So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an findit-now.
findit-now
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung:  Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
30950387
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
findit-now ist jetzt online.

woran kann es liegen wenn mein scenic 1.416v bei den temperaturen

Kundenfrage

woran kann es liegen wenn mein scenic 1.416v bei den temperaturen ( -4 bis -15 grad ) zwar problemlos anspringt aber sobalt ich auf das gas trette der motor am stottern ist und nach 10m wieder ausgeht?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  findit-now hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, bei diesen Tieftemperaturen sind verschiedene Ursachen möglich. Eine davon ist, dass das Schmieröl/-fett der Benzinpumpe sich verdickt hat und behindert dann den Antrieb des Benzinfördersystems. Der Motor bekommt dann zuwenig Benzin, stottert und stirbt ab. Ein weiterer ist, dass sich kein Winterbenzin im Tank befindet, was eine schlechtere Verbrennung nach sich zieht (Trifft meist bei wenig bis selten gefahrenen Fahrzeugen zu, die noch vom letzten Herbst Benzin drin haben). Der Effekt ist wie bereits beschrieben. Unökologisch aber aufschlussreich kann mit folgender Methode erprobt werden, ob sich dies nur im ganz ausgekühlten Zustand oder auch bei Betriebstemperatur einstellt: Den Motor anfangs im Leerlauf einige Minuten laufen lassen und erst losfahren, wenn sich die Betriebstemperatur des Motors um ca. 40 Grad C befindet (siehe Instrumenteanzeige). Oder wenn die normale Betriebstemperatur erreicht ist, den Motor abstellen und nach 1-2 Minuten neu starten und losfahren versuchen. Ist die Kaltstartproblematik damit behoben, wenn der Motor warm laufen gelassen wurde, so sollte sich der Mechaniker die Benzinpumpe vornehmen und diese neu schmieren oder sogar austauschen, da diese nur schwierig zu zerlegen ist. Auf jeden Fall ist der Tank mit hochoktanigem Benzin zu füllen (98 und höher), damit die gesamte Motorenschmierung durch die hohe Oktanzahl besser gewährleistet ist. Ist auch nach Erreichen der Betriebstemperatur keine Verbesserung nach dem Neustart spürbar, ist vermutlich wirklich die Benzinpumpe oder sogar deren Steuerung defekt. Die Steuerung schliesse ich jedoch schon fast wieder aus, da scheinbar nur in den genanten Minusgraden das Problem auftaucht. Es kann auch die Luftzufuhr (Luftfiltersystem) zum Motor verstopft sein, welche durch das Gefrieren zu wenig Verbrennungsluft durchlässt und darum das Gemisch nicht mehr stimmt. Der Motor stirbt ab, sobald man Gas zu geben versucht. Der Filterersatz und das Austrocknen des Filtergehäuses könnten dabei schon Abhilfe leisten. Es sind einige Möglichkeiten, die in Betracht gezogen werden könnten. Testen Sie die oben genannten Vorschläge aus und teilen Sie mir bitte mit, mit welcher Sie Erfolg hatten. Besten Dank und viel Erfolg.