So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.

Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Techniker ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren,ich fahre einen Hyundai Tuscon, BJ

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Herren, ich fahre einen Hyundai Tuscon, BJ 2006, 130.000 km. Mitte August 2013 wurde in der Werkstatt der Kurbelwellensensor ausgetauscht. Wagen startete nicht mehr, gelbe Lampe leuchtete und beim Auslesen des Fehlers stellte die Werkstatt den Defekt des Kurbelwellensensors fest. Seit dem Austausch springt der Wagen im Standgas nicht mehr an; ich muss beim Starten Gas geben. Vor zwei Wochen gab der Wagen dann erneut den Geist auf und er musste in die Werkstatt abgeschleppt werden. Hier konnte kein Fehler festgestellt werden; es war kein Fehler gespeichert. Wagen sprang wieder an. Daraufhin fuhr ich den Wagen erneut 3 Tage, bis er dann erneut nicht ansprang. Seit nun mehr 4 Tagen steht der Wagen in der Werkstatt. Fehler ist bisher nicht gefunden worden; auch hier wieder kein Fehler gespeichert. Was kann ich tun bzw. haben Sie eine Ahnung wo der Fehler liegen könnte? Vielen herzlichen Dank.XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dazu würde ich eine Rückmeldungen Ihrer Werkstätte benötigen:
Ist das Signal des Kurbelwellensensors per Parameterauslese mittels Diagnosecomputer (Unter Motordrehzahl) auch tatsächlich vorhanden? Dies ist während dem Startvorgang locker zu beobachten.

Handelt es sich um Diesel oder Benzinmotor?

Wenn die Drehzahl mal angezeigt wird, ist dies auch schon die wichtigste Signalgröße für den Motorlauf. Eventuell sollte auch der Nockenwellensensor sicherheitshalber geprüft werden, um diesen Ebenfalls ausschließen zu können.
Natürlich gibt es dennoch eine vielzahl von Mechanischen und elektrischen möglichen Fehlerquellen, aber irgendwo muß auch ich hier mal ansetzen, um das Problem einzukreisen.
mfg und auf Ihre Antwort wartend
Reitbauer Klaus
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


lt. Werkstatt ist das Signal des Kurbelwellensensors vorhanden.


 


Es ist ein Diesel.


 


Auf die Frage, ob der Nockenwellensensor geprüft wurde, sagte man mir, dass dies auszuschließen wäre.


 


Die Werkstatt hat nun Kontakt mit Hyundai aufgenommen und wartet auf Rückinformationen.

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nun denn. Ein Eventueller Nockenwellensensor sagt dem Steuergerät welcher Zylinder gerade auf OT-steht, was für den Motorstart essentiell sein kann, aber je nach Programmierung des Steuergerätes mit einer Art Notlauf auch bei Ausfall zwar länger zum starten benötigen würde, aber dann doch Anspringen würde. Ich denke Ihre Werkstatt kennt diesen Umstand und schließt deshalb den Sensor der Nockenwelle aus.
Als Nächsten Schritt kann mittels Spannungsprüfer mal nachgesehen werden, ob die Injektoren auch tatsächlich bestromt werden. Da diese mit über 40V angesteuert werden ist das Signal auch mit einfachsten Mitteln erkennbar. Sollte hier kein Signal anliegen, so besteht der Erstverdacht in Richtung eines Defekts des Motorsteuergeräts

Wenn nun auch dies bereits gemacht wurde und Ergebnisslos blieb, ist zu prüfen, ob die Hachdruckpumpe auch tatsächlich genug Druck aufbaut. Das geht wieder mit dem Diagnosecomputer. Über 100 bar sollten es auf jeden Fall sein, damit ein Anspringen möglich wird. Sollte es wesentlich zu wenig sein, dürfte entweder kein Diesel bis zum Verteilerrohr kommen, oder der aufgebaute Druck wird über ein Magnetventil das mechanisch hängen kann und dadurch nicht selbst der Fehlerüberwachung unterliegt gleich wieder in den Tank retour gepumpt werden. Desweiteren zwar unwahrscheinlich aber möglich könnten alle 4 Injektoren einen stark erhöhten Leckölfluß haben, und deshalb mechanisch defekt sein.

