So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.24h.
Dr.med.24h
Dr.med.24h, Dr. Med.
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 89
Erfahrung:  Arzt
47820508
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Bariatrie & Übergewicht hier ein
Dr.med.24h ist jetzt online.

Hallo! Frau, 56 Jahre, 80 kg, laut BMI 26 bergewichtig. Im

Kundenfrage

Hallo!

Frau, 56 Jahre, 80 kg, laut BMI 26 übergewichtig.
Im Durchschnitt mache ich 5 x die Woche Sport (Ausdauer und Kraftausdauer), achte auf verringerte Kalorienzufuhr und nehme einfach nicht weiter ab. Bei 80 kg ist einfach Schluß, seit Jahren.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, fühl mich mit meinem Gewicht nicht wohl
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Bariatrie & Übergewicht
Experte:  Dr.med.24h hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

hat man bereits Ihre Schilddrüsenwerte kontrolliert? Wenn nicht, dann sollte man das tun, da eine SD-Unterfunktion einer Gewichtsabnahme entgegenwirkt.

Wenn man Ihren Trainingsplan ansieht, hat man fast das Gefühl, dass Sie eher "zuviel" tun als zuwenig. Daher ist es nict verwunderlich, wenn Ihr Körper Ihre Nahrung optimal verwertet und seine Reserven nicht hergibt - (wer weiss, was noch so kommt.)

- zumimdest was den Muskelaufbau angeht. Und eine gut ausgeprägte Muskulatur erhöht wiederum den Grundumsatz - d.h. Sie nehemn auch ab, wenn Sie schlafen.

Ein Vorschlag wäre, das Training umzustrukturieren.

Probieren Sie folgendes:

 

  • trainieren Sie maximal 2-3x die Woche Ihre Muskulatur (vor allem die großen Muskelgruppen als kombinierte Geräteübung, keine Isolationsübungen).
  • Essen Sie kohlenhydratreich bis ca 3-4 Stunden vor dem Training!
  • Im Anschluss an das Muskeltraining machen Sie 15 Minuten Pause, und dann belasten Sie Ihren Körper mit einem "hyperintensiven Intervalltraining".
  • das dürfen SIe nur, wenn Sie absolut herz- und kreislaufgesund sind, (gilt ja auch für Ihr anaerobes Spinning). Gehen Sie im Zweifel vorher zum Arzt für ein Belastungs-EKG!
  • das hyperintensive Intervalltraining stellt den Körper für ca. 36 h in den Verbrennungsmodus, d.h. Sie verbrennen auch am Folgetag. Da es hyperintensiv ist (anaerob) kommt es zu keinem Muskelabbau, weil die Glykolyse aus Muskelaminosäuren viel Sauerstoff braucht. Achten Sie trotzdem auf eine eiweißreiche Ernährung nach den Trainingstagen.
  • Machen Sie PAUSE an den trainingsfreien Tagen - Sie stören sonst das Muskelwachstum. Gniessen Sie Ihre neugewonnene Freizeit. Wenn Sie sehr körperorientiert leben, können Sie an diesen Tagen "wellness" geniessen.
  • Informationen zum HIIT finden Sie z.B. hier:

Erfahrungsberichte hier: http://www.bleibfit.at/forum/hiit-t3876.html

 

Ich betreue seit einingen Jahren Sportler. Nach einem USA-Aufenthalt in 2008 hatte ich es selbst ausprobiert, das Ergebnis war exzellent.

 

Und eine Tipp zuletzt: Frühstücken SIe ausgiebig! Studien haben gezeigt, dass "Viel-Frühstücker" schlanker sind und bleiben.

 

Alles Gute!

 

 



Verändert von Dr.med.24h am 29.09.2010 um 07:54 Uhr EST
Experte:  Dr.med.24h hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Haben Sie noch Rückfragen? Ich stehe Ihnen gern zur Verfügung. Anderenfalls möchte ich Sie bitten, die Antwort mit Akzeptieren zu bestätigen.

Vielen Dank,

Ähnliche Fragen in der Kategorie Bariatrie & Übergewicht