So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4Ringe.
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung:  Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
59949710
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
4Ringe ist jetzt online.

Hallo, ich besitze einen Audi 80 B4 2.0 E 115Ps Bj.1994.Der

Kundenfrage

Hallo, ich besitze einen Audi 80 B4 2.0 E 115Ps Bj.1994.Der Motor läuft im Kaltzustand normal aber sobald er warm wird gibt es Drehzahlschwankungen im Leerlauf bis zum Ausgehen und es fühlt sich an als ob er nur auf 3 Zylindern läuft.Das ist schon kein Ruckeln
mehr sondern Schläge.Der Fehler wurde jetzt auf ein zylindrisches Bauteil auf dem Motorblock mit einem Stecker eingegrenzt(Leerlaufstabilisierungsventil??).Ist der Motor
warm und man zieht den Stecker ab läuft der Motor wieder ganz normal.Zum Anlassen muß
man ihn aber wieder aufstecken.Der Mechaniker meint, daß dieses Ventil oder was immer es auch ist einen falschen Wert übermittelt bekommt und das man jetzt alles durchmessen müßte.Vielleicht können Sie den Fehler eingrenzen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Jörg Jakob
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, lieber Kunde,
vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben. Ich möchte nach bestem Wissen und Gewissen Ihre Frage beantworten.

Das Ventil scheint ja ansich zu arbeiten, da es ja auf das Trennen der Steckverbindung reagiert. Ein elektrischer Fehler ist demnach auch eher unwahrscheinlich.
Ursache könnte auch z. B. ein defekter Kühlmitteltemperatursensor sein, wodurch das Ventil falsch regelt. Dieser Sensor liefert beim ABK öfter falsche Werte.
Ich würde folgendes vorschlagen:
Lassen Sie den Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes auslesen.
Eingetragene Fehler müssen dann behoben werden.
Achten Sie auf Fehler in der Lambdaregelung. Falls dort etwas eingetragen ist, lassen Sie das Ansaugsystem auf Falschluft prüfen.
Lassen Sie die Messwerte des Kühlmittelgebers auf plausibilität prüfen oder ersetzen Sie den Geber, wenn er schon älter ist.
Lassen Sie eine Grundeinstellung des Motors mit dem Tester (Anzeigegruppe 001) durchführen. Dabei werden die Lernwerte der Leerlauf- und Lambdaregelung zurück gesetzt.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
4Ringe und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo 4 Ringe,Hatte gerade ein Gespräch mit meinem Mechaniker: Relais sind io,Lambdasonde io,Thermoschalter Kühlwasser io,Ansaugluftklappe io,Falschluft ist auszuschließen.Er denkt, daß dieses Ventil ständig oder falsch angesteuert wird.Seine


Vermutung ist ein Dauerpluszustand im Amaturenbrett oder ein Fehler mit


dem Digifant.Alle mechanischen Komponenten arbeiten korrekt.


Gruß


JJ

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok, ich muß den Stromlaufplan besorgen, den gibt es nur in Papierform. Ich melde mich nachher.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ok, das ist kein Problem

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 4 Jahren.
So, Stromlaufplan ist. Zwar vom Audi 100 ABK, aber das sollte kein Problem darstellen.
Das Ventil wird über die Sicherung 75 mit Klemme 15 Zündungsplus versorgt(Pin 1). Dort sind auch das Magnetventil des Aktivkohlefilters und das Kaltstartventil angeschlossen. getaktet wird das Ventil über Pin 2. Diese Leitung führt zu Pin 30 des Motorsteuergerätes.
Wenn ein Fehler im Leitungssatz vorliegen würde (Leitung zum Motorsteuergerät auf Masse) Wäre das Problem kalt genauso vorhanden. Wäre die Leitung unterbrochen, würde sich nichts ändern, wenn man den Stecker zieht.
Deshalb würde einen Fehler in der Verkabelung ausschließen.
Ein Fehler im Steuergerät selbst ist zwar nicht auszuschließen, aber doch sehr selten.
Bevor ich das Steuergerät tauschen würde, würde ich erst einmal die Sensorik und Grundeinstellung exakt prüfen.
Ggf. ersetzen Sie doch erst einmal den Geber für Kühlmitteltemperatur 2 polig blau 025 906 041A (ca. 17€). Es kann sein, das er nur in bestimmten Temperaturbereichen fehlerhafte Werte ausgibt.
Sie werden dafür allerdings einen Diagnosetester benötigen. Ohne diesen lässt sich der Zündzeitpunkt nicht exakt prüfen.
Wenn Sie mir Ihre Mailadresse ohne das @ mitteilen, kann ich Ihnen Prüfungsunterlagen zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo 4 Ringe,


erstmal vielen Dank für Ihre detaillierte Auskunft.Ich werde diese Informationen an den Mechaniker weiterleiten.


Sie können mir weitere Unterlagen an j.j.dam...web.de zusenden


Selbstverstänlich erhalten Sie auch eine positive Bewertung von mir.


 


Mit freundlichen Grüßen


Jörg Jakob

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Jacob,

die Post ist unterwegs, prüfen Sie ggf. den SPAM-Ordner. Damit sollten Sie das Problem lösen können.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe