So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Peter Hoffmeister.
Peter Hoffmeister
Peter Hoffmeister, Kfz Techniker
Kategorie: Boot
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Als Kfz-Techniker sind Reparaturen an Bootsmotoren natürlich kein Problem :-)
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Boot hier ein
Peter Hoffmeister ist jetzt online.

Habe einen Suzuki Liana Diesel, bin gerade 140 km gefahren.

Kundenfrage

Habe einen Suzuki Liana Diesel, bin gerade 140 km gefahren. Die Motorleuchte brennt und das Auto zieht nicht mehr. Bin vorher ca 160 kmh gefahren. Wo das Öl eingefüllt wird qualmt es etwas raus. Was kann das sein. Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Boot
Experte:  Peter Hoffmeister hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Bitte verzeihen Sie die verspätete Antwort - Ihre Frage war in der Kategorie "Boot" eingestellt.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Zunächst muß ich feststellen, dass für die bei Ihrem Fahrzeug vorliegende Beanstandung leider sehr viele Ursachen in Frage kommen können. Dazu muß man wissen, dass das Motormanagement aus ca. 50 verschiedenenen Sensoren und Stellgliedern besteht - nur um auf der elektronischen Seite zu bleiben. Allein den Antriebsstrang betreffend gibt es Zweitausend mögliche Fehlercodes (P0001-P1999)

Aus "dem ff" kann also leider keine exakte Eingrenzung vorgenommen werden.

Das Aufleuchten der Motorkontrolleuchte signalisiert aber, dass die Eigendiagnose des Fahrzeugs einen oder mehrere Fehler erkannt und entsprechende Fehlerspeichereinträge abgelegt hat. Der erste Schritt muß also nun sein, den Fehlerspeicher abfragen zu lassen - nur so sind Rückschlüsse auf vorliegende Fehler möglich da das System wie vorgenannt viel zu komplex ist bzw. aus zu vielen Bauteilen besteht als das mann ohne Mess- und Prüfwerte bzw. zumindest den Fehlerspeicherinhalt etwas genaueres sagen könnte.

Dass aus dem Öleinfüllstutzen etwas Abgase nach dem Abstellen des Motors austreten ist an sich nicht ungewöhnlich so lange es sich dabei wirklich nur um geringe Mengen handelt.

Wie gesagt muß der erste Schritt die Abfrage des Fehlerspeichers sowie die die Prüfung auf einen mechanischen Defekt des Motors sein - alles andere wäre nur Fischen im Trüben und kann u.U. einen teuren Folgeschaden zur Folge haben.
Ich rate daher dazu, das Fahrzeug zunächst nicht mehr zu fahren und den ADAC oder den Notdienst Ihrer örtlichen Kfz-Werkstatt mit einer Erstdiagnose zu beauftragen.

Ich bitte wie gesagt um Verständnis dafür, dass ich ohne genauere technische Hintergrundinformationen nicht präziser werden kann.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Wenn Ihnen mittlerweile, die Frage ist ja schon etwas älter, mittlerweile neue Details bekannt sind o.Ä. freue ich mich natürlich über Ihre Rückmeldung.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Vor-Ort Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Youngtimer / Oldtimer Begutachtungen
Restaurationsgutachten- / Begleitung
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.facebook.com/SVBS.Gutachten
www.svbs-gutachten.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Boot