So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, mein Auto hat seit Jahren ein rätselhaftes bis jetzt

Kundenfrage

Hallo,
mein Auto hat seit Jahren ein rätselhaftes bis jetzt nicht reparierbares Problem.
Kurzgeschichte: vor 2,5 Jahren kaufte ich einen VW Tiguan/Diesel/mit ABT Umbau in Kempten. Das Auto war Vorführwagen hatte 6500Km.
Seit über ein Jahr passiert folgendes: beim Losfahren mit dem "kalten" Auto funktioniert alles eiwandfrei könnte ich mit dem Auto ohne Anhalten bis zum Spritmengenende fahren.
Aber wenn ich mit dem Auto kurz anhalte und dannach nach einigen Minuten mit dem "warmen" Auto losfahre fängt an zu ruckeln fällt die Drehzahl, man kann es nicht mehr beschleunigen sogar geht der Motor auch gelegentlich aus. Damit es nicht so einfach ist, der Fehler meldet sich absolut unregelmäßig, aber immer nur dann, wenn der Motor schon "warm" ist und "natürlich" ohne Fehlermeldung am Display.
Das Auto ist zur Zeit wieder seit Wochen in Kempten bei ABT. Es wurden mitlerweile sämtliche Teile (Kabelbaum für Getriebe und Motor - Steuergerät - Hochdruckpumpe unsw..) ohne erfolg gewechselt.
Hätten Sie eine Idee wo ist der Wurm drin?
Mit freundlichen Grüssen:
Dr.Gabor Pahoki XXXXXXXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Dr. Pahoki,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

In der Tat ein kurioses Problem - zumal mehrere VW-Betriebe nicht zum Ziel gekommen sind.

Um das Problem genauer eingrenzen zu können benötige ich noch einige Hintergrundinformationen.

Gestatten Sie mir daher bitte eingangs folgende Rückfragen:

  1. 1. Ist neben den Karosseriemodifikationen -Sie sprachen von einem Abt-Umbau- auch motorseitig etwas verändert worden?

  2. 2. Können Sie vollständig aufzählen, welche Teile man schon ersetzt hat bzw. welche Prüfarbeiten erfolglos durchgeführt wurden?

  3. 3. Bitte teilen Sie mir abschließend noch folgende Fahrzeugdaten mit:

    Tag der Erstzulassung
    Typschlüsselnummern aus dem Fahrzeugschein zu 2.1 und 2.2
    Wenn bekannt Motorkennbuchstabe
    Fahrgestellnummer

Wenn Ihnen von einer Werkstatt einmal ein sog. Diagnoseprotokoll ausgehändigt wurde wäre es sehr hilfreich wenn Sie mir dieses zur Verfügung stellen könnten.

 

 

In Erwartung Ihrer Rückinformationen verbleibe ich

 

mit freundlichen Grüßen,

 

S. Seipp

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro

SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Seipp,

Danke schön voraus für Ihre Bemühung.

Hier sind die Daten, die ich auflisten kann:

1. Ja eine Leistungssteigerung durch Chiptuning.

Hubraum 1968; Orig.Fahrzeugbrief: P.2-P.4 103/4200

nach Leistungsteigerung: P.2-P.4 147/4400

Erstzulassung: 25.03.2008

Typ: 5N

Variante: ACCBABX1

Version: AA6AA69M023ND7MB

2.1: 0603

2.2: AKS 000011

Ident.Nr.: WVGZZZ5NZ8W000880 Prüfziffer: 8

Fahrzeugklasse: M1

Das Auto steht immernoch bei ABT in Kempten.

Der zuständige Kfz.Meister ist der: Herr Trovato Tel: XXXXXXXXXXX /p>

er könnte auch eventuell Ihre Fragen besser beantworten.

2.Was da Alles schon ausgetauscht wurde kann ich Ihnen nicht genau sagen.

Steuergerät - neue Softwareupdate - Kabelbaum Getriebe und Motor - Hochdruckpumpe

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Temperaturfühler

Könnte das Problem mit dem Dieselpartikelfilter zusammenhängen?

Mit freundlichen Grüssen:

Dr. Gabor Pahoki

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen Herr Dr. Pahoki,

vielen Dank für die ausführlichen Rückinfos!

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Den Partikelfilter selber würde ich zunächst außen vor lassen - eventuell aber die Differenzdrucksensorik des Filters in Betracht ziehen.
Ich kann mich aber auch dem Verdacht nicht erwehren, dass das Problem in einer noch zu erforschenden Form mit der Leistungssteigerung zu tun hat.

Ich werde nun mit den Recherchen beginnen bzw. nach einer Lösung suchen und bitte dazu um etwas Zeit - so bald ich Neuigkeiten habe schreibe ich Ihnen wieder.

Bis dahin
viele Grüße :)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil