So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 3169
Erfahrung:  Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
experteer ist jetzt online.

Volvo hat schwammige Lenkung und ruckeln im Lenkrad

Kundenfrage

wir haben bei unserem Volvo folgendes Problem. Bei längeren Autobahnfahrten haben wir mit Abständen folgende Symptome. Es fängt mit "Glättegefühl" an, also schwammiger Lenkung, dann folgt kurzes Zucken des Lenkrads nach link bis hin zu heftigem Ruckeln nach rechts und links. Das kann so heftig werden dass man rechts ranfahren muss und dabei das Gefühl hat vorne komplett platte Reifen zu haben. Mittlerweile fahren wir einfach weiter, irgendwann verschwindet es, durch die lange Erfahrung merke ich es sofort wenn wieder alles "normal" ist. Folgendes wurde bisher getauscht:
Bremsen hinten
Lenkgetriebe
Servopumpe
Lenkwinkelsensor (vorige Woche)
Problem leider nicht behoben.
(Insgesamt knapp 3000€)
Habe nun überlegt ob irgendein Sensor dem linken Vorderrad "durchdrehen" unterstellt und deshalb elektronisch eingegriffen wird.
Haben Sie eine Idee was es noch sein könnte?
Das Problem trat zum ersten mal bei einer längeren Fahrt nach Reparatur Des Zuheizers und Freischaltung dessen als Standheizung auf.
Danke
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Automobil
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer. Einen Fehler eines Raddrehzahlsensors kann man in der Regel ausschließen, es kommt vor, das diese nicht richtig funktioieren und eine ungewollte Regelung auslösen, dies ist aber nur ein Bruchteil einer Sekunde bevor das Fahrzeug merkt, das die Regelung unnötig ist bzw. auf einem falschen Messergebnis beruht. Danach geht sofort die Lampe für das ABS an. Bei einer ABS Regelung müssten Sie eine Vibration am Bremspedal merken. Dies können Sie ja einmal ausprobieren. Ich kenne eine andere Ursache für eine derartu unrihige Lenkung welche nach einer weile von selbst wieder verschwindet.Dieses Problem ist mir schon ein paar mal untergekommen wenn die Außengelenker der Antriebswelle beschädigt waren. Entweder sind die Kugeln im Gelenk eingelaufen oder der Haltekäfig hat einen Haarriss. Typisch hierfür ist das diese Probleme erst nach einer gewissen Fahrzeit auftreten und zu einem zucken der Lenkung bis hin zu einer Vibration in der Lenkung führt als hätte man einen platten Reifen. Fährt man erst einmal weiter ist bald wieder Ruhe. Auch ein schwammiges Lenkgefühl kann hier kurz vor Einsetzen der Vibrationen auftreten. Daher sollten die Außengelenke der Antriebswellen geprüft werden, diese dürfen horizontal nicht viel Spiel haben. Ratsam wäre es auch diese Gelenke einmal auszubauen und zu zerlegen. Im Gelenktopf müssten einlaufspuren fühlbar sein oder derKäfig welcher die Kugeln hält müsste einen Haarriss haben.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Einen Zusammenhang mit derProgrammierung der Standheizung schließe ich eigentlich aus. Es kann jedoch sein, da die Heizgeräte meist im Radhaus sitzen das durch den großen Lenkeinschlag beim Ausbau des Gerätes das Gelenk welches schon vorgeschädigt war ganz beschädigt wurde. Eine andere Erklärung für den zeitpunkt des Auftretens kann in keinen technischen Zusammenhang gebracht werden. Es sei denn das Fehler in diese Richtung im speicher wären.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,vielen Dank für die schnelle Antwort. Bei der gestrigen Fahrt ist auch aufgefallen, dass der Ruck des Lenkrad nach links ganz einfach durch "Fuß vom Gas" reproduziert werden konnte. Dies ist aber nicht immer der Fall. Desweiteren ist zweimal beim Abfahren von der Autobahn, also rechts abbiegen, das Ruckeln extrem stärker wurde. Als die Symptome das erste mal auftraten war das ruckeln beim rechts ranfahren so stark dass man kaum das Lenkrad festhalten konnte. Zweimal deshalb vom ADAC abschleppen lassen, keine Werkstatt konnte die Symtome bisher reproduzieren. Ich werde ihre Diagnose mal bei der Werkstatt anbringen. Ein mechanisches Problem wurde bisher von der Werkstatt ausgeschlossen da das Problem nicht permanent auftritt.Danke
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Wenn das gelenk defekt ist kann dies durch einschlagen der Lenkung durchaus ausgelöst werden, da das Gelenk der Antriebswelle direkt an der Radnabe des Radlagers angeflanscht ist. Ein unrunder Lauf dieses Gelenkes weil sich die Kugeln im inneren Verklemmen gehen hier dierekt auf das radlagergehäuse an welchem auch die Spurstangend er Lenkung angebracht sind. Warum zwischenzeitlich ruhe ist kann ich selbst nicht erklären, ich hatte dieses Phänomen selbst schon einmal an einem meienr eigenen Fahrzeuge und ich hatte auch in der Werkstatt schon 2 Kunden bei welchem die Symptome so waren. Lassen Sie die Werkstatt die Gelenke einmal zerlegen und reinigen (in den Gelenken ist Fett) nach der Reinnigung sollte man aussagen über den Zsutand des Gelenkes treffen können. Es sotlen aber unbedingt beide Seiten also links und rechts zerlegt werden, da der Lenkeinschlag nach rechts kein Hinweis auf die Seite der Beschädigung ist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
ich möchte noch die Reaktion meiner Werkstatt auf ihre Diagnose abwarten. Eventuell habe ich dann noch Rückfragen. So oder so werde ich ihre Unterstützung dann mit 5 Sternen bewerten.Vielen Dank
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich werde warten.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer IhrCustomer
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
die Antriebswelle wurde nun geprüft. Vorne rechts saß das Gelenk wohl fest, allerdings erst nach einer längeren Probefahrt. Nach Ausbau und Wiedereinbau ist diese wohl nun wieder wie sie sein sollte. (Bewegt sich und hat Spiel)
Morgen erfolgt eine erneute Probefahrt und wir werden über das Ergebnis informiert.Ich melde mich dann wieder!
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ok ich erwarte Ihre Rückmeldung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten abend,
wir haben nun Rückmeldung von der Werkstatt. Es wurde nichts an den Gelenken gefunden und auch eine längere Probefahrt war ohne die von uns geschilderten Symptome. Das ist nun schon die dritte Werkstatt die nichts findet. Kann es damit zusammenhängen dass die Probefahrt der Werkstatt immer nur von einer Person durchgeführt wird während wir meist beladen zu viert in dem Auto sitzen? Nun bekommen wir das Auto morgen zurück und ich bin mir sicher, die nächste längere Fahrt verläuft genauso katastrophal wie gehabt.Danke ***** *****ß
Steffen Obst
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Sie haben ja geschrieben, dass die Werkstatt ein festsitzendes Gelenk gefunden hatte, dieses kann durchaus das Problem gewesen sein auch wenn es nur bei voll beladenen Fahrzeug auftritt. Ich schlage daher vor, Sie holen das Fahrzeug morgen erst einmal ab und Fahren dann wie gewohnt und schauen ob das Problem weiterhin aktuell ist. Wenn ja melden Sie sich einfach noch einmal.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer IhrCustomer
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
wir haben das Fahrzeug nun seit heute wieder. Eine ausgiebige Probefahrt hat lt. Werkstatt nichts ergeben. Das linke Gelenk auseinanderzubauen wurde auf Grund von Erfahrungswerten abgelehnt. Eine äüßere Sichtprüfung hat nichts ergeben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich da jetzt etwas von selbst repariert hat. Was schlagen sie vor? Eine andere Werkstatt aufsuchen und das linke Gelenk auseinanderbauen und prüfen lassen? Was kostet eigentlich so ungefähr beide Gelenke einfach zu ersetzen?
Vielen Dank
Steffen Obst
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für ihre Antwort. Die Werkstatt hat aber auch so keinen Anhaltspunkt mehr was es nich sein könnte, warum sollte also das Gelenk nicht die Ursache sein. Ein Gelenk kostet in der Regel aus dem Zubehö um die 100 Euro, der Einbau pro Seite sollte noch einmal ca. 100 Euro kosten.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
wir fahren am Wochenende eine längere Strecke inklusive Wohnwagen. Ich melde mich dann am Sonntag wieder. Sollte das Problem weiterhin bestehen, und davon gehe ich aus. werden wir auf Verdacht erstmal das linke Gelenk tauschen lassen.Danke ***** *****ß
Steffen Obst
Experte:  experteer hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ok.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil