So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an diplompsychologe.
diplompsychologe
diplompsychologe, Diplom
Kategorie: Beziehung
Zufriedene Kunden: 1254
Erfahrung:  universitärer Abschluss in
57334328
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Beziehung hier ein
diplompsychologe ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herrn Ich habe folgendes Problem. Mein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herrn
Ich habe folgendes Problem. Mein Mann und ich stehen, da unsere Beziehung nun zu Ende ist vor der Trennung, Ich bin Österr. Staatsbürgerin und lebe nun seit 16 Jahre in D. Meine 2 Kinder sind 12 Jahre alt. Da ich schon seit jahren Beschlossen habe zurück nach Österreich zu gehen will ich natürlich meine Kinder (auch diese wollen das) in meine Heimat auswandern. Mit meinen Mann habe ich vereingbart dass, wenn er eine Stelle in Österreich bekommen nachkommen kann. Wir werden zwar in versch. Haushalten leben, aber er kann seine Kinder jederzeit besuchen. Kurzum er war bis vor kurzem damit einverstanden. Jetzt droht ermir mir rechtlichen Schritten wenn ich nicht in D. bleibe. meine Frage an Sie, kann ich nach Ö. mit meinen Kinderen gehen oder kann er es verhindern.
Mfg
Manuela Heuing
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Beziehung
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen Ich betrachte Ihre Frage eher unter dem psychologischen Gesichtspunkt, Kinder ( Jugendliche) dürfen unter Umständen ab 12 Jahren selbst entscheiden wo und bei wem sie leben wollen.

Eine Trennung stellt für alle Beteiligten eine außergewöhnliche Belastung dar und so kann es zu schwerwiegenden Reaktionen kommen. Die Äußerungen Ihres Mannes zu Selbstmord und erweiterten Suizid sind ein deutliches Zeichen dafür, das er sich in einem schweren seelischen Krisenzustand befindet. Er sieht also keinen Ausweg mehr um die Situation zu seinen Gunsten zu verbessern oder wieder herzustellen und versucht nun an Ihr Gewissen zu appellieren und Sie emotional zu erpressen. Sie sollen wenn er nicht glücklich ist , auch nicht mehr glücklich sein. Ihr Mann braucht Zeit sich mit der neuen Situation zu arrangieren und sie emotional zu verkraften. Ich würde Ihnen empfehlen eine schnellstmögliche räumliche Trennung in Erwägung zu ziehen, falls noch nicht erfolgt. Desweiteren besprechen Sie mit Ihrem Anwalt die rechtlichen Aspekte und sprechen Sie bitte auch Ihre Ängste und Befürchtungen, hinsichtlich der Äußerungen Ihres Mannes Ihnen gegenüber, an.. Suchen Sie sich bitte im sozialen Umfeld Hilfe und Unterstützung, bis auch die örtliche Trennung vollzogen ist.

Eine Verarbeitung einer Scheidung, vor allen wenn Kinder involviert sind ,braucht auch Zeit, jeder muss sein Leben neu organisieren und es bleibt nicht aus, das der eine oder andere darauf sehr verletzt reagiert. Dies ist ganz natürlich. Äußerungen zu Selbstmord müssen ernst genommen werden und vor allen Dingen wenn Morddrohungen gegen Sie selbst ebenfalls auch ausgesprochen wurden, .ist eine räumliche Trennung und rechtlicher Beistand angeraten.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas helfen

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Die Ausführungen und Meinungen des Antwortgebers ersetzen weder eine fachlich ausreichende psychologische Diagnostik oder Therapie, sondern beinhalten nur punktuell Hilfestellungen, Vorschläge und Lösungsansätze bei unterschiedlichen Problemen sowie Konflikten.

 

diplompsychologe und weitere Experten für Beziehung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann ich nun mit meine Kindern zurück nach Österreich und mir eine neue Zukunft ohne ihn aufbauen oder könnte er mir meine Kinder "wegnehmen" sprich rechtliche Schritte dagegen einbringen und mich so zwingen in Deutschland zu bleiben. Eine scheidung kommt Ist zur zeit nicht in erwegung gezogen nur eine Räumliche Trennung.
Experte:  diplompsychologe hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin

um sich rechtlich abzusichern empfehle ich Ihnen auf jeden Fall auch wenn keine Scheidung in Erwägung gezogen wird das Aufsuchen eines Anwalts. In der Ehe besteht gemeinsames Sorgerecht ( im Regelfall auch nach einer Scheidung), d.h. beide Eltern können über die Fragen des Aufenthaltsortes, der Gesundheitsfürsorge usw. bestimmen. Erhebt Ihr Mann also, wenn es nicht zu einer einvernehmlichen Lösung kommt, Klage auf das alleinige Sorgerecht speziell das Aufenthaltsbestimmungsrecht, benötigen Sie definitiv einen Anwalt .Solange beide Eltern mit dem Umzug einverstanden sind und keiner Klage erhebt können Sie mit Ihren Kindern leben wo Sie möchten.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen rechtlich dazu nicht mehr schreiben kann,

ein Experte für Recht kann Ihnen da ganz genau Auskunft geben.

 

Mit freundlichen Grüßen