Sollte auch dies alles In Ordnung sein, wäre noch zu Prüfen, ob die Mechanischen Vorraussetzungen wie Motorsteuerung, Kompression usw. stimmen.

Ich bin mir sicher, eine dieser grob Umrissenen Probleme ist verantwortlich dafür, daß kein Motorstart möglich wird.

Bitte Teilen Sie mir Ihre Erkenntnisse dazu wieder mit, sobald Ihre Werkstätte diese Punkte durch hat.
mfg Reitbauer Klaus

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn ich Ihnen so bereits weiterhelfen konnte und Sie mit meinen Antworten zufrieden sind, bitte ich Sie auf Akzeptieren zu klicken, damit ich daß von Ihnen in Aussicht gestellte Honorar auch Tasächlich erhalte. Desweiteren wäre ich für eine äußerst positive Bewertung meiner Person dankbar. Diese stellt meine Qualität auch für andere Kunden transparent zur Einsicht zur Verfügung. Wenn Sie noch weitere oder weiterführende Hilfe dazu benötigen, bin ich selbst nach einer Eventuellen Zahlung Ihrerseits auch weiterhin ohne weitere Kosten gerne hier für Sie da. mfg Reitbauer Klaus
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung: Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
Techniker und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Herr Reitbauer,


 


vielen Dank für die Informationen. Alles das, was sie mir geschrieben haben, habe ich natürlich an die Werkstatt weitergegeben. Aber, so die Werkstatt, ist wohl alles bereits getestet worden. Sie konnten den Fehler immer noch nicht feststellen. Mein Wagen steht weiterhin in der Werkstatt. Auch der Kontakt zu den Hyundai-Technikern konnte das Problem nicht lösen. Sie wollen jetzt austesten, wann der Wagen wieder nicht anspringt.


 


Kann es vielleicht sein, dass der Kurbelwellensensor gar nicht defekt war oder immer noch defekt ist?


 


Danke XXXXX XXXXXüße


I. Auerswald

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich denke, daß der Kurbelwellensensor hier nicht der eigentliche Verursacher ist. Ihre Werkstatt unternimmt bestimmt die größten Bemühungen um den Fehler zu finden. Auch mit der Mithilfe der Hyundai-Techniker ist dennoch Rücksprache und Fehlersuche am laufen. Es kann selten aber doch zu sehr ungewönlichen Fehlern kommen, die recht schwer zu finden sind. Selbst ein bloßes Verrutschen des Ringes der zusammen mit dem OT-Sensor das Signal erzeugt soll bereits (nicht bei Ihrem Modell...bisher) mal vorgekommen sein, was dann zu einer solchen Störung führen könnte. Obwohl dieser Ring normalerweise nicht beweglich entweder direkt Eingefräßt oder Eingepresst ist.

Leider kann ich mit den vorliegenden Informationen keine weitere Analyse durchführen, da nun die Situation leider so ist, daß auch ich Hand an Ihr Fahrzeug legen müßte damit der Fehler genauer eingegrenzt werden kann.

Dennoch verfolge Ich Ihr Problem weiterhin mit großem Interesse und wäre an Neuigkeiten interessiert. Ich bin mir sicher, selbst wenn dazu leider etwas mehr Zeit benötigt wird, Ihre Werkstätte den Fehler letztendlich findet und behebt.

mfg Reitbauer Klaus
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.


Hallo Herr Reitbauer,


 


die Werkstatt konnte nun feststellen, dass beim Starten der Druck abfällt und somit der Wagen nicht gestartet werden kann. Zwei Möglichkeiten kommen nun in Frage: 1. Zuleitung zu den Injektoren ist defekt oder 2. die Hochdruckpumpe ist defekt. Jetzt muss nochmal abgewartet werden, welches Teil nun defekt ist.


 


Haben Sie eine Idee?


Danke XXXXX XXXXXüße


I. Auerswald


 

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es kommt zwar manches mal vor, daß tatsächlich die Zuleitung durch starkes Auswaschen des Rohrinnerem schlechten Motorlauf und ähnlich Probleme ergeben, aber ich denke eher, daß entweder die innere Abdichtung der Hochdruckpumpe verschlissen ist, oder aber daß "Raildruckregelventil" welches nur elektrisch in die Diagnose eingeschlossen ist eventuell Mechanisch nicht mehr richtig arbeitet, steckt oder hängt. Das kommt recht häufig vor, und ist meist nur dann ordentlich Diagnostizierbar, wenn der Druck zu hoch wird. Wenn nun aber kein Ordentliches Schließen möglich ist, dann ist dies sehr schwer herauszufinden. Eine Eventuelle Möglichkeit besteht, wenn der Rücklauf an dieser Stelle geöffnet wird, um zu sehen, ob beim Startvorgang zuviel in den Tank zurück gefördert wird. Das würde auch ein Zeitweiliges Vorkommen wie sie es hatten Erklären. Denn manchmal Schließt es wieder richtig und manchmal nicht. Meist ist an diesem Ventil ein sehr sehr kleines microfeines Sieb vorhanden, dessen Löcher ich nur mittels Lupe sehen kann. Wenn nun dort viele kleinste Späne zu sehen sind, dann Beeinträchtigt dies zum einen die Funktion des Ventils, und zum anderen liegt dann der Verdacht auf Verschleiß der Hochdruckpumpenelemente und deren Abdichtung sehr nahe.
Das kann zumindest noch vor dem Ausbau der Pumpe gecheckt werden, um etwas mehr Sicherheit zu haben, daß das Fahrzeug dann auch wirklich wieder anständig läuft.
Es wäre theoretisch auch eine Beschädigung der Injektoren nicht ganz Auszuschließen , aber ich bin mir Sicher, daß Ihre Werkstatt diese bereits mittels Rücklaufmengenmessung geprüft hat.

Da dies auch für mich ein sehr Interessanter Fall ist, bitte ich Sie um eine Rückmeldung was die Werkstätte unternahm, und was dann letztendlich der Fehler war.
mfg Technikermeister
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo Herr Reitbauer,


nachdem nun die Zuleitung bzw. das Verbindungsrohr und ein Injektor gewechselt wurde, lief der Wagen ca. 1,5 Woche. Jetzt steht er seit letztem Montag wieder in der Werkstatt. Der Wagen sprang wieder nicht an. Mein Mann konnte ihn dann mit Kaltstartspray starten. Zumindest konnte nun der Fehler festgestellt werden. Dieser ergab, dass wieder irgendwas mit dem Kurbelwellensensor nicht in Ordnung sein muss. Der Werkstattmeister sagte mir, dass irgendwie keine Spannung aufgebaut wird. Keine Ahnung!


 


Da der Elektriker bzw. der "Spezialist" Urlaub hatte, steht mein Wagen nun bereits seit einer Woche unangetastet in der Werkstatt.


 


Sagen Sie, kann es auch am Anlasser liegen? Und würden Sie jetzt noch die Hochdruckpumpe wechseln?


 


So bald ich was Neues weiß, melde ich mich wieder.


 


Viele Grüße


I. Auerswald


 


 


 

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Das Problem mit dem Kurbelwellensensor ist schon recht seltsam, könnte aber aufgrund eines Kabelschadens oder ähnlichem auch nicht direkt am Sensor selbst zu suchen sein, sondern eventuell auch in der Verkabelung.

Solange sich der Starter auch immer "gedreht" also den Motor bewegt hatte wenn der Wagen nicht ansprang schließe ich diesen eher aus, da dieser nicht von der Motorsteuerung und den Sensoren abhängig ist. Der Motorsteuerung widerum ist es relativ egal ob der Motor nun vom Starter oder anderweitig etwa durch Anschieben gedreht wird.

Die Hochdruckpumpe selbst kann ich leider aus der Ferne nur unzureichend Beurteilen. Sollten sich bei den Arbeiten speziell im Kraftstofffilter "glitzernde" Metallspäne gebildet haben, würde ich zunächst noch den Hochdrucksensor auf Verunreinigungen untersuchen und im Zweifel eher zum Erneuern der Pumpe raten. Da dies aber einiges an Kosten verursacht, dürfte der Tausch aufgrund bloßer Vermutung eher nicht in Frage kommen.
Recht häufig ist ein Ventil daß zur Druckregelung der Hochdruckpumpe dient Mechanisch defekt oder beginnt zu "zwicken". Speziell auch dann, wenn sich die glitzernden Späne bilden, die dann auch ein sehr feines Sieb das meist nur mit einer Lupe erkennbar wird an diesem Ventil zusetzen oder gar hindurchgedrungen sind und das zwicken verursachen. Dieses ist meist bei neuen Hochdruckpumpen sowieso mit dabei und kann aber auch Einzeln erneuert werden. Daher stellt sich die Frage nach der Zustandsbeurteilung der Pumpe erneut, weil es keinen Sinn macht ein Beispielsweise 200€ teures Ventil zu erneuern und dieses dann mit einer neuen Pumpe sowieso nochmals zu erneuern. Ich rate Ihnen Betreff der Hochdruckpumpe mit dem Werkstattmeister zu sprechen, was er dazu meint, bzw. wie er den Zustand und die Metallabriebsbildung beurteilt.

Klar ist, daß bisher leider keine Zufriedenstellende Gesamtreparatur möglich war, was Sie sicherlich sehr viel nerven kostet. Ich kann Ihnen leider dennoch nur Wünschen, daß sich der Reparaturerfolg baldigst Einstellt und biete Ihnen zu jedem Zeitpunkt gerne meine Beratung dazu an.

mfg Technikermeister
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.


Ach, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass die Werkstatt die Einspritzventile überprüft hat. Sind alle i. O.


 


Haben Sie noch eine Idee zum Anlasser?


 


Vielen Dank


MfG


I. Auerswald

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Machte der Anlasser Probleme? Hat er beim Startversuch den Motor gedreht?
mfg Technikermeister
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein, der Anlasser macht keine Probleme. Er hat auch beim Startversuch den Motor gedreht.


 


Grüße


I. Auerswald

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dann können wir davon ausgehen, daß dieser völlig in Ordnung ist.

Das die Einspritzventile geprüft wurden ist Zweckdienlich, denn dann kann das Problem nicht mehr von diesen herrühren.

Ich denke, daß möglicherweise wirklich die Verkabelung des OT-Gebers Ihre Probleme verursacht oder wieder der Hochdruck beim Starten abfällt.

mfg Technikermeister
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Morgen,


auch nach dem jetzt der Nockenwellensensor gewechselt wurde, springt der Wagen schlecht an.


 


Ich weiß mir nun wirklich keinen Rat mehr und sehe mich nun gezwungen, mir ein neues Auto zu kaufen.


 


Ich sehe keinen Sinn mehr darin, jetzt auch noch die Hochdruckpumpe für 1.000,00 € zu wechseln. Die Werkstatt kann mir nicht sagen, ob damit das Probelm behoben ist.


 


Ich hatte vor ca. 14 Tagen mit dem Inhaber des Autohauses/Werkstatt gesprochen in der Hoffnung, dass er mir finanziell wie auch immer entgegenkommt. Es kann meiner Meinung nach nicht sein, dass hier ein Teil nach dem anderen ausgewechselt wird und ich bezahle jedes Mal die Rechnung. Aber er gab mir ganz klar zu verstehen, dass ich a) keine Ahnung von Autos hätte und b) er nicht wüsste, wie er mir helfen sollte. Ich fand das Gespräch eine absolute Frechheit; was ich auch ganz deutlich zum Ausdruck gebracht habe. - Aber nun ja. Hier bin ich wahrscheinlich eine von vielen.


 


Vielen Dank für Ihre Hilfe.


Mfg


I. Auerswald

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dies ist leider eine traurige Sache. Leider gibt es immer wieder solche Leute, denen die wirklichen Kundenanliegen herzlichst egal sind. Wenn er nur ein bischen vernunft hätte, dann würde er versuchen Ihnen mit einer Pumpe aus dem Gebrauchtteilemarkt oder einer aus dem Nachbauteilehandel zu helfen, bzw. Ihnen bei vernünftiger Inzahlungnahme Ihres Fahrzeugs ein neues Auto schmackhaft zu machen. Dies wäre der "normale" und vor allem vernünftige Weg des Chefs dort.

