So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pelp88.
pelp88
pelp88, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 91
Erfahrung:  Schwerpunkt PKW
60037051
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
pelp88 ist jetzt online.

Was kann die Ursache sein. Mein 320 d touring EZ 2001 beschleunigte

Kundenfrage

Was kann die Ursache sein. Mein 320 d touring EZ 2001 beschleunigte nur noch verzögert( Turboloch??), dann konnte ich gar nicht mehr beschleunigen über 120 km/h und im Leerlauf Standgas drehte der Motor unvermittelt auf über 6.000 U/min. Bei eingelegtem Gang normalsiert sich die Drehzahl, raucht wie verrückt und Öl ist auchauf einen Schlag komplett leer. Ach ja und der Motor ließ sich per Zündschlüssel nicht abstellen. Klingt nach Kupplung-, Motorschaden, Elektonik- ... oder kann ein Marder ein Ölschlauch angebissen haben...?
... turbolader.
vielen Dank XXXXX XXXXX werde ich nicht in Anspruch nehmen müssen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Eigentlich erschliest sich aus Ihrer beschreibung nur eine mögliche Ursache: Die Lagerung des Turboladers scheint einen defekt aufzuweißen, was folgenden Rattenschwanz mit sich zieht: Ihr Diesel ist ein Selbstzünder, d.h. dass er nicht mir Hilfe einer Zündkerze fremdgezündet wird, sondern durch bei der Kompression enstehende Hitze das Kraftstoff-Luftgemisch selbst zündet. Diesen Fakt halten wir kurz im Hinterkopf fest.
Eine defekte Schaufellagerung des Turbos hat zur Folge, dass ursprünglich zur Schmierung verwendetes Motoröl in den Ansaugtrakt gelangt. Je nach schwere des defekts kann es sogar sein, dass der Motor durch die im Ansaugtrakt entstehneden Unterdrücke das Motoröl regelrecht "ansaugt". Nun kommt unsere Selbstzündung wieder ins Spiel: Das Motoröl wird im Brennraum mit der Luft verwirbelt, komprimiert und verbrannt (schwarzer Rauch, Motordrehzahl völlig unkontrolliert).
Ihr Symptom mit dem nicht abstellbaren Motor bestätigt diese aussage ebenfalls. Mit dem umdrehen des Schlüssels wird lediglich bezweckt, dass die Kraftstoffzuführ unterbrochen wird. Das heist der Motor bekommt keinen Diesel mehr, und das wars, er geht aus. Jetzt haben wir allerdings das Problem mit dem Öl, dass bei drehendem Motor permanent angesaugt wird: dadurch wird der Motor weiterhin mit diesem "unkonventionellen" Kraftstoff gefüttert, und läuft weiter.
Schlussendlich würde ich schwerstens Raten den Turbo überprüfen zu lassen-

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button “dem Experten antworten“ kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen