So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Diagnostic.
Prof. Diagnostic
Prof. Diagnostic, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 484
Erfahrung:  Ausgelernter Kfz-Mechatroniker, 7 Jahre Berufserfahrung
33316487
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
Prof. Diagnostic ist jetzt online.

Hallo! Ich habe einen BMW e61 , 535d , Automatik! Mein Problem! Bei

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe einen BMW e61 , 535d , Automatik!
Mein Problem!
Bei etwa 1400-1600 Umdrehungen schwangt meine Drehzahl um mehrere 100 Umdrehungen!
Egal in welchem Gang! Das sind dann jeweils bei 80 , 95 und 110 km/h. Obwohl ich das Pedal ganz ruhig halte! Und das macht er nur während der fahrt, nicht im Leerlauf, bzw. Stand!
Und es ist mir jetzt auch schon öfter bei knapp über 1000 Umdrehungen aufgefallen!
Ferner wird es stärker, um so wärmer der Motor ist!
Das Kombiinstument ist OK!
Im Fehlerspeicher steht auch nichts!

Können sie mir weiter helfen?

MfG. C.Becker
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  schraubendreher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben.
Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.


Damit ich Sie genauer beraten kann, teilen Sie mir bitte mit, ob in der Werkstatt weitere Prüfungen zur Fehlersuche durchgeführt worden sind.
Wurde auch eine Prüfung des Getriebeöls und des Ölstandes des Getriebes durchgeführt?
Sollte dies nicht der Fall sein, sollten Sie als nächsten Schritt diese Prüfungen durhführen lassen. Wenn die Drehzahl sich steigert ohne das das Fahrzeug beschleunigt wird, kann ein Fehler im Bereich des Automatikgetriebes durch eine zu geringe Ölversorgung oder einen zu geringen Öldruck vorliegen.


Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten"
kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung
Ihrerseits sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen:
Schraubendreher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Antwort, aber der Ölstand und das Öl des Getriebes sind in Ordnung!
Mir fiel eben noch ein, dass da noch ein auffälliges Geräusch seitens der 2 Unterdruck Magnetschalter über dem Turbolader zur Turbosteuerung sind! Wenn ich einen, oder beide elektrischen Stecker, der Magnetventile ab ziehe, fährt der Wagen ohne Turbo! Also denk ich, dass sie zumindest auf der elektrischen Spuhlen Seite beide heile sind!
Und zwar summen und vibrieren sie relativ laut nach dem Motor ausstellen ca. 10 Sekunden nach!
Das machen sie auch , wenn ich ganz schnell, nach dem ausschalten des Motors, nach vorne laufe und die elektrischen
Versorgungsstecker der Magnetventile ab ziehe!
Also stammt das Vibrieren und die Geräusche nicht von der elektrischen Ansteuerung, sondern eher von der Unterdruckseite!
Ich hoffe mich klar genug ausgedrückt zu haben?!
Experte:  schraubendreher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider habe ich über die Ventilsteuerung keine genauen Unterlagen. deshalb gebe ich die Anfrage wieder frei, damit die Kollegen Ihnen hoffentlich weiterhelfen können.


Mit freundlichen Grüßen:
Schraubendreher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und danke!

Aber es muss ja nicht an den Magnetventilen liegen, dass war doch nur eine mögliche Ursache.
Dann warte ich auf die Antwort ihrer Kollegen!
MfG. C.Becker
Experte:  schraubendreher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wurde der Turbolader auch überprüft?
Eine fehlerhafte Ansteuerung und ein damit verbundener Leistungsverlust des Turboladers, könnte durchaus als Fehlerquelle in Betracht kommen. Dies kann allerdings nur mechanisch oder anhand der Leistungsadten während einer Probefahrt mit dem Diagnosetester erkannt werden, nicht aber durch die Abfrage des Fehlerspeichers.


Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten"
kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung
Ihrerseits sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen:
Schraubendreher
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und danke!
Da der Motor überhaupt gar keine Leistungsprobleme hat und in jedem Gang gut durchzieht, wurde der Turbo nur einer Sichtprüfung unterzogen!
Auch die Schaltvorgänge und der Verbrauch von 9,1L ist recht gut!
Gibt es denn irgend ein Sensor, der sowas verursachen könnte?
Oder Undichtigkeiten, wo er denn gegen arbeitet?
MfG. C.Becker
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!
Ich habe mich Heute noch mal mit dem Wagen beschäftigt!
Nun ist es so, dass selbst im Leerlauf die Drehzahl leicht schwankt!
Egal ob eine Fahrstufe eingelegt ist, oder nicht! Auch in P !
Was ist denn mit den Injektoren?
Können die Drehzahlschankungen auch während der Fahrt aus lösen!
Was ist denn mit dem Dieseldruck?
MfG. C.Becker

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!
Ich könnte auch weitere Tests durch führen, wenn sie noch Informationen brauchen!!!
MfG. C.Becker
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schönen guten Morgen,

 

das Problem kann durchaus an den EPDW's liegen (elektro-pneumatische Druckwandler). Also Sprich die Ventile der Turboladersteuerung.

Diese wurden bereits von der Bauart geändert, (es wird zusätzlich auch ein neuer Halter benötigt) da es häufiger Probleme mit diesen gibt.

Weitere Möglichkeiten, wären Ölablagerungen an den Drallklappen bzw. den Ventilen, sowie der Luftmassenmesser.

 

Haben Sie bei BMW die Ladedruckregelung und Luftmassenmessung prüfen lassen?

 

Natürlich kann auch ein undichtiger Injektor diese Problem verursachen. Zur Lokalisierung kann eine Rücklaufmessung durchgeführt werden, wobei dort die Injektoren nicht ausgebaut werden müssen.

 

Mit einem BMW-Diagnosecomputer lassen sich auch die Rundlaufwerte/Korrekturwerte auslesen, somit kann man (wenn es z.B. nur an einem Zylinder liegen sollte) den entsprechenden Bereich genauer orten.

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen vorerst weiterhelfen konnte. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Teilen Sie mir dann aber bitte noch die Fahrgestellnummer mit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!
Hier erst mal die Fahrgestellnummer: CR66394 .

Ich teste jetzt noch weiter!
MfG. C.Becker
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!
Hier erst mal die Fahrgestellnummer: CR66394 .

Ich teste jetzt noch weiter!
MfG. C.Becker
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank, ich werde morgen noch etwas prüfen.

 

MfG

Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schönen guten Morgen,

 

leider gibt es sonst keine weiteren bekannten Ursachen.

Haben Sie bereits den Ansaugbereich auf Ölkohleablagerungen geprüft?

Wie z.B. am AGR-Ventil?

 

Mit freundlichen Grüßen