So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

PkW Rover 416 Si, abgestellt, springt nicht mehr an. El.Funke

Kundenfrage

PkW Rover 416 Si, abgestellt, springt nicht mehr an. El.Funke vorhanden (ohne Kompression). Wie ist Benzinpumpe,-lieferung,-einspritzung zu kontrolliern? Wie ist die
Elektronik ECM zu überprüfen? MfG.Hummitzsch
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

Bitte definieren Sie "Zündfunke ohne Kompression vorhanden" - meinen Sie damit dass Sie den Motor ohne Kerzen haben drehen lassen um so zu prüfen ob die Zündanlage arbeitet?

Oder haben Sie die Kompression des Motors geprüft und festgestellt, dass diese nicht vorhanden ist?

Ist ausgeschlossen, dass es sich um ein Problem mit der Wegfahrsperre handelt - bei dem Auto sollte es sich, wie ich annehme um die Ausführung mit einem separaten Handsender am Schlüsselbund handeln?

Bitte teilen Sie mir zur genaueren Eingrenzung noch die Erstzulassung des Wagens mit.



Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Hoffmann, Erstzulassung 10.1995-Motor ohne Zündkerzen drehen lassen-Zündfunke vorhanden.
Kompression wurde nicht gemessen.Wegfahrsperre wird mit Handsender deaktiviert-das
Piepgeräusch verschwindet-ob dennoch überall Spannung anliegt, wo messen? Benzin-
pumpengeräusch beim Anschalten ca.1,5 sec da.Wo ist ankommende bzw.zurückfließende
Benzinleitung zu öffnen/trennen, um Benzinfluß zu kontrolliern? Bei ECM - Steuerung, wo
ist ein Messen von Eingängen zu messen- Temp.fühler,Lambdasonde,usw.?Elektron. Kennt-
nisse vorhanden.Beim Starten - ca.3-4 sec hat es den Anschein, daß mal 1 Zylinder zündet aber
dann nicht weitere.
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Rückinfo.

Ich schaue einmal nach ob ich noch irgendwo einen Stromlaufplan für das Fahrzeug finde - seit dem es Rover nicht mehr gibt verschwinden die Autos langsam aus den Programmen.

Ich teile es Ihnen sofort mit, wenn ich etwas gefunden habe.

Viele Grüße!
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend!

Ich habe tatsächlich eine ganze Reihe an Stromlaufplänen und Prüfanleitungen gefunden.

Leider darf ich diese aus Urheberrechtsgründen natürlich nicht einfach hochladen, daher versuche

ich so gut wie Möglich daraus eine Anleitung zu erstellen.


Zunächst habe ich hier noch ein altes technisches Rundschreiben, in dem von einer schlechten

Masseverbindung im Bereich der Batterie (müsste ein Masseverteiler sein) die Rede ist. Dadurch

kommt es wohl zu Fehlfunktionen des Motorsteuergerätes sowie des Alarmsteuergerätes. Hier

bitte zunächst prüfen, ob alle Massepunkte einwandfrei sind. Bitte komplett von der Karosserie

lösen und schauen, dass die Kabel blank an der Karosserie anliegen.


Wenn dies nicht geholfen hat, hier weitere Bauteilprüfungen:


Kraftstoff:
Die Vorlaufleitung müsste beim 400er am Filter verschraubt sein. Diese Verschraubung öffnen und beim Starten prüfen, ob dort Kraftstoff austritt.


Wegfahrsperre:
Das Wegfahrsperrenmodul gibt sein Freigabesignal auf Pin 13 des Steuergerätesteckers. Wie dieses Signal aussehen muß ist natürlich nicht angegeben, in den meisten Fällen handelt es sich bei Autos der 90er Jahre um ein Rechtecksignal mit einer fixen Frequenz.


Einspritzventile:

Stecker abziehen und bei eingeschalteter Zündund zwischen Pin 1 und Masse prüfen, ob Batteriespannung anliegt. (Injektoren werden vom Steuergerät Massegetaktet) In diesem Falle wäre das Versorgungsrelais schon mal in Ordnung.

Die Einspritzventile sollen einen Widerstand von etwa 15 Ohm haben.

Mit einer LED Prüflampe während des Startens zwischen den beiden Pins prüfen, ob das Ventil angetaktet wird, LED muß dann blinken.


