So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Mein BMW 320i coupe ist Baujahr Nov.2007 Nach einer Rast

Kundenfrage

Mein BMW 320i coupe ist Baujahr Nov.2007

Nach einer Rast an der Autobahn, konnte ich mein Auto nicht mehr starten.
Ein BMW Pannenhelfer baute die Batterie aus,dabei stellte er fest,das der Batterie
Raum längere Zeit unter 12cm Wasser gestanden hatte.Die Klemmen unter der
Batterie waren wegkorrediert so das kein Kontakt mehr war.Die Reparatur Kostet
ca.1500 Euro.Meine Frage : Bei diesem Modell handelt es sich um ein 5 Jahre und 6 Monate
altes Fahrzeug , welches regelmäßigen Überprüfungen unterlag. Ca 1 Jahr her wurden
sämliche Zündspulen, Zündkerzen, Injektoren und die Hochdruckpumpe, sowie die
Lambda-Sonde gewechselt ! Aus meiner Sicht hat zu diesem Zeitpunkt schon ein enger
Zusammenhang mit dem Wasser im Batteriefach bestanden.
Frage erneut : Da es sich um eine wartungsfreie Batterie handelt, sehe ich mich hier auf
keinen Fall in der Plicht! Müßte nicht vielmehr BMW diese ziemlich ungewöhnliche Sache
auf Kulanz in eigenem Interesse stemmen ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Ich kann Ihren Ärger durchaus nachvollziehen, muß jedoch einige Dinge ins rechte Licht rücken.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Bei einer wartungsfreien Batterie bezieht sich der Terminus "wartungsfrei" schlicht darauf, dass die Batterie über ihre Lebensdauer nicht nachgefüllt werden muß. Bis vor etwa 20 Jahren war es der Regelfall, dass im Zuge der Inspektionen die Batteriesäure ergänzt werden konnte bzw. musste. Der Begriff "wartungsfrei" bezieht sich also darauf, dass die Batterie nicht mehr nachgefüllt, also gewartet werden muß; Es handelt sich als quasi um ein Relikt aus der damaligen Zeit. Der Begriff bezieht sich nicht auf äußere Einflüsse.
Dass sich so viel Wasser im Batteriefach gesammelt hat, muß ja einen Grund haben, beispielsweise eine defekte Abdichtung der Rückleuchte auf der entsprechenden Seite. Im Zuge der Jahresinspektionen sollte so etwas natürlich auffallen, hier kommt es darauf an, was exakt im Inspektionsplan steht.

Die besagten Bauteile (Zündspulen & Co.) wurden sicher nicht grundlos ausgetauscht - die Frage wäre jetzt, ob die Beanstandung wegen der die Teile getauscht wurde dann ein Jahr nicht aufgetreten ist. War der Fehler nie behoben, kann natürlich ein kausaler Zusammenhang zu der unter Wasser stehenden Batterie hergestellt werden.

Mich würde nun interessieren, wie sich der doch recht hohe Kostenvoranschlag zusammensetzt, was genau soll denn alles ausgetauscht werden? Bitte teilen Sie mir auch die Fahrgestellnummer Ihres BMW mit, damit ich die Preise gegenprüfen kann.

Vielen Dank im Voraus,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 4 Jahren.



Sehr geehrter Ratsuchender,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch Abgabe einer Bewertung zu honorieren.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro