So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Techniker ist jetzt online.

Ich habe einen Mazda mx5 Bj. 2000. Er springt immer gut an.

Kundenfrage

Ich habe einen Mazda mx5 Bj. 2000. Er springt immer gut an. Wenn er warmgefahren ist, und man macht ihn für ein paar Minuten aus, springt er sofort an, läuft aber sehr schlecht.Er nimmt das Gas kaum mehr an und überfettet total (stinkt extrem nach Sprit). Nach ein paar Sekunden gibt es einen Ruck und er läuft wieder super. Dieses Phänomen kommt nur ab und zu vor. Es wurden vor ca. 4 Wochen bei der 180000er-Inspektion neue Kerzen und Zündkabel eingebaut, ohne Erfolg. Ebenso Fehlerspeicher ausgelesen, ohne Erfolg. Vielen Dank XXXXX XXXXX für eine Antwort. Mit freundlichen Grüssen Wolfgang
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Techniker :

Hatte das Fahrzeug eine längere Standzeit? Das Problem hört sich für mich nach defekten an den Einspritzdüsen an. Wenn diese im warmen Zustand nachtropfen oder spritzen, dann würde das dieses Phänomen erklären. Die Düsen können über das Sprühbild im Halbausgebatem Zustand optisch kontrolliert werden. Natürlich müssen dazu Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden.

Techniker :

Wenn Sie dazu weiteren Rat oder Hilfe benötigen, schreiben sie mir einfach und ich Helfe nach bestem Wissen und Gewissen.

Customer:

Das Fahrzeug wird jeden Tag gefahren. Heute ist das Problem erneut aufgetreten. Ich habe nur 1-2 Minuten den Motor ausgemacht (zum Öffnen der Garage). Kam nur noch mit viel Gas und Kupplungsschleifen in die Garage. Als der Motor dann wieder kalt war, nach ca 2 Stunden, lief er wieder super.

Techniker :

Auch das bestätigt meine Vermutung. Anscheinend spritzen die Düsen nach dem Abstellen noch ein. Wenn der Motor Zeit hat abzukühlen, dann kann auch der Benzinüberschuß verdampft sein. Ob sich das bestätigt ist jetzt noch herauszufinden.

Techniker und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Habe mich schon lange nicht mehr gemeldet.


Habe 4 gebrauchte Einspritzdüsen komplett mit Leiste gekauft.


Haben ca. 60000 km auf dem "Buckel".


Muss ich beim Wechseln etwas besonderes beachten.


Muss ich neue Dichtungen verwenden.


 


Mit freundlichen Grüssen


 


Wolfgang Fuchs


 

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hat sich mein Verdacht mittlerweile Bestätigt?

Beim Wechsel müssen Sie Hauptsächlich darauf Achten, absolut Sauber zu Arbeiten.
Schon ein Staubkorn das zwischen Düsen und Kraftstoffversorgung kommt, kann erneut zu Problemen führen. Am Besten geht es, wenn Sie kurz bevor die "alten" Düsen herausgezogen werden alles im Umkreis nochmals mit Bremsenreiniger und Preßluft reinigen, damit auch in den Brennraum keine Verunreinigungen gelangen.

Es kann sein, daß beim Öffnen der Einspritzleiste oder deren Anschlüße noch ein Benzinüberdruck herscht, also etwas Benzin herausspritzt. Schützen Sie dabei bitte zumindest Ihre Augen.
Natürlich sagt jeder Hersteller, daß immer neue Dichtungen verwendet werden sollen. Die Realität ist aber, daß diese meist noch immer relativ weich und unbeschädigt sind, so daß diese erneut benutzt werden können.
Die Alten Düsen können Sie gleich samt der Einspritzleiste zwar schon vorsichtig aber dennoch mit einigem Kraftaufwand herausziehen. Danach kontrollieren Sie bitte ob auch alle Dichtungen auf den Düsen sind, ansonsten müssen Sie die Verbliebenen Dichtungen aus den Löchern "herausfummeln".

Vor Einsetzen der neuen Düsen samt Leiste empfiehlt es sich die Gummiabdichtungen mit etwas Silikonspray, oder Gummiverträglichem Öl einzuschmieren, damit der Einbau leichter ist. Wenn alles soweit wieder fertig zusammengebaut ist, drehen Sie die Zündung mindestens 5 mal auf und nach etwa 5 Sekunden wieder ab. Damit wird das System erstmal mit Benzin durchgespült. Erst danach unternehmen Sie einen Startversuch mit Vollgas, damit auch die allerletzte Luft im System herausgepumpt wird.

Ich wünsche Ihnen den Ersehnten Reparaturerfolg, und Empfehle Ihnen zusätzlich auch den Benzinfilter zu erneuern.

Für weitere Fragen bin ich gerne für Sie da.
mfg Technikermeister

Sollte ich Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet haben, bitte ich Sie auf Akzeptieren zu klicken und mich zu Bewerten.
Bei anderen Bewertungen als "Toller Service" bitte ich Sie mir ein paar Zeilen zu hinterlassen, was künftig besser sein müßte um Ihre Zufriedenheit zu steigern.




Sie können mich für andere Fragen auch gerne direkt unter:




http://www.justanswer.de/automobil/expert-technikermeister/




erreichen. Sollte ich nicht online sein, wird sich ein Kollege melden und Sie beraten.




Für Fragen die diesen Fall betreffen, sind jedenfalls keine weiteren Kosten nötig und Sie können mir zu jedem Zeitpunkt selbst nach einer Bewertung gerne und jederzeit kostenlos Antworten oder weitere Fragen dazu stellen.