So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Techniker ist jetzt online.

Ich schon wieder. Wir haben gestern den Heckinnenraum gesäubert

Kundenfrage

Ich schon wieder. Wir haben gestern den Heckinnenraum gesäubert und dabei die Seitenverkleidung und auch die Bodenabdeckung entfernt. In der Reserveradaussparung stand ungefähr das Wasser ca. 10-15 cm hoch. Da wo hinten innen links (Fahrerseite) eine kleinere Ausparung )Loch) ist, (von innen unter dem Tank?) stand ebenfalls Wasser. Das Loch gegenüber auf der Beifahrerseite ist trocken. Die Bodenabdeckung (Filz ?) war total durchnässt. Die linke untere Seite des Kofferraumes zur hinteren Tür hin ist verrostet. Wo ist der Wasserablauf hinten zu finden und wie kann ich ihn wieder reinigen. Ich nehme an, dass er durch Hundehaare verstopft ist. Danke XXXXX XXXXX Antwort. Denken Sie daran, ich bin kein Techniker - nur eine Frau - und man muss es mir schon ziemlich genau erklären. Chris
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Bitte teilen Sie mir nochmals Ihr Fahrzeug mit, und ob dieses ein Schiebedach hat.

Wir können leider keine vorangegangenen Fragen mehr zu Ihrem Benutzernamen zuordnen.

mfg Reitbauer Klaus

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es ist ein Mazda Demio, Schlüssel 7118/497 , ohne Schiebedach. Fahrgestell Nr. JMZDW192200316685/9.

Ich bin Diejenige, die gestern wegen den Knartschgeräuschen an der Hinterachse nachgefragt hat. Danke für Hilfe
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich hab mir mal den Ersatzteilkatalog Ihres Fahrzeuges angesehen. Der Wassereintritt ist an folgenden Stellen denkbar, und sollte gefunden werdem, damit das Problem nicht wieder auftritt:

Antenne, Heckklappendichtung, Heckwischer, Bodenlöcher und eventuell eine Durchrostung der Inneren Radläufe.

 

Es gibt keinen Ablauf, der Verstopfen könnte in diesem Bereich. Nur in der Heckklappe sind ablauflöcher vorhanden. Da müsste das Wasser aber schon runtertropfen, wenn sie diese öffnen.

Die Bleche haben jedoch alle einen Gummistopfen, der serienmäßig von der Außenseite her abgedichtet wurde. Diese sind dafür da, um in solchen Fällen geöffnet zu werden, damit das Wasser wieder austreten kann. Nach der Trockenlegung sollten diese wieder ordnungsgemäß montiert und zusätzlich wieder mit Dichtmasse versiegelt werden. In der Reserveradmulde müssten diese recht gut sichtbar sein, es sind jedoch auch welche in den Seitlichen Mulden vorhanden.

Obwohl der Demio in sachen Rost nicht der bestgeschützteste ist, sollte normales Wasser keinen so großen Rostschaden wie sie ihn mir Beschreiben verursachen.

Kann eventuell etwas Säurehältiges dabei sein? Möglicherweise von Ihrem Hund?

Aber ich denke, daß würden Sie riechen.

Eine Verstopfung mit Hundehaaren ist auszuschließen, da keine verstopfbare Öffnung vorgesehen ist. (Außer bei Schiebedach) Vielmehr sollte eigentlich gar kein Wassereintritt möglch sein.

mfg Reitbauer Klaus

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Antenne ist vorne auf dem Dach, also wohl eher nicht der Grund. Die Heckklappendichtung ist in der Tat nicht mehr einwandfrei, ebenso der Heckscheibenwischer. ABER WÜRDE MAN DANN NICHT BEIM ÖFFNEN DEN WASSSEREINTRITT BEMERKEN. Ich mache jeden Tag die Heckklappe mindestens 3 x auf. Es ist alles trocken innen an der Heckklappe. Kann Wasser evtl. an dem Rücklicht eintreten? Wie macht man das Rücklicht ab. Wir haben gestern nur eine Schraube oben gefunden, konnten das Rücklicht aber nicht lösen. Bodenlöcher sind wohl auszuschliessen. Der Wagen ist erst im Dezember durch den TÜV gegangen und der Boden wurde inspiziert, weil die Bremsleitungen "behandelt" werden mussten. Säurehaltiges ist absolut auszuschliessen.
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja auch an den Heckleuchten besteht diese Möglichkeit. diese sind mit 2 Schrauben befestigt. Ich kann leider dazu selbst kein vernünftiges Bild finden.

Die Dichtung der Heckklappe kann dennoch auch der Grund sein, wenn diese speziell im Oberem Bereich beschädigt ist. Das Wasser würde sich dann einen nur kleinen Weg ins Fahrzeuginnere suchen, und man findet oft nur eine ganz kleine Spur davon. Auf Dauer ist dadurch dennoch diese Wassermenge möglich.

 

Ich habe mich nur gewundert, daß bloßes Wasser Rostschäden in diesem Ausmaß verursacht. Ists Salzwasser vom Winter, dann ist auch dies freilich durchaus möglich. Ansonsten dürfte das Wasser schon sehr lange Zeit eindringen.

 

Bitte sehen Sie mir nach, daß ich keine vernünftige Anleitung zum Ausbau der Heckleuchte bieten kann. Ich habe auch im Ersatzteilkatalog nur eine Ansicht der Aussenseite, was ja dann nicht behilflich ist.

 

mfg Reitbauer Klaus

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil