So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Ich habe meine Zylinderkopfdichtung bei einem 320i E46 mit

Kundenfrage

Ich habe meine Zylinderkopfdichtung bei einem 320i E46 mit Doppelvanos gewechselt.Dabei habe ich nir alle Teile des Auslaß und des Einlaßvano so markiert daß ich Sie nach dem Einstellen der Steuerzeiten genauso wieder eingebaut habe.Nun springt das Fahrzeug nicht an und säuft beim Starten ab(Kerzen naß und richt am Auspuff nach Sprit).Fehlermeldung, Magnetventil am Einlaßvanos Einschalten.Meine Frage ist nun , kann es an der Vanoseinstellung liegen , wenn ja, Können durch falsche Vanoseinstellung Schäden an den Ventilen auftreten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben.

Die Fehlercodebeschreibung ist etwas merkwürdig - mit was für einem Tester wurde denn gearbeitet bzw. stand der P-Code vor dem Fehlertext (P0123 z.B.) ?
Falls Sie mit einem "frei verkäuflichen" OBD Scanner von ebay etc. gearbeitet haben kann es sein das die Übersetzung der Klartextangaben etwas unglücklich ist daher wäre die Codenummer gut zu wissen.

Der Fehler wird Ihrer Beschreibung nach aber an einer nicht funktionierenden Verstelleinheit der Einlassnockenwelle zu suchen sein - das erklärt auch die nassen Zündkerzen da die Einlassventile zu früh aufgehen wie sich das anhört.
Normalerweise sollte es dabei aber nicht zum Aufsetzen der Kolben auf die Ventile kommen - das hätten Sie auch gehört ;)

Bitte zunächst einmal prüfen ob an der Kabelverbindung für das Magnetventil der Einlassnockenwelle Spannung anliegt. Ist dies der Fall wird es wohl das Magnetventil "erlegt" haben was ja bei der VANOS generell keine Seltenheit wäre.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister