So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4076
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Im Oktober letzten Jahres kaufte

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, Im Oktober letzten Jahres kaufte ich mir einen Ford Mondeo MK4; EZ 04/2008/ Diesel 140 PS; 133.000 km Laufleistung. Nun hat er bereits 150.000 km auf dem Tacho und ich habe seit dem Kauf folgendes Problem: Beim Beschleunigen des Fahrzeugs treten vor allem unter Volllast sinusförmige Beschleunigungssymptome auf. Sehr stark ist diese Symptomatik feststellbar wenn man die Gänge hochbeschleunigt, dann den nächst höheren Gang einlegt und wieder Vollgas gibt. Dann merkt man diese Beschleunigungswellen sehr ausgeprägt. Der Mangel tritt fast immer mehr oder weniger stark auf. Meine Werkstatt, bei der ich den Wagen kaufte, hat in 2 Monaten, währenddessen das Fahrzeug dort stand, die Fehlerursache nicht gefunden. Danach hat man aufgegeben. Bisher wurden folgende Teile getauscht bzw. getestet: a) Turbolader komplett inclusive dem Positionssensor im Austausch von Ford getauscht (der alte Turbolader war jedoch nicht defekt, er hatte bei der Überprüfung nur leichte Abweichungen in den Lagertoleranzen) b) AGR-Ventil komplett erneuert c) beide Elektropneumatischen Ventile rechts am Motor wurden gegeneinander getauscht. Eins wurde präventiv erneuert d) Der Luftmassenmesser wurde gegen einen neuen getauscht aber da der Fehler weiterhin vorhanden war wurde der alte wieder eingebaut. e) Der Ansaugluft-Temperatursensor (IAT-Sensor) wurde gewechselt f) Der Saugrohr-Absolut-Drucksensor (MAP-Sensor) wurde gewechselt g) Der Kraftstofffilter wurde erneuert h) Der Luftfilter wurde geprüft i) Der Dieselpartikelfilter wurde chemisch gereinigt j) Das Luftansaugrohr vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe (links vor dem Motor) wurde erneuert k) Der Schlauch vom Ladeluftkühler zum Turbolader wurde getauscht. l) Die Injektoren wurden ausgebaut und von einem Vergleichsfahrzeug eingebaut. Danach wieder gewechselt da keine Veränderung feststellbar war. m) Lt. der Werkstatt ist der Druck der Dieselpumpe in Ordnung so dass der Händler einen Pumpendefekt ausschließt. Wie er die Druckmessung jedoch durchführte weiß ich nicht. Bemerkung: Die Kupplung ist definitiv nicht die Ursache der sinusförmigen Beschleunigungswellen unter Volllast! Ich weiß nicht mehr weiter und bin für jede Hilfe dankbar. Vielen Dank. Mit freundlichem Gruß Karl
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800 1899302 Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil