So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 3706
Erfahrung:  Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
experteer ist jetzt online.

Hab ein Jeep Grand cherokee 4.7 v8 Bj 99 Hab gestern das

Kundenfrage

hab ein Jeep Grand cherokee 4.7 v8 Bj 99

Hab gestern das getriebe Öl gewechselt aber er spinnt wen ich los fahren möchte fährt nicht los nach bar Minuten erst und wen ich auf der Ampel stehe stierbt er ab

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Automobil
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Welches Öl wurde verwendet?

Wie viel Öl haben Sie aufgefüllt?

Beschreiben Sie bitte den Arbeitsablauf des Ölwechsels einmal Wie Sie ihn durchgeführt haben.

Ich vermute, dass heir etwas nicht eingehalten ( übersehen) wurde und die Probleme daher kommen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Also Öl würde von mopar ATF4+
Menge knapp 7 Liter
Öl wann aufgemacht Öl ablaufen lassen 2 Filter raus genommen neue rein öl wanne wider rauf und dan von oben wider reingefühlt
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ok wahrscheinlich stimmt der Ölstand nicht.

Normalerweise hat das Getriebe eine Gesamtölmenge von 7,5 Litern. Beim ölwechsel beleiben immer ungefährt 2-3 Liter im Getriebe ( Wandler usw.)

Das Getriebe muss ein rohr haben, in welches ein Ölmesstab eigensteckt werden kann ( ist Spezialwerkzeug und muss separat im Inetrnet gekauft werden).

Dann geht man wie folgt vor nachdem das Öl abgelassen wurde:

Beim Befüllen mit 4 Litern anfangen, Motor starten und im 5 Sekunden Takt dann alle Gänge durchschalten damit sich alles wieder befüllt.
Einen Ölpeilstab mit dem Ölmesstab bei warmen Getriebe den Ölstand prüfen. Wichtig ist das Getriebe muss laufen während der Ölstand geprüft wird.

Sie werden leider nicht drumrum kommen das Öl nochmals ab zu lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Eigentlich haben wir das so gemacht wie sie es mir aufgelistet habenEs leuchtet auch jetzt das Check Engine aufHaben das Öl jetzt wider raus genommen und ein neues wider rein aber leider ohne Erfolg wider das gleiche Problem
Wenn ich Beispiel auf den Hebel D schalte tut sich nichts muss extrem viel Gas geben das das Auto ins rollen kommt und dan bei jeden Gang
Eigentlich müsste er ein Biss drauf haben aber hier leider nicht er Beißet nicht man an und die Drehzahl geht unter 0,5 so das er dan ab stierbt
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, das Sie den Ölwechsel jetzt in nicht einmal 15 Minuten nochmals gemacht haben, nach 15 Minuten ist das Getriebe noch nicht einmal warm.

Gesetzt dem Fall dass der Getriebeölwechsel wie vorgeschrieben durchgeführt wurde weist das Verhalten des Getriebes ( viel Gas für das Anfahren und Absterben) weist auf einen Defekt des Wandlers hin. Entweder wurden mit dem Ölwechsel Verkokungen raus gewaschen, oder aber der Wandler wurde beim Ölwechsel beschädigt.

Das würde bedeuten, dass ein neuer Wandler eingebaut werden müsste.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ja nicht jetzt wir Werken schon seit gestern Abend und heute um 7 haben wir das gemacht wie sie es mir gelistet haben
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

OK. Wie bereits gesagt zeichnet sich dann ein Defekt des Drehmomentwandlers ab, eventuell auch des Schalschieberkastens genau kann man das nicht feststellen. Es gibt eine kleine Prozentzahl von getrieben, bei welchen durch den Ölwechsl Verkokungen ausgespült werden, welche dann entweder irgendwo eine kleine Bohrung verstopfen, oder aber bereits eingetrtenen Verschleiß gemindert hatten. Sie müssen bedenken, dass das gesamte Getriebe elektro Hydraulisch gestuert wird. Wenn nun eine Bohrung verstopt oder zu stark geweitet ist kommt es zu Problemen.

Die letzet option welche Sie noch haben ist eine Spülung nach der Tim Eckart Methode.

https://www.str-automatik.de/getriebespuelung/tim-eckart/

Hilft dies nichts ist das Getriebe hinüber. So leid es mir tut.

Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Monaten.

Über eine Bewertung mit 5 Sternen würde ich mich sehr freuen, natürlich stehe ich Ihnen auch nach der Bewertung noch für Rückfragen zur Verfügung.

Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer IhrCustomer/p>