So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo, habe einen BMW 530d, und das seltsame Phänomen, dass

Kundenfrage

Hallo, habe einen BMW 530d, und das seltsame Phänomen, dass er im leerlauf unterdruck an die Turbodose gibt. Vor dem Unterdruckregler habe ich einen unterdruck von ca 0,9 bar und an der Dose stehen 0,7 bar an. bei leichetem Gas geben geht der unterdruck nach Ragler runter. Das müsste doch genau andersrum sein, leerlauf-kein Unterdruck -- gas Unterdruck steigt an. oder irre ich mich
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Im Motorleerlauf und bei niedrigen Drehzahlen bekommt die Laderdose den maximalen Unterdruck und dreht die Leitschaufeln in eine annähernd tangentiale Position.

Im Ruhezustand leiten die verstellbaren Schaufeln die Abgase schräg in Richtung Auspuffflansch, die Turbine erhält kaum Antrieb, und der Ladedruckaufbau ist minimal.
Mit anderen Worten ist das in Ordnung so.

Welcher Fehler liegt bei dem BMW denn vor?

Mit freundlichen Grüßen,

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hallo,
also er baut im leerlauf druck auf, hat somit keine leistung weil Sauerstoff-Diesel-Gemisch nicht stimmen.
Bei einem anderern 530d selben Baujahres ist das umgekehrt, im Leerlauf ist die Dose entspannt, beim Gasgeben wird sie angesaugt.
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Rückinfo.

In diesem Fall war meine Information nicht korrekt - ich bin dann wohl fälschlicher Weise davon ausgegangen das das Prinzip das Gleiche ist wie bei VW / Audi, bitte um Entschuldigung. Embarassed

Wenn es sich so verhält wie Sie beschrieben haben wird das elektropneumatische Stellglied welches die Unterdruckdose ansteuert entweder eine Fehlfunktion haben oder es wird falsch angesteuert. Wenn die Möglichkeit des Quertauschs vom Fahrzeug mit einwandfreier Funktion besteht wäre dies ein guter "Schnelltest" - andernfalls: Steht ein Diagnosecomputer zur Verfügung mit dem das Stellglied manuell angesteuert werden kann sowie die Werte des Ladedrucksensors ausgelesen werden können?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
Diagnosecheck zeigt keine Fehler an, Unterdruckregler arbeitet auch nur aus irgeneinem Grund andersherum. Sämtliche unterdruckschläuche auf undichtigkeit geprüft, Ladedrucksensor geprüft, ich dache es gäbe eventuell 2 Arten der Turbinendose, einmal negativ mit permanent unterdruck und einmal postiv entlastet und dann bei zuschaltung Unterdruck, ich dachte eventuell auch an die Feder in der Dose, aber 0,7 bar ist schon der volle Unterdruck der der die Dose ansteuert. Welsche Bauteile/ Sensoren könnte ich noch tauschen??
mfg
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

haben Sie den Unterdruckregler (also das Stellelement) selber schon ersetzt?