So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Leider hat die Reparaturempfehlung - neuer Klopfsensor- nichts

Kundenfrage

Leider hat die Reparaturempfehlung - neuer Klopfsensor- nichts gebracht. Heute habe ich den Klopfsensor eingebaut. Bei der ersten Fahrt alles prima. Nach einer Stunde ein Neustart und das gleiche Problem wieder. Es wurden Lambdasonde, Zündspule mit Steuergerät, Hallgeber, beide Temperaturgeber, Leerlaufregelventil und Hallgeber erneuert. Auch habe ich den laufenden Motor mit Startpilot angesprüht, um zu testen, ob irgendwo Falschluft angesaugt wird, aber nichts. Er ruckelt in Fahrstufe 4 bei Tempo ca. 70-80 km/h und nach 110 km/h. Er stinkt nach faulen Eiern -zu fett- und die Zündkerzen sind verrußt. Hilfe ich weiß nicht mehr weiter. Man kann200km/h mit dem Fzg fahren - ohne Probleme, aber im angegebenen Geschwindigkeitsbereich kann man ihn nur reiten!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Die gegebene Reparaturhinweis war nicht die Lösung meines Problems. Außer Kosten für ET und die weitere Frage nichts bewirkt!
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Rückinfo. Aus dem Fragearchiv habe ich gerade Ihre ursprüngliche Problemstellung studiert.

Ihre Beschreibung trifft bald haargenau auf das klassische Problem eines fast jeden ABK Motors zu - der Känguruh-Effekt resultiert hier meist aus einem verschlissenen Drosselklappenpotentiometer. Wie gesagt ein recht gängiger Defekt beim ABK - sowohl mein Avant als auch das Cabriolet wiesen beide den gleichen Fehler auf. Beim Handschalter ist der Effekt nicht ganz so gravierend wie beim Automaten da dieser, wenn er falsche Werte über die Drosselklappenstellung erhält, auch entsprechende Schaltversuche unternimmt bzw. in der vierten Fahrstufe evtl. die Wandlerüberbrückung schließt.

Um das Drosselklappenpoti zu Prüfen benötigt man allerdings ein analoges Ohm-Meter oder ein Oszilloskop. MIt einem Digitalmultimeter ist die Prüfung nur eingeschränkt möglich da dieses zu träge ist. Die Prüfung erfolgt, in dem man den Widerstand der Schleiferbahn über die gesamte Potistrecke misst - wenn an einer Stelle ein Kontaktproblem vorliegt springt der Widerstandswert schnell hin und her - auf einem Analog-Ohmmeter kann man das sehr gut am Zeigerverlauf erkennen.

Ein Austausch auf Verdacht ist immer grenzwertig, da das Poti bei Audi 88,66 € kostet, die Teilenummer lautet 037 907 385 M. Im freien Teilehandel gibt es das Poti für ca. 70 Euro, hier aber meist nur die Version für Handschalter - die Potis sind unterschiedlich.

Zum Austausch empfiehlt es sich, das Drosselklappenteil zu demontieren da das Poti schlecht erreichbar unten angebracht ist. Sie benötigen dann eine neue Dichtung mit der Nummer 037 133 073 A zu 2,80€.


Ist das Poti nicht die Ursache bliebe als heißer Kandidat noch der Luftmengenmesser. In seinem Innern befindet sich auch "nur" ein Potentiometer das von der Stauscheibe im Luftansaugkanal betätigt wird. Im Laufe der Jahre kommt es hier auch gern zu Verschleiß - eine Prüfung ist aber wie beim Drosselklappenpoti auch nur mit den entsprechenden Geräten möglich.

Haben Sie den Fehlerspeicher des Audi einmal auslesen lassen?

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Vor-Ort Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Youngtimer / Oldtimer Begutachtungen
Restaurationsgutachten- / Begleitung
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.svbs-gutachten.de
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe schon diverse Male den Fehlerspeicher auslesen lassen, immer mit dem gleichen Resultat: Geber für Motordrehzahl-G28 kein Signal statisch Prüfprotokoll vom 13.07.2012 um 16,55Uhr im Audihaus Nienburg.Warum erklärt denen eigentlich niemand, dass dieser Fehler immer erscheint, wenn man den Fehlerspeicher bei stehendem Motor ausliest. Was man mir daraufhin noch an weiteren hahnebüchenem Unsinn erzählt hat, erspare ich mir hier, oder denRatschlag eines anderen Audihauses in Hannover: Dreimal Superplus tanken und es wird schon wieder. Ich werde also jetzt ihren Tip probieren, in der Hoffnung dass es klappt. Dann werde ich die Bewertung vornehmen, einverstanden? Mit hoffnungsvollen Grüßen, den ich liebe dieses Auto

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

danke für die Rückinfo.

"Dreimal Super Plus tanken..." solchen Unsinn hört man normalerweise nur am Stammtisch...
Ich kann mir sogar schon beinahe vorstellen in welchem Autohaus in Hannover das gewesen sein könnte, ich bin ja aus der Gegend.

Das sich die Sache mit dem Geber G28 in 20 Jahren noch immer nicht herumgesprochen hat ist wirklich mehr als traurig.

Bitte nehmen Sie erst eine Bewertung vor, wenn das Problem gelöst ist - so hatte ich mir das auch vorgestellt. Im Zweifelsfall schauen Sie einmal in Alfeld vorbei.

Viele Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das Teil kommt erst morgen! Das Auto steht noch.

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kein Problem, nur die Ruhe.

Melden Sie sich , wenn es Neuigkeiten gibt.

Mit freundlichen Grüßen,

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro
Fahrzeugdiagnose aller Systeme
Unfallgutachten
Fahrzeugbewertung
Gebrauchtwagenkaufberatung
Reparaturgutachten
Motor- / Getriebeschäden


www.svbs-gutachten.de
SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Fzg. funktioniert bislang einwandfrei. Auch der erste Experte hatte recht,


da es sich hier um einen Doppelfehler gehandelt hat. Erstens war der Klopfsensor angescheuert, aber das Drosselklappenpotentiometer war Öl verseucht. Wie gesagt bislang funktioniert das Fzg. einwandfrei!


Danke

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

HILFE, FZG: geht schon wieder nicht mehr!!!! Die gleichen Symptome:


unruhiger Leerlauf zwischen 800-1200 Umdrehungen, Stinkt nach faulen Eiern, bei ca. 70Stundenkilometer in Fahrstufe 4 ruckeln bzw. schon reiten!

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Oh nein!

Attachments are only available to registered users.

Register Here

 

Aus welcher Gegend kommen Sie, das war doch im Raum Hannover?

 

Gern schaue ich mir die Sache am lebenden Objekt bzw. vor Ort an.

Hat das Fahrzeug bisher einwandfrei funktioniert und ist die Beanstandung schlagartig wieder aufgetreten?

 

Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Nein ich komme nicht aus dem Raum Hannover, sondern ich wohne in Würzburg. Ich war nur damals auf der Rückreise von Bremen nach Würzburg,auf der der Fehler das erstemal aufgetreten ist! Da ich nicht auf der Autobahn liegenbleiben wollte, - vielleicht noch in einer der zahlreichen Baustellen - bin ich Landstraße bis Würzburg gefahren. Heute war ich bei meinem Motorrad-Händler und als ich da wieder gestartet bin, trat es sehr heftig wieder auf. Gleich an der ersten roten Ampel in der Stadt ruckelnder Leerlauf und ab Tempo 70-80 heftiges Ruckeln in der Fahrstufe 4 und Gestank aus dem Auspuff zu fett!. Schalte ich dann auf 3Gänge kann ich dieses Tempo fahren, ohne Angst um meine Motoraufhängung oder Antriebswellen zu haben.


Die ganze Zeit lief das Fzg., ach was es glitt dahin, hat wieder richtig Spass gemacht!


Gerade habe ich meinen Sohn von der Fahrschule geholt, jetzt läuft er wieder, als wenn nichts gewesen wäre! Das kann doch nicht war sein!!!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich weiß nicht, ob Sie sich noch an meinen Audi 80 B4 Automatik 2.0 E mit den Ruckel- und Geruchsproblemen erinnern, den Sie sogar mal besichtigen wollten. Das Problem wurde vor 14 Tagen gelöst. Der Audi hat auf der linken Seite unter der Armaturentafel eine Relaissteckleiste. Auf dem Steckplatz 14 steckt das Problem! Dort steckt ein Spannungsversorgungsrelais für die Digifant Einspritzanlage. Das Relais hat die ET-Nr.165 906 381 und ist bei den lageristen gänzlich unbekannt. Aber selbst wenn er es im ETKA findet, steht als Einschränkung nur G60 dabei. Aber seit dieses Teil erneuert wurde, geht das Auto einwandfrei, toi toi toi

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

ja-ich erinnere mich bzw. habe den alten Frageverlauf wiedergefunden.

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Ich habe soeben die Teilenummer abgefragt - in der Tat ist diese im Teileprogramm nicht enthalten! Es handelt sich dabei aber um das Relais mit der Nummer 30, also das Spannungsversorgungsrelais für die Digifant.
Sie werden lachen - erst vorgestern hatte ich bei meinem Audi 80 exakt das gleiche Problem.
Das ganze Dilemma erklärt sich so: wenn das Relais 30 nicht mitarbeitet, versorgt sich das Motorsteuergerät u.A. über andere Bauteile mit Spannung was natürlich zu herben Fehlfunktionen führt.
Bei Fahrzeugen mit Digifant-Einspritzung eigentlich ein recht bekanntes Problem, beim T4 bspw. kam das reihenweise vor.
Ich war nur irgendwie der Meinung, dass Sie das Relais als Ursache bereits ausgeschlossen hatten...

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Wie dem auch sei - ich freue mich, dass Ihr Audi wieder ordentlich läuft.

Sehr gerne können Sie mir jederzeit wieder schreiben wenn ein neues/anderes Problem auftritt. Wir haben ja identische Fahrzeuge, das ist natürlich von Vorteil.

Ich wünsche eine angenehme Woche und verbleibe

mit freundlichen Grüßen,

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro