So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 3167
Erfahrung:  Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
experteer ist jetzt online.

Hallo, ich fahre einen Audi A4, 1,9 TDI, BJ 08/2004, 116

Kundenfrage

Hallo,
ich fahre einen Audi A4, 1,9 TDI, BJ 08/2004, 116 PS.
Seit etwa drei Monaten habe ich einen kontinuierlichen Kühlwasserverlust. Aktuell verliert der Wagen pro 100 km etwa 0,5-0,7 l Frostschutz (halber Inhalt des Ausgleichsbehälters), so dass immer die "Kühlmittelwaranzeige" aufleuchtet.
In der Werkstatt hat man bei stehendem Motor eine Druckprüfung gemacht und keine Undichtigkeit feststellen können.
Da unter dem Ausgleichsbehälter etwas Feuchtigkeit festzustellen war, wurde dieser gewechselt.
Zuletzt wurde sogar der Ölkühler über einen Bypass kurzgeschlossen, um diesen viellecht als Fehlerquelle auszuschliessen. Da ich trotzdem Wasser verloren hatte, wurde bei einem 3.Versuch dei Schellen zum Ausgleichsbehälter erneuert und fester angezogen. Einen undichten Zylinderkopf will die Werkstatt nahezu ausschliessen (kein Weisser Auspuffqualm, ausreichende Kompresseion des Motors wurde nachgewiesen).
Wo kann man hier noch ansetzen.
Der Meister hat gemeint, wenn jetzt noch was undicht sei, könne es eigentlich nur noch am Ölkühler liegen.
Für Ihre erste Einschätzung vorab vielen Dank.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Den Ölkühler würde ich hier defnitiv ausschließen, da dieser erstens einmal kurzgeschlossen war und somit kein Wasser verbraucht werden hätte können, was Ihr Fahrzeug aber trotzdem tat. Und zweitens wenn auf 100 Kilometer 0,5l Wasser durch den Ölkühler verloren gehen würden, also in das Öl wandern würden, so hätte man das schon lang am l erkannt, da dieses durhc das Wasser verschlammt, was das Typisce Bild eines defektes am Ölkühler wäre.

Ich vermute das es durchaus an der Zylinderkopfdichtung liegt, da ein defekt nicht unbedingt zu Rauchbildung führen muss. Wenn äußerlich keine Undichtigkeit feststellbar ist (eigentlich sieht man dies schön, da Kühlflüssigkeit beim Verdampfen rote salzspuren am Motor hinterlässt) kann das Kühlmittel nur innerlich verloren gehen. Da sich das Wasser nicht im Öl befindet muss es also verbrannt werden. Ein Schaden an der Zylinderkopfdichtung ist bei diesen Motorisierungen auch nicht gerade selten.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bedenken Sie das ich meine Zeit und mein Wissen in Ihr Anliegen investiere.

Bitte seien Sie fair und bewerten Sie meine Antwort wenn Sie keine Fragen mehr haben.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bedenken Sie das ich meine Zeit und mein Wissen in Ihr Anliegen investiere.

Bitte seien Sie fair und bewerten Sie meine Antwort wenn Sie keine Fragen mehr haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil