So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof. Diagnostic.
Prof. Diagnostic
Prof. Diagnostic, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 484
Erfahrung:  Ausgelernter Kfz-Mechatroniker, 7 Jahre Berufserfahrung
33316487
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
Prof. Diagnostic ist jetzt online.

Ich habe einen 5er F10 Bj. 12/2010. Bei geringer Geschwindigkeit

Beantwortete Frage:

Ich habe einen 5er F10 Bj. 12/2010. Bei geringer Geschwindigkeit und leichter Lenkbewegung habe ich ein knurrendes Geräusch auf der kurvenäußeren Seite des Vorderwagens (wie Profilrubbeln am Kotflügel). Man hat ein Softwareupdate durchgeführt, Geräusch war nicht weg. Tritt nur auf bis volle Öltemperatur erreicht ist. Laut "PUMA" hat man die Hydraulikpumpe gewechselt, das Geräusch ist nicht mehr so oft und laut, es ist aber nicht weg. Es ist ein 530 D mit Integral-Aktivlenkung, dynam. Dämpfercontrol, Dynamic Drive und Fahrdynamik Control.
Wo kann der Fehler noch liegen?
Mit freundlichen Grüßen
Lutz Dietrich
[email protected] online.de
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schönen guten Abend,

 

bitte teilen Sie mir Ihre Fahrgestellnummer mit, ich prüfe dann morgen ob es noch andere bekannte Maßnahmen für Ihr Fahrzeug gibt. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass eine Hydraulikleitung Kontakt mit einem anderen Bauteil hat und somit sich die Vibrationen übertragen. Sowas kann man aber auch nur mit einer Geräuschanalysefahrt prüfen, und der Umfang einer solchen Prüfung während der Fahrt ist nicht sonderlich groß.

 

Wie gesagt, würde ich gerne einmal mit der Fahrgestellnummer dieses Thema prüfen und mir ein Überblick über die verbauten Komponenten machen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Fahrgestellnr. lautet WBAFW51090C513179
Das Geräusch war vor dem Wechsel der Hydraulikpumpe bei Öltemperaturen zwischen 55 und 90° C. Es trat bei jeder Fahrt auf. Jetzt ist es leiser und seltener. Wenn bei leichter Kurvenfahrt bei beringer Geschwindigkeit eine Unebenheit kommt tritt es auch kurzzeitig auf. Immer auf der kurvenäußeren Seite. Laut PUMA sollten es Lufteinschlüsse sein. Können neue Luftpolster entstanden sein?
Mit freundlichen Grüßen
Lutz Dietrich
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich werde dass morgen einmal genauer prüfen. Luftpolster sind durchaus möglich, gerade wenn das Geräusch temperaturabhängig ist, da die Luftblasen dann ihre Position verändern. In welche Richtung gelenkt wird ist aber egal, richtig?

Man müsste natürlich auch bedenken, dass evtl. nicht ganz 100% gearbeitet wurde, da das Geräusch ja geringer geworden ist oder das wie gesagt irgendwo Kontakt besteht welcher durch den Eingriff des Monteurs durch die Demontage leicht verändert wurde. Da natürlich das Eigengeräusch der Pumpe im kalten Zustand höher ist, wäre es durchaus denkbar, dass bei steigender Temperatur die Vibrationsübertragung nicht mehr stattfindet, bzw. zu hören ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schönen guten Tag,

ich konnte Ihre Fall heute etwas genauer begutachten.

Die Puma-Maßnahme die bei Ihrem Fahrzeug durchgeführt wurde, hätte

gar nicht angewendet werden dürfen.

Ihr Fahrzeug wurde am 08.11.2010 produziert.

Die Maßnahme ist aber nur für Fahrzeuge vom 01.01.2010 bis 05.05.2010.

Somit hätte die Reparatur gar nicht abgerechnet werden können.

Selbstverständlich ist es dennoch möglich, das die Pumpe einen defekt hat.

Sind Sie sicher, dass die Geräusche von beiden Seiten kommen (je nach Lenkeinschlag) oder wäre es möglich, dass das Geräusch nur von der rechten Seite kommt?

Dies wäre nämlich die Bedingung für die Maßnahme.

Bezüglich dieses sog. ARS-Hupen gibt es Fahrzeuge welche dieses Geräusch haben, und andere nicht. Mir ist eine Aussage bekannt gemacht worden, dass es sich bei diesem Geräusch wie in der Maßnahme ggf. um einen Serienstand handelt und die Ursache nicht ganz geklärt ist.

Ich vermute aber, dass es eventuell an etwas anderem liegt.

Wahrscheinlich ist auch die Öltemperatur nicht unbedingt die Randbedingung sondern der Temperaturanstieg am Bauteil selber, dass das Geräusch verschwindet.

 

Leider sind im Bereich der Vorderachse keine weiteren Geräusche bekannt.

Haben Sie bereits den Luftdruck und das Laufbild der Reifen prüfen lassen?

Eine häufige Ursache für solche Geräusche ist eine Sägezahnbildung der Reifen.


Was für Reifen haben Sie montiert und seit wann besteht das Geräusch? Mit Winter und Sommerreifen?

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich grüße Sie,

seit dem Wechsel der Pumpe ist das Geräusch nicht mehr so laut und kommt hauptsächlich von der rechten Seite. Vor dem Wechsel kam es von beiden Seiten, jenachdem in welche Richtung gelenkt wurde. Seit wann das Geräusch ist, kann ich nicht sagen, ich habe den Wagenseit 15.03.12 geleast, 30.000 km auf dem Tacho. Die Reifen und Felgen sind nagelneu, knapp 1.000 km alt. Es sind Continental-Reifen Größe 225 er und Sommereifen. Als Reifendruck war anfangs der Originaldruck, ich habe ihn erhöht auf "vollbeladen" + 0,2 bar. Das Geräusch habe ich bereits bei der 1. Probefahrt beanstandet. Zur Zeit besteht das Gefühl, dass das Geräusch seit dem Punpenwechsel von Tag zu Tag wieder lauter wird. Die BMW-Firma hat heute einen Puma-Antrag gestellt.
Mit freundlichen Grüßen
Lutz Dietrich
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

eine Anfrage zu Stellen ist das vernünftigste, da es wie gesagt unter Umständen keine endgültige Lösung für dieses Problem gibt. Sollte allerdings das Geräusch wieder lauter werden, muss irgendwo Luft in die Anlage gelangen und da Ihr Fahrzeug ja eigentlich nicht von der Maßnahme betroffen ist und die Pumpe ja auch schon erneuert wurde, gehe ich davon aus, dass das Problem evtl. an einer Hydraulikleitung liegt. In den meisten Fällen erzeugen Ventile in den Leitungen solche Hupgeräusche. Vermutlich wird zum Tausch der Leitungen geraten oder Sie erhalten auch die Information wie ich vor einiger Zeit, dass es Stand der Technik ist. Vielleicht gibt es aber diesbezüglich etwas neues!

 

Ich hoffe dennoch, dass ich Ihnen ein wenig weiterhelfen konnte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Stand der Technik ist ja von BMW eine seltsame Aussage. Andere Fahrzeuge des typs haben das Geräusch ja auch nicht. Im BMW-Forum gab es von 12/10 bis 08/11 von Kunden des F10 bzw. F11 ab 530 aufwärts massiven Diskussionsverkehr über das Geräusch. Dort hatte aber dann ein Software-Update den Erfolg gebracht. Bei meinem war auch der Softwarestand 09/10, aber das Update hat ja auch keinen Erfolg gebracht. Solch ein nervendes Geräusch ist auf jeden Fall nicht zu akzeptieren, nicht bei eine, Fahrzeug dieser Preisklasse. Fahre seit 1980 BMW, so etwas war mir bei BMW bisher vollkommen unbekannt. Mal sehen, was BMW nun darauf empfiehlt.
Ich danke XXXXX XXXXX Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen
Lutz Dierich
Experte:  Prof. Diagnostic hat geantwortet vor 5 Jahren.

Also ich sag mal so, Stand der Technik ist das eine. Es ist nunmal bekannt, dass dieses Geräusch nicht bei allen Fahrzeugen auftritt. Das Problem ist aber noch nicht diagnostiziert worden. Natürlich glaube ich Ihnen, dass das Geräusch sehr störend ist. Ich bin selber unter anderem für Geräuschanalysen zuständig und eine weitere Einschätzung ist im Internet leider nicht möglich ohne das Geräusch gehört zu haben. So wie Sie es beschreiben, wird es sich eventuell um das genannte Problem im Bereich der Hydraulikpumpe und den Leitungen handeln. Ohne das Geräusch zu hören kann ich Ihnen das aber nicht garantieren. Ich hoffe Sie haben dafür Verständnis.

 

MfG

Prof. Diagnostic und weitere Experten für BMW sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das sollte auch kein Vorwurf sein, ich bin selbst auch KFZ-Meister, aber seit 33 Jahren Berufsschullehrer im Kfz.-Bereich. Das Lokalisieren von Gräuschen habe ich damals gezwungenermaßen als Versuchsfahrer gelernt. Allerdings bei VW und Audi, deshalb war ich über die geräuscharmen BMW's auch bei höherer km-Leistung so begeistert. Deshalb auch meine derzeitige Entäuschung über das schöne Auto, dass ansonsten purer Fahrspaß ist.
Ich Wünsche Ihnen weiterhin vilbel Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen
Lutz Dierich