Bitte prüfen Sie diese Dinge zunächst einmal - wenn nichts dabei herausgekommen ist, gehen wir in die nächste Runde.

;-)

Viele Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Angaben, -Benzinleitung geöffnet, Benzin wird herausgedrückt; Wegfahr-
sperrensignal wird nach 4x Schlüsselkontakt drücken -deaktiviert; Einspritzventilspannung
und Ohmzahl noch nicht geprüft - aber alle 4 gleichzeitig defekt ? Es wird wohl die ECM-
Ansteuerung nicht i.O. sein. Ohne elektr.Plan ist von mir keine Prüfung möglich.MfG.
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

es werden nicht alle Ventile defekt sein, die Prüfung zielt darauf ab, ob sie vom Steuergerät auch angesteuert werden, daher bitte wie beschrieben mit der LED Prüflampe überprüfen, ob die Ventile während des Starversuchs auch angesteuert werden. Wenn dies nicht der Fall ist, liegt der Fehler im Bereich Steuergerät, Kabelbaum oder Wegfahrsperre.



Mit freundlichen Grüßen,
Peter Hoffmeister
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Folgende Mitteilung: Ein anderes gebrauchtes ECU MKC 103370 angeschlossen,Batterie
angeklemmt,Wegfahrsperre deaktiviert -alles i.O. Starten, Motor springt sofort an,
dreht ca. 2 sec, alle 4 Zylinder !! Bleibt stehen, springt beim starten nicht mehr an.MfG.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Antworten, ich nehme an, die Verbindung (Code ) zwischen ECU und Wegfahr-
sperre muß für das neue ECU noch programmiert werden.Ich werde mich nach einiger Zeit
nochmals melden.MfG.
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
In Ordnung - halten Sie mich bitte auf dem Laufenden.


Viele Grüße,
Peter Hoffmeister
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nochmals eine Frage: Der 16 bit Code zwischen Alarm-ECU Pin 9 und MKC 103370 Pin 13
wie ein ist angleichen möglich? Wie wird bei einem anderem MKC dieser alte Code gelesen /
verarbeitet / usw. ; bzw. wie ist ein Umprogrammieren des MKC möglich? MfG.
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie meinen die Synchronisation zwischen Alarm./Wegfahrsperrensteuergerät? Wenn eines beiden Steuergeräte ausgetauscht wird passt man mit dem Werkstattdiagnosecomputer an - dies geht aber nur mit der Rover Software in einem automatisierten Prozess; ein manuelles Angleichen / Auslesen / Weiterverarbeiten der Codierung ist weder in irgendeiner Form vorgesehen noch für eine Werkstatt möglich - Daten darüber sind auch in keiner Werkstattliteratur der Welt hinterlegt. Es ist auch gut möglich, dass das System schon mit Wechselcodes arbeitet, bei VW z.B. war das ab 1997 der Fall - bei Rover kann ich das auf Grund des Exotenstatus nicht sagen, gehe aber stark davon aus wenn das System "schon" mit einer 16 Bit Codierung arbeitet...

In der Regel "erwarten" die Motorsteuergeräte vom Wegfahrsperrensteuergerät früherer Generation ein auf eine bestimmte Frequenz gepulstes Rechtecksignal.... (Steht übrigens auch in keiner Literatur, musste ich auch selber mit dem Scope herausmessen...)


Der Fehler liegt bei Ihrem Wagen meiner Meinung nach nicht am Freigabesignal der Wegfahrsperre, das Motorsteuergerät steuert Ihrer Prüfung nach Benzinpumpe und Zündanlage an - wäre die Wegfahrsperre schuld wäre das nicht der Fall da diese Systeme genau die sind, die die Wegfahrsperre unterbricht... es sei denn, die Einspritzventile würden nicht angesteuert, das wäre dann ein klarer Hinweis auf die Wegfahrsperre, daher schon die Zweimalige Rückfrage ob Sie einmal beim Starten eine Diodenprüflampe an einen der Stecker der Ventile gehalten haben.

Viele Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nach der Synchronisation zwischen ( neuem) gebrauchtem Alarm-ECU und MKC 103370 ist das größere Problem wohl gelöst.Starten i.O., Leerlauf i.O, nach warmen Motor noch Zündaussetzer,
aber auch dieses kleinere Problem wird gelöst, evtl. Zündkerze, Benzin bzw.Einspritzmagnet.MfG.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil