So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Bariatrie & Übergewicht
Zufriedene Kunden: 24655
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Bariatrie & Übergewicht hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe den Bericht über den Schlauchmagen gelesen.Ich bin selbst sehr übergewichtig und

Kundenfrage

Ich habe den Bericht über den Schlauchmagen gelesen.Ich bin selbst sehr übergewichtig und bin am überlegen zwischen Magenbypass und Schlauchmagen. Meine Frage dazu wäre:
Kann ich mit einem Magenbypass auch noch ein Stück Kuchen oder ein Riegel Schokolade oder auch mal ein Eis oder kommt mir das dann gleich wieder hoch?
Wäre da der Schlauchmagen nicht besser?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Bariatrie & Übergewicht
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Die Entscheidung, ob man einen Schlauchmagen oder einen Magenbypass anlegt, muss anhand des Übergewichtes und den Kenntnissen und Erfahrungen des gewählten Operateurs getroffen werden.Für die richtige und gesunde Ernährung nach der Magen-OP gibt es einiges zu beachten, hier nach www.lecker-ohne.de

Die Mahlzeiten sollten klein ausfallen. Je nach Volumen des Magens 50 – 200 ml/ Mahlzeit.
Aufhören zu essen sobald Sie merken, das sie satt sind!
Essen Sie 3 – 5 eiweißreiche Mahlzeiten am Tag.
Die Speisen sollten wenig Zucker und Kochsalz enthalten.
Die Speisen sollten viel Eiweiß, mäßig Obst/ Gemüse und wenig Kohlenhydrate/ Fett enthalten.
Die Lebensmittel sollten möglichst leicht verträglich sein (ohne Kohlgemüse, Hülsenfrüchte, stark angebratenes, geräuchertes scharf gewürztes…)
Alles muss sehr gut gekaut werden, dann wird es auch besser vertragen.
Nicht direkt zu den Mahlzeiten trinken! Am besten ca. 30 – 45 Minuten vor und nach dem Essen eine Trinkpause einlegen. Trotzdem ausreichend (1,5 – 2,0 Liter) trinken.


Da die Fettverdauung bei beiden Methoden gestört ist, kann auch die Aufnahme kleiner Fettmengen zu Übelkeit und Brechreiz führen (bei beiden Verfahren). In jedem Falle müssten Sie, wenn Sie eine Extramahlzeit (Eis, Kuchen) haben wollen, diese extrem klein halten; es kann sein, dass Sie Süßes/Fettes gar nicht mehr vertragen.

Über die Langzeitergebnisse der Schlauchmagens gibt es noch keine guten Studien, eine dauerhafte Gewichtsabnahme wurde damit nicht bewiesen. Darum sollten Sie sich ausgiebig von einem versierten Chirurgen beraten lassen, bevor Sie sich entscheiden.

Bei einem BMI von unter 35 würde ich nicht operieren, zumal Sie mit Diät so gut abnehmen; mit den Weightwatchers habe ich die beste Erfahrung gemacht.