So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pelp88.
pelp88
pelp88, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 91
Erfahrung:  Schwerpunkt PKW
60037051
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
pelp88 ist jetzt online.

BMW 318i E46, EZ 2002, startet nicht. Im Fehlerspeicher abgelegter

Kundenfrage

BMW 318i E46, EZ 2002, startet nicht. Im Fehlerspeicher abgelegter Fehler 10114 (Auslass Nockenwellensensor). Zunächst Nockenwellensensor Auslass, dann Nockenwellensensor Einlass gewechselt. Motor springt weiterhin nicht an. Gleicher Fehler wird nach dem Starten weiterhin im Speicher abgelegt. Spritversorgung, Zündfunken, Kompression ist alles o.k.
Wer kann helfen?

Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben.
Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Wurden die Steuerzeiten des Motors geprüft? Ihr Fehler lässt vermuten, dass hier der Fehler liegen könnte.


Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten"
kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung
Ihrerseits sehr freuen.
Mfg
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, Steuerzeiten stimmen. Auch kein annormales Geräusch von der Steuerkette bzw Kettenspanner.
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich stelle fest, dass Sie über gewisse Kenntnisse verfügen, das erleichtert mir die Arbeit ein wenig.
Verfügt der Motor über variabele Nochenwellensteuerung? Wurde der Signalgeber des Nockenwellenrades geprüft? Ein zu großer Luftpalt hier sorgt meist für unplausibele Signale für das Steuergerät, welches dann den Motorstart zum Schutz verhindert. Auch besteht die Möglichkeit, dass die Versorgung, bzw die Kabel der Sensoren beschädigt sind, und somit unplausibele/keine Signale weitergeben. Bitte prüfen Sie hier auf einen Marderschaden. Gern ist ein Kabel einfach angefressen, und somit entsteht der Fehler.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, Motor hat VANOS.

 

Signalgeber des Nockenwellenrades? Wo sitzt dieser?

 

Kabel wurden auch schon soweit überprüft. Nichts zu erkennen.

 

Was halten Sie von einem evtl. Defekt des Kurbelwellensensors? Aber ich meine hier müsste dann doch extra ein Fehler abgelegt sein wenn dieser defekt sein sollte, oder?

 

Danke

Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also folgendes: Als Signalgeber bezeichne ich das Nockenwellenrad, welches durch die Kette angetrieben wird. Dort sitzt ein "Nocken" welcher dem Sensor die Position der Nockenwelle vermittelt. Zu erreichen ist dies aber nur durch abnehmen des Ventildeckels!
Wenn die Kabel überprüft wurden, fällt diese Möglichkeit aus.
Bei einem defekt des Kurbelwellensensors, sollte eigentlich ein seperater Fehler abgelegt sein, das ist richtig. Ausschlißen lässt sich das natürlich aber nicht. Allerdings würde ich Ihre variable Nockenwellenverstellung genauer untersuchen. Wird diese elektrisch, oder hydraulisch angesteuert?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Leider kann ich Ihre Frage momentan nicht beantworten, da die Werkstatt inzwischen geschlossen hat. Dort scheint man mit der Suche nach der Ursache des Problems überhaupt nicht weiterzukommen. Ich werde Ihnen Ihre Frage nach der Nockenwellenverstellung morgen beantworten können. Zunächst erstmal Danke!

Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne, kein Problem!

Sollte ich Ihnen geholfen haben, vergessen Sie bitte nicht zu akzeptieren, da ich erst dann vergütet werde, danke!

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mfg
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, sofern ich Ihnen helfen konnte. Erst dann werde ich nämlich vergütet.
Gerne stehe ich Ihnen auch weiterhin jederzeit zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen