So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: BMW
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie BMW hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

mein problem ist(hab einen e 39 m5 ,obwohl bei diesem problem

Kundenfrage

mein problem ist(hab einen e 39 m5 ,obwohl bei diesem problem das modell ziemlich egal ist-glaube ich),dass bei bremsen zwischen ca 80 und 120 km/h das lenkrad ziemlich heftig schlägt;beim bremsen unter 70 km/h fast nicht zu merken und über 120 ist ganz-ganz leicht zu merken
die felgen sind ausgewuchtet,reifen neu,bremsen total in ordnung,lenkung in ordnung,läuft/fährt wunderbar,also ein rätsel für mich und auch für die werkstatt(keine bmw-werkstatt) wo das auto immer repariert wird
und was noch interessant ist,sofort nach einem reifenwechseln kommst dieses problem nicht vor,sondern nach 1-200 hundert km fahren und dabei ist es egal ob es die winter-oder die sommerreifen sind
hat jemand evtl das gleiche problem gehabt,kann mir jemand helfen?
wo kann das problem liegen,was soll ich reparieren/austauschen lassen?
danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: BMW
Experte:  cobrajag hat geantwortet vor 6 Jahren.

Einen schönen guten Abend

In dem von ihnen geschilderten Fall ,ich darf eine absolute Spielfreiheit und eine korrekte Achseinstellung voraussetzen,würde ich zu einer Messung des Seitenschlages sowohl von der Bremsscheibe wie auch der Radnabe raten .Da hier auch scheinbar ein Zusammenhang zur Radmontage passen würde.

 

Viele Grüße Ihr Kfz-Meister

Gern leiste ich hier Hilfestellung. Für eine Anerkennung durch Akzeptierung bedanke XXXXX XXXXX im Voraus .Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung



Verändert von cobrajag am 10.10.2010 um 20:09 Uhr EST
Experte:  BMW-Techniker hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
Als Ursache für ein Schlagen in der Lenkung beim bremsen und während der Fahrt haben sich die hinteren Gummilager der Zugstreben ergeben. Bei einer Laufleistung ab 80000km lassen die Gummilager nach. Teilweise ist nichts an den Lagern zu sehen da diese nur die "Selbstdämpfung" verloren haben. Die Gummilager gibt es paarweise als E-Teil.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

31 12 0 006 482 ist übrigens die Teilenummer der Druckstrebenlager hinten.

Zugstreben gibt es nur bei den deutlich kleiner motorisierten Modellen des E39.

Falls sich diese als I.O. erweisen sollten empfehle ich den Autausch der vorden Bremsscheiben und der dazugehörenden Bremsklötze. Sie sollten aussschließlich

Orginalteile verwenden.Bei den Nachbau oder auch sogenannten Orginalidentteilen kommt es nach kurzer bis längerer Laufzeit zu Dickenschwankungen der Bremsscheibe, was zum Effekt des Lenkradschlagens führt.

 

Viel Erfolg



Verändert von kawamartin am 10.10.2010 um 21:28 Uhr EST
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ob es an den BremsscheiXXXXX XXXXXegt, kann ganz einfach mittels einer Taumelschlagprüfung ermittelt werden. Diese ist recht schnell und einfach durchgeführt und kann prinzipiell in jeder Werkstatt durch geschultes Personal durchgeführt werden.