Ich kann Ihnen nur raten, auch mit einer anderen Werkstätte/Autohaus darübher zu sprechen. Oft sind hier kleinere Betriebe aufgeschlossener als große im Urbanem Gebiet liegende, was jetzt nicht heißt, daß dies immer so ist aber einen Versuch ists allemal Wert.

Es tut mir leid, daß Sie dort keine Ordentliche Hilfe erlangen können,obwohl Sie ja auch schon ordentlich Geld dort gelassen haben.

Wenn ich in irgendeine Richtung dennoch helfen kann, können Sie auch zu einem späterem Zeitpunkt diese Konversation gerne weiterführen ohne daß Ihnen auch noch hier Kosten entstehen würden.

mfg Technikermeister

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Die Hinweise haben mir geholfen gelassen zu bleiben, abzuwarten und nicht gleich den Wagen für viel Geld abschleppen zu lassen. Jetzt ist alles wieder im Lot. M.P. Hamburg
< Zurück | Weiter >
  • Die Hinweise haben mir geholfen gelassen zu bleiben, abzuwarten und nicht gleich den Wagen für viel Geld abschleppen zu lassen. Jetzt ist alles wieder im Lot. M.P. Hamburg
  • So stelle ich mir einen kompetenten Berater vor! Jetzt hab ich viel mehr Fehlersuchmöglichkeiten als man mir in meiner Werkstatt gab. JustAnswer Kunde Leimen
  • Schnelle und aussagekräftige Antwort mit direkter Lösung - so stellt man sich professionelle Hilfe vor. Danke schön! JustAnswer Kunde
  • Nach langem Suchen im Internet endlich eine schnelle und kompetente Antwort! Hat mir einige hundert Euro erspart. Jederzeit gerne wieder! Thomas Feiner Linz an der Donau
  • Der Einzige Mechaniker mit konkreten Lösungen nach einer wahren Odyssee! S.Z. Ganderkesee
  • Super klasse!! Am besten ziehen Sie bei mir ein, dann kann ich Ihnen stündlich Fragen stellen. Absolut empfehlenswert! J. Klinnert Gülzow
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • SV Seipp

    SV Seipp

    Kfz-Sachverständiger

    Zufriedene Kunden:

    4075
    Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/AC/acyver/2015-6-24_102246_debian.64x64.png Avatar von SV Seipp

    SV Seipp

    Kfz-Sachverständiger

    Zufriedene Kunden:

    4075
    Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/schraubendreher/2012-9-27_152628_1.64x64.jpg Avatar von Schraubendreher

    Schraubendreher

    Kfz-Mechaniker

    Zufriedene Kunden:

    2163
    abg. Ausbildung. Freie Werkstatt. Typen offen. Diganose aller Fabrikate, besonders BMW
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CO/cobrajag/2013-2-15_131711_IMG0728.64x64.JPG Avatar von cobrajag

    cobrajag

    Kfz-Meister

    Zufriedene Kunden:

    2091
    31 J. Berufserfahrung , 21 J. Selbständig , Typenoffen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/4R/4Ringe/2011-6-30_9319_Mech.64x64.jpg Avatar von 4Ringe

    4Ringe

    Kfz-Meister

    Zufriedene Kunden:

    290
    Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/Kraftradklinik/2010-02-11_223208_Kai_Kraftradklinik_64x64.jpg Avatar von Kraftradklinik

    Kraftradklinik

    2-Rad Mechanikermeister

    Zufriedene Kunden:

    53
    Ausbildung als Kfz-Mechaniker, 2-Rad Mechanikermeister
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PE/pelp88/2011-5-18_163446_Unbenannt.64x64.jpg Avatar von pelp88

    pelp88

    Kfz-Mechatroniker

    Zufriedene Kunden:

    91
    Schwerpunkt PKW
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experteer/2014-4-10_32629_Bewerbungsfoto.64x64.jpg Avatar von experteer

    experteer

    Kraftfahrzeugtechnikermeister

    Zufriedene Kunden:

    1456
    Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil