So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 3218
Erfahrung:  Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
experteer ist jetzt online.

Hallo. Ich fahre einen Volvo v40 mit 1.8 GDI Motor von Mitsubishi.

Kundenfrage

Hallo. Ich fahre einen Volvo v40 mit 1.8 GDI Motor von Mitsubishi. seit zwei tagen stirb er mir im leerlauf ab (meist nur bei kälteren Motor). unterdruckschläuche sind ok. alle elektr. Stecker mit Caramba eingesrüht. Was kann die Ursache sein und wie kann ich das beheben? MfG
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Afrage auf Justanswer.

Das von ihnen beschriebene Problem ist ein bei den GDI Motoren bekanntes Problem mit der Verkokung des Ansaugtrktes und des AGR Ventils. Durch den kleienren Querschnitt der Bohrungen kann weniger Luft in den Brennraum gelangen und der Motor stirbt im kalten Zustand stetig ab, da heir das Gemisch so schon sehr fett ist.

Abhilfe Schafft heir nur eine Reinigung mit einem sogennnten "Carbon Blaster".
Dies ist ein Gerät mit welchem gemahlene Walnusskerne gegen die Verschmutzung geblasen und wieder eingesaugt werden. (Ähnlich wie beim Sandstrahlen).

Danach sollte eine neue Motorsteuergerätesoftware auf das Steuergerät gespielt werden.

Diese Verfahren bieten mittlerweile auch freie Werkstätten an. Kostenpunkt ist hier zwischen 200-500 Euro. Die andere Alternative heist alles Zerlegen und von Hand reingien (Inklusive Zylinderkopf)
Experte:  KFZ-Experte1980 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend,
ich will mich an der Aussage vom BeruskollegeCustomeranschliessen.
Jedoch kann ich mich erinnern, das bevor wir die obengenannte Arbeit ausgeführt haben immer die Drosselklappe gründlich geputzt haben mit einen Lappen und Vergaserreiniger. Die Erfolgschance den Fehler zu beheben war immer ca. 70% erfolgreich.
Daher würde ich das erstmal versuchen, den ein Lappen und eine Dose Vergaserreiniger kostet ein paar Euro :-)
Freundliche Grüsse und einen schönen Abend.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hoffen ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben. Bitte geben Sie, wenn keine weiteren Fragen mehr bestehen, eine positive Bewertung ab da durch diese auch die Bezahlung für meine Beratung erfolgt.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hoffen ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben. Bitte geben Sie, wenn keine weiteren Fragen mehr bestehen, eine positive Bewertung ab da durch diese auch die Bezahlung für meine Beratung erfolgt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil