So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4Ringe.
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung:  Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
59949710
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
4Ringe ist jetzt online.

Das Gebläse der Klimaanlge wurde ausgetauscht, da es

Kundenfrage

Das Gebläse der Klimaanlge wurde ausgetauscht, da es angeblich defect war. Nach wie vor, bei der Auto/ECON-Schaltung der Klimaanlage, auch nach 30 Min. Fahrt (oder länger), schaltet die Klima nicht höher, es kommt nur wenig warme Luft raus, auf der Hand so gerade spürbar. Vorher kamm viel mehr Luft raus, sobald die blaue Temperaturanzeige des Motors ausgegangen ist. Danach hat die Klimaanlage die Luftmenge langsam runter gefahren. Jetzt das Gebläse läuft erst richtig an, wenn ich manuell höher stelle. Ich denke, dass die Auto-Steuerung/"die Elektronik" der Klimaanlage nicht richtig funktioniert. Wie kann ich meine Werkstatt *** überzeugen, dass die Klimaanlage nicht richtig (im jeden Fall anders als früher) funktioniert?

Bitte um Hilfe/ Rückruf unter ***

Vielen Dank ***** *****

***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, lieber Kunde,
vielen Dank, ***** ***** sich an JustAnswer gewandt haben. Ich möchte nach bestem Wissen und Gewissen Ihre Frage beantworten.
Die Ursache muss nicht unbedingt an der Klimaanlage liegen. Wenn die Anlage eine geringe Kühlwassertemperatur erkennt, reduziert sie die Luftmenge. Prüfen Sie als erstes, ob der Motor überhaupt seine Betriebstemperatur erreicht. Wenn nicht, lassen Sie das Thermostat prüfen und ggf. ersetzen. Wird der Motor warm, lassen Sie den Kühlmitteltemperaturgeber prüfen und ggf. erneuern.
Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Zuerst vielen Dank für die Antwort.

Wie kann ich prüfen, dass der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat? Ich gehe davon aus, dass, wenn die blaue Temperaturanzeige ausgeht, hat der Motor seine Betriebstemperatur erreicht? Mir ist klar, dass die Außentemperatur eine wichtige Rolle spielt, je kälter draußen ist, um so länger dauert es, bis die blaue Temperaturanzeige ausgeht.

Ich denke, dass dies, was Sie vorschlagen, die Werkstatt machen kann .... Ich kann nur fragen, ob sie das gemacht haben, oder?

Oder soll ich ausnahmsweise eine andere Werkstatt prüfen lassen?

Gruß - ***

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 2 Jahren.
Das sollte die Firma Moll schon schaffen. Moderne Diesel brauchen recht lange, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Da ihr Fahrzeug nicht über eine Temperaturanzeige verfügt, können Sie selbst nur prüfen, welche Temperatur die Wasserschläuche im Motorraum haben. Der Kühler selbst darf erst ab 85 Grad Wassertemperatur warm werden, ansonsten ist das Thermostat defekt.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Experte 4Ringe,

vielen Dank für die bisherige Hilfe. Ich melde mich erst heute wieder, da es organisatorisch (mir und/oder der Werkstatt) nicht möglich war, schneller mein "Klimaanlage-Problem" wieder anzupacken.

Wie ich Ihnen schon mitgeteilt habe, wurde das Gebläse Ende November 2014 ausgetauscht - Rechnungshöhe 581,96 EUR. Seit dann hat sich leider die Art der Arbeit der Klima-/Heizung-/Lüftungsanlage nicht geändert. Dies habe ich auch weiterhin bemängelt.

Inzwischen war mein Roomster noch drei Mal in der Werkstatt:

- am 16.01.15 wurde der Kühlmittelregler, das Kühlmittel und der Gebläseregler ausgetauscht - 438,19 EUR

- danach wurde das Auto in der Werkstatt noch zwei Mal an ein Computer angeschlossen und sein Zustand abgelesen.

Meine erneute Beanstandung wurde an, Skoda (denke ich) weitergeleitet. Die Beanstandung und den Kommentar der Werkstatt füge ich Ihnen, wie folgt, an:

- meine erneute Beanstandung:

Von: *** [*****@******.***]

Gesendet: Montag, 26. Januar 2015 15:19

An: ***

Betreff: VIE-RO 115 - keine Änderung an der Klimaanlage

Hallo Herr ***,

wie besprochen, bin ich mit meiner Frau am 21.01. nach *** und am 24.01. zurück nach ***, insgesamt 2 x 315 km, gefahren. Wir konnten die Arbeit der Klimaanlage in verschiedenen Außentemperaturzeiträumen, beim Start „Auto-kalt“ und beim Start „Auto-warm“ beobachten. Leider es hat sich nichts geändert ….. die Anlage arbeitet bei Auto/ECON nicht richtig.

Die Anzeige der Gebläse-Drehzahl bleibt unverändert bei 3, manchmal bei 4 Strichen, unabhängig davon, ob die blaue Temperaturanzeige leuchtet, oder nicht. Sobald die blaue Temperaturanzeige ausgeht, wird die gleichbleibende Luftmenge (auf der Hand so gerade spürbar) immer wärmer und wärmer und nach ca. 15-20 Min. wird die niedrige Luftmenge echt heiß und stickig, so, dass man Auto/ECON ausschalten, bzw. auf Handsteuerung umschalten muss.

Vorher, bei AUTO/ECON-Schaltung, sobald die blaue Temperaturanzeige ausgegangen ist (nach ca. 4-7 min. nach dem Start), kam viel von angenehmer und warmer Luft durch alle Austritte vorne und seitlich raus. Am Anfang gab es immer so viel Luft, wie bei max. Drehzahl per Hand gesteuert, so dass ich manchmal die seitlichen Luftausläufe gedrosselt habe. Die Klimaanlage hat auch sofort die Luftmenge automatisch und langsam runter gefahren und das Verhältnis Luftmenge/Lufttemperatur selbstständig binnen ca. 10-12 Min. auf die eingestellte Innentemperatur, geregelt.

Ich weiß nicht, wie wir weiter vorgehen sollen ….? Die Rechnungen sind ziemlich hoch, es hat sich aber nichts geändert ….. Die letzte Rechnung (438,00 EUR) habe ich noch nicht beglichen und ich habe vor, vielleicht doch zu einer anderen Werkstatt mit dem Problem zu gehen.

Was meinen Sie? Können Sie mich anrufen ….? Ich habe versucht, aber Sie sind oft „besetzt“.

Gruß ***

***

- Weiterleitung-Mail/Kommentar von ***:

Guten Tag Herr ***, ich habe die GFS anhängen lassen. Diese bringt uns nicht weiter. Die Kundenbeanstandung ist nachvollziehbar. Ich habe ihnen den Brief des Kunden angehangen. Der Kunde kam im Dezember zu uns, da ging das Gebläse nicht. Dies haben wir ersetzt. Von da ab bemängelte der Kunde, das auf Auto (Klimaanlagenbetrieb) kaum Luft aus dem Gebläse kam. Vor dem neuen Lüftermotor, kam viel warme Luft raus und die Skala des Lüfters ging höher als auf Stufe 4. Danach kam der Kunde nochmals zu uns, diesmal war der Fehler Gebläsemotor sporadisch abgelegt. wir haben den Regler ausgebaut und gemessen, wieviel Ampere er in allen Stufen an dem Lüftermotor weitergibt. Der neue Vorwiederstand gibt 2 Ampere mehr Strom auf jeder Stufe raus , als der alte Regler. Wir können noch feststellen, das auf der Manuellen eingestellten Lüftungsstufe mehr Luft raus kommt, als auf gleicher Stufe im Automodus. Alle Temperaturfühler zeigen normale Werte an, der Kühlmittelregler wurde auch schon auf Verdacht ersetzt. Haben Sie noch eine Idee?

4 Ringe,

dass ich Sie wieder anschreibe, habe ich *** informiert. Ich betrachte es, als mein (Ihr :-)) Beitrag in der Lösungsfindung. Wenn Sie meinen, dass Sie mir (uns) weiterhelfen können, bitte ich Sie um Antwort, einen neuen Betrag in Höhe von 15.00 EUR investiere ich gerne wieder.

Mit freundlichen Grüßen

***

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke ***** ***** Rückmeldung, ich melde mich.
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehter Herr ***,

ich würde zunächst erst einmal die Rückmeldung von Skoda abwarten. Es bleibt im Prinzip nur noch der Ersatz des Klimasteuergerätes, wenn die Messwerte der Sensoren alle ok sind. In diesem Zusammenhang würde ich natürlich auch eine mögliche Kulanzlösung über eine anteilige Kostenübernahme ansprechen.
Halten Sie mich bitte auf dem laufenden.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo 4Ringe,

.... und hier die Antwort v. ***:

"Guten Tag, aufgrund des Fehlereintrag" Spannung Fahrbatterie zu gering" empfehlen wir eine allgemeine Überprüfung der Spannungsversorgung des Fzg. vorzunehmen. Plus/Masseanbindungen demontieren und bzgl. Kontaktkorrosion prüfen, ggf. zusätzliche Masseanbindung durch Überbrückungskabel geben. Anhand des Fehlereintrag ist von einem absenken der Gebläse Drehzahl aufgrund ansprechen des Lastmanagement auszugehen. Gruß"

Nach einem persönlichen Gespräch, hat der zuständige Mitarbeiter der Werkstatt folgende Aussage getroffen:

"Hallo Herr ***

ich habe die Zusage um die Schadensfeststellung an Ihrem Skoda ohne weitere Kosten für Sie durchzuführen.

Mitfreundlichen Grüßen"

Mein Auto stelle ich der Werkstatt für eine Dauer von einer Woche, in der 10. KW, zur Verfügung. Ich hoffe, dass der Fehler gefunden wird und dass keine unerwartet hohe Kosten auf mich kommen werden ..... :-( .

Ist es vielleicht langsam Zeit, einen neuen Wagen zu Kaufen? Ein neuer Roomster wäre gut, ich habe jetzt aber Angst, dass wieder nach 5 Jahren Probleme auftretten ...

Gruß - ***

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr ***,

ein Eingriff durch das Lastmanagement wäre denkbar, es sollten aber auch andere Komponenten wie. z.B. die Heckscheibenheizung betroffen sein. Das Problem muss in den Griff zu bekommen sein, ich würde im Moment deswegen nicht das
Fahrzeug verkaufen.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil