So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Mein Mercedes 270 CDI springt bei Kälte nicht oder nur schwer

Kundenfrage

Mein Mercedes 270 CDI springt bei Kälte nicht oder nur schwer an. Er springt kurz an und geht von alleine wieder aus und dann geht nichts mehr oder nur sehr schwer.

Können Sie mir helfen?

Liebe Grüße
Uwe Siebeck
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen Herr Siebeck,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten, leider kommen hier mehrere Ursachen in Betracht:

  • Luft im Kraftstoffsystem
    Im Dieselkraftstoffsystem darf sich keine Luft befinden. Bei größerer Kälte kann es sein, dass sich beispielsweise der Dichtring des Raildrucksensors oder am Kraftstoffilter zusammenziehen und so Luft gezogen wird.

  • Motortemperatursensor
    Wäre ein elektrischer Fehler, der sich nur mit entsprechenen Messgeräten prüfen ließe

  • Glühkerzen
    Klassiker beim Diesel, sind diese verbraucht startet der Motor nicht ordentlich. Wenn Sie aber sagen, der spränge manchmal an und geht dann wieder aus, wird das eher eine nachrangige Ursache sein.

Wie gesagt, es kommen leider unterschiedliche Ursachen in Betracht. An eingefrorenen Diesel mag ich bei den momentanen Temperaturen nicht glauben - das Problem wird hier vermutlich an Falschluft im Kraftstoffsystem zu suchen sein.

 

Ich empfehle auch sicherheitshalber einmal den Fehlerspeicher auslesen zu lassen, wenn gleich ich nicht annehme, dass dort hilfreiche Fehlercodes abgespeichert sein werden.



Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Herr Hoffmeister,

vielen Dank für Ihre Antwort. Heute morgen ist er dann nach einer Stunde nach vielen Versuchen angesprungen. Ich bin dann ca. eine 15 Minuten gefahren und dann eine Stunde gestanden. Danach hatte ich keine Probleme mehr. Ich versteh das nicht. Mal sehen was morgen früh passiert. Es ist wohl sinnvoll eine Werkstatt aufzusuchen.

Liebe Grüße
Uwe Siebeck
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Siebeck,

es hört sich wirklich nach Falschluft im Kraftstoffsystem an. Wenn der Wagen einmal richtig gelaufen , also das System entlüftet ist wird er immer wieder anspringen, es dauert ja mehrere Stunden bis sich eine Luftblase gebildet hat.

Dass der Wagen nach kurzer Fahrt also einwandfrei anspringt ist charakteristisch für diesen Fehler.

In der Kraftstoffzulaufleitung sollte sich ein durchsichtiger Schlauchteil befinden, wenn Sie das nächste Mal Startprobleme haben schauen Sie einmal nach, ob darin Luftbläschen zu sehen sind.

Ein Werkstattbesuch wird natürlich trotzdem ratsam sein, da eine eventuelle Undichtigkeit mit "Bordmitteln" kaum zu lokalisieren ist.



Bei Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung und freue mich bis dahin über einen Klick auf "Akzeptieren".


Viele Grüße,

Peter Hoffmeister
SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wo befindet sich denn dieses Sichtfenster?
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
verfolgen Sie einmal die Kraftstoffleitung vom Kraftstofffilter zur Einspritzpumpe. Bei einigen Modellen ist ein Teil der Leitung transparent.


Viele Grüße!