So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Hallo Hr.Hoffmeister, als ebenfalls "Geschädigter" A4 Avant

Kundenfrage

Hallo Hr.Hoffmeister,
als ebenfalls "Geschädigter" A4 Avant Fahrer mit dem Problem Ölpumpe, Turbolader.....Ausgleichswellenmodul....Defekt und kein Ende habe ich mit Interesse die Diskussionen über dieses Thema gelesen. Bei uns handelt es sich um einen A4 Avant, EZ 12/05, BPW Motor, WAUZZZ8E36A12853.
Es ist jetzt nicht nur das Problem der umfangreichen Reparatur, sondern auch die Lieferzeit des Ausgleichwellenmoduls von 6 Wochen.Mich würde jetzt interessieren, was es mit der Werkstattanweisung 13D7 genau auf sich hat. Seit dem Kauf des Wagens im Oktober 2009 waren wir mehrfach bei einem Audi Vertragshändler, allerdings nicht um Inspektionen zu machen, zuletzt 2 Wochen, bevor die Ölpumpe und Turbolader kaputt gingen. Es wäre nett, wenn Sie mir antworten könnten.
MfG
C. Mehrain
Hätte man uns darauf aufmerksam machen müssen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

Die besagte Werkstattaktion weist an, bei Motoren mit bestimmten Motornummern in Fahrzeugen eines bestimmten Bauzeitraums (geht nach Fahrgestellnummer) das Ölpumpenmodul zu ersetzen. Wie gesagt wird noch mal nach Motornummer unterschieden, hier ein Beispiel:

Betroffene Fahrzeuge mit Fahrgestellnummer ABC - HIJK sind zu prüfen. Sind bei diesen Fahrzeugen Motornummern von 123 - 456 verbaut, Ölpumpenmodul ersetzen.

In der Praxis sieht es so aus, dass der Serviceberater bei jedem Werkstattbesuch beim Anlegen des Auftrags die Fahrgestellnummer eingibt. Diese wird online mit der Zentraldatenbank von VW bzw. Audi abgeglichen. Kommt das Auto für eine Werkstattaktion in Frage, zeigt der Computer dies sofort an.
Wenn dem Serviceberater aus welchen Gründen auch immer dies nicht auffällt wird dem Mechaniker, der im Werkstattprogramm ELSA (hier sind u.A. die Reparaturleitfäden hinterlegt) die Fahrgestellnummer bzw. Auftragsnummer eingibt sofort angezeit: Offene Werkstattaktion.

Wenn Ihr Audi also in das "Raster" der Aktion passt, wird der Werkstatt dies wie eben geschildert mitgeteilt. Es gibt Werkstattaktionen, ob die 13D7 dazugehört kann ich aus dem Kopf nicht mehr sagen, bei denen keine Kundenansprache erfolgt.

Weiter ins Detail gehen darf ich als ehemaliger Mitarbeiter eines Audi Autohauses nicht, dafür habe ich mal strafbewehrt unterschrieben ;)


Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil