So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Peter Hoffmeister.
Peter Hoffmeister
Peter Hoffmeister, Kfz Techniker
Kategorie: Boot
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Als Kfz-Techniker sind Reparaturen an Bootsmotoren natürlich kein Problem :-)
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Boot hier ein
Peter Hoffmeister ist jetzt online.

Ich habe eine grunds tzliche Frage Die Bezeichnung Motortyp

Kundenfrage

Ich habe eine grundsätzliche Frage:
Die Bezeichnung "Motortyp Yanmar" ist diese überhaupt zulässig und was versteht man darunter?
Würde mich über eine kurze Antwort freuen
Norbert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Boot
Experte:  M. Jürgens hat geantwortet vor 6 Jahren.

Das ist ganz einfach: Yanmar ist ein Hersteller von Dieselmotoren. Diese Motoren sind hauptsächlich für Industrieanwendungen und Baumaschinen, aber auch für Marineanwendungen. Die Motoren für Marineanwednungen werden entweder für Antriebsmotoren, als auch eben für Generatoren verwendet, denn diese Motoren sind bereits "marinisert". Damit ist gemeint das spezielle Modifikationen an den Motoren vorgenommen wurden um diese z.B. mit Seewasser kühlen zu können.

Daher bedeutet das in ihrem Fall lediglich das der Generator von einem Yanmar-Motor angetrieben wird. Das sagt natürlich noch gar nichts über den Generator selber aus.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort.

Ich meinte aber, ob die Bezeichnung für einen x-beliebigen Motor auch als "Motortyp Yanmar" bezeichnet werden kann. Dies ist doch rechtlich sehr fraglich, da dem Verbraucher eine Qualität (nämlich Yanmar) vorgegaukelt wird, obwohl der Motor ein billiger China-Nachbau ist.

Können Sie mir darüber noch etwas mitteilen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße

Norbert

Experte:  Peter Hoffmeister hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag

Wenn mit so einer Bezeichnung in der Form geworben wird, so dass der Eindruck entsteht, es handle sich um einen Yanmar Motor obwohl in dem Generator kein solcher verbaut ist, ist das ganz klar rechtlich nicht in Ordnung und dürfte die Rechtsabteilung der Firma Yanmar sicher auch stark interessieren.

Ist beispielsweise in einer Kleinanzeige etwas geschrieben wie: "Generator XY, Bauform ähnlich wie Yanmar 123" sehe ich das zwar grenzwertig, aber im Rahmen des Zulässigen.

Es kommt also unter dem Strich darauf an, ob der Generator Ihres Interesses tatsächlich mit einem Yanmar Motor ausgerüstet ist, wenn er in der Artikelbeschreibung damit beworben wird. Ist das nicht der Fall, ist das ganz klar ein Rechtsbruch.



Viele Grüße!

Peter Hoffmeister, Kfz Techniker
Kategorie: Boot
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung: Als Kfz-Techniker sind Reparaturen an Bootsmotoren natürlich kein Problem :-)
Peter Hoffmeister und weitere Experten für Boot sind bereit, Ihnen zu helfen.