekundenbruchteile) aber andauernd! Die Automatik hat dann auch manchmal wilkürlich nach unten geschalten. So daß man in Stufe 3 oder auch L gelandet ist. Die Anzeige konnte dann aber auch auf D stehen und man kam aus dem hochdrehenden kleinen Gang nicht mehr heraus. Dann half nur anhalten mal kurz auf R oder P schalten und es erneut mit D versuchen. Wenn an so einem Tag der Wurm mal richtig drin war konnte man eigentlich nicht mehr vernünft fahren. Dann gab es aber auch Tage wo alles ganz richtig funktioniert hat. Die Symtome treten jetzt seit ca. 4 Wochen auf.

Wäre toll wenn jemand dazu was fundiertes wüsste.

Mit freundlichem Gruss und bester Hoffnung

Oliver
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Chrysler
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Der Fehler hat seine Ursache im Ganghebelmodul. hier entstehen bei kalten Temperaturen häufiger Kurzschlussdefekte, so wie Sie einen haben. Abhilfe schafft leider nur der Austausch des kompletten Moduls.

Falls Sie weitere Informationen zum Voyager benötigen lege ich Ihnen diese Seite sehr ans Herz:

http://www.mcmamo.de/chrysler/reparatur.htm
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sehr geehrter Experte,

können Sie mir noch sagen wo das "Ganghebelmodul" sitzt? Da ich auch sonst mit Elektronik zu tun habe würde ich mir dieses erst selbst einmal genauer anschauen.

Sitzt das Modul an der Lenkseule oder ist es im Getriebe? Kommt man da ran?

Wie sicher sind Sie denn das es das Modul selbst ist? Ist es mit großer Wahrscheinlichkeit auszuschließen, ob es sich nicht vielleicht auch um einen Fehler in der Verkabelung handeln könnte?

Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir noch genauere Auskunft geben könnten.
Und will halt auch Vorsichtig sein bevor ich einfach ein Neues Modul bestelle. Weiß auch nicht was es kosten wird.

Erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort
in der Hoffnung bald noch genaueres von Ihnen zu hören.

Mit freundlichem Gruß

Oliver Ott


Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bin mir sehr sicher, dass das Modul die Wurzel des Übels ist.

Es handelt sich hierbei um die Box, aus welcher auch der Wahlhebel herausragt. Hier sind schon des häufigeren Mal einige Schleifkontakte und Widerstände defekt gewesen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Experte,

Danke für die schnelle Antwort!

Können Sie mir bitte noch sagen was alles weg muss, dass ich das Modul herauskriege.

Werde dann möglichst schnell dran gehen und bei Erfolg auch sehr gerne ihre Antwort akzeptieren!
Andernfalls würde ich Sie gerne noch weiter löchern. Ist das OK so?

Mit freundlichem Gruß

Oliver Ott
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nunja, bei Folgefragen muss ich Sie bitten eine neue Frage zu öffnen, da lediglich 7,50Euro für meine Beratung an mich gehen und ihre Frage prinzipiell schon beantwortet wurde. Außerdem kann maximal 48 Stunden nach letztem Kontakt eine Antwort entlohnt werden.

Der Ausbau ist recht simpel. Sie müssen die Schalthebelverkleidung ausklicken (Rahmen um die Anzeige herum) und evtl die Hebelverkleidung selbst entfernen.

Wenn die Rahmenverkleidung abgebaut ist sehen sie schon die Befestigungsschrauben. Diese einfach herausdrehen und die Stecker abziehen. Schon können Sie das Modul entnehmen und durch die nun sichtbaren Schrauben problemlos zerlegt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sehr geehrter Experte,

habe die Lenksäulenverkleidung abgemacht und sehe genau den Sitz des Wählhebels. Wie ich schon wusste gehen von hieraus Seilzüge weg. Soweit ich weiß zum Getriebe. Eine Box in der Elektronik oder Scleifkontakte sein sollen kann ich hier nicht finden. Kann es sein dass diese doch am Getriebe sitzt. Oder haben Sie die Getriebesteuerung gemeint, die im vorderen linken Radlauf sitzt?

Wo soll die Box (Ganghebelmodul) genau sitzen?
Sind Sie sicher dass so eine an der Lenksäule sein soll?

Mit freundlichem Gruß

Oliver Ott

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sehr geehrter Experte,

ich habe keine zusätzliche Frage! Ich kann nur die von Ihnen angegebene Box, also das Ganghebelmodul nicht finden. Kann es sein daß es diese bei meinem Fahrzeug garnicht gibt?

Ich würde mich freuen bald von Ihnen zu hören,

mit freundlichem Gruß

Oliver Ott