So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4076
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Ich fahre einen Sportage Bj, 2007 mit LPG-Gas. Da die Systemchecklampe

Kundenfrage

Ich fahre einen Sportage Bj, 2007 mit LPG-Gas.
Da die Systemchecklampe brennt, war ich in der Werkstatt.
Dort wurde ein Zündkabel gewechselt, nur kurzer Zeit brannte die Lampe wieder.
Dann habe ich die Gasanlage überprüfen lassen, daran lag es angeblich nicht sondern an
den Ventilen. Das wäre wohl eine sehr aufwendige Sache, da die Ventile nicht eingestellt
werden können sondern Teile ausgetauscht werden müssen (?).
Obwohl ich das Fahrzeug im Sept. 2011 gekauft habe, lehnt der Händler bei Ventilproblemen
Garantie bzw. Gewährleistung ab.
Was können Sie mir raten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Hier müssen wir zunächst differenzieren, ob die Gasanlage beim Kauf des Fahrzeugs schon verbaut war oder ob diese nachträglich eingebaut wurde.
Wenn Sie beim Kauf schon verbaut war gilt auch für die Gasanlage die Sachmängelhaftung (Garantie und Gewährleistung sind etwas vollkommen anderes) und man müsste dann genau prüfen in wie Weit der Händler dafür gerade stehen muß.

Wurde die Anlage nachträglich eingebaut, also NACH dem Sie den Wagen gekauft haben ist zu prüfen ob der Einbaubetrieb hier haftbar gemacht werden kann.

In Erwartung Ihrer Rückinfos verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen,

SVBS Kfz-Sachverständigenbüro