So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallohabe einen Rolls Royce Corniche aus den USA Baujahr

Kundenfrage

Hallo habe einen Rolls Royce Corniche aus den USA Baujahr 1981 mit Kat. Der Wagen hat eine Bosch K-Jetronik Einsprithanlage Der Benzinverbrauch ist exorbitant hoch bei ca 30 Litern pro 100 Km. Woran kann das liegen?


Heute habe ich den Kat kontrolliert. Habe den Kat abgebaut und festgestellt, daß der KAT innen komplett leer ist. ich dachte zuerst der Kat verstopft den Auspuff dies ist aber nicht so. Der Wagen hat auch sehr wenig Leistung obwohl der Motor ohne Aussetzer sauber und rund läuft.

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Einen wirklich sehr schönen Wagen haben Sie da!

Attachments are only available to registered users.

Register Here


Zwar ist das Fahrzeug was den Kraftstoffverbrauch angeht naturgemäß kein Kostverächter - 30 Liter auf 100 Kilometer sind dann aber doch etwas zu viel des Guten.

Mein erster Gedanke ging natürlich in Richtung der K-Jetronic - genauer zum Kaltstartanreicherungsventil. Hierbei handelt es sich um ein zusätzliches Einspritzventil das während der Kaltstartphase zusätzlichen Kraftstoff in den Ansaugtrakt einstäubt.
Ist dieses Ventil defekt, also lässt permanent Kraftstoff durch ODER wird fälschlicherweise permanent angesteuert steigt der Verbrauch in ungeahnte Höhen an.

Nun sagten Sie, der Wagen sei bei einem Bosch Dienst gewesen und sei eingestellt worden - wenn das Gemisch zu fett wäre (also zu viel Kraftstoff eingespritzt würde, beispielsweise aus vorgenanntem Grund) müsste dies anhand der Abgaswerte feststellbar sein - daher die Rückfrage: wurde eine Abgasuntersuchung durchgeführt und wenn ja: wie war der Befund?

Was genau wurde eingestellt - ist Ihnen das bekannt? Wurde der Kraftstoffmengenteiler auf einem Prüfstand geprüft und neu eingestellt?

Auch sehr wichtig: Wo lag der Verbrauchswert sonst normalerweise?


In Erwartung Ihrer Rückinfo verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen,

S.Seipp
SVBS Kfz-Sachverständigenbüro


Oldtimer- / Youngtimer Wertgutachten
Restaurationsgutachten
Unfallgutachten
Reparaturgutachten