So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an findit-now.
findit-now
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung:  Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
30950387
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
findit-now ist jetzt online.

Mein Auto hat einen Branntschaden von 21.000 meine Versicherung

Kundenfrage

Mein Auto hat einen Branntschaden von 21.000 meine Versicherung will mir nur 3.000 zahlen.Ich möchte mein Auto wieder herrichten aber ohne Geld geht das nicht.Wer kann mir da Helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  findit-now hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, nun, ohne Geld ist schon fast nichts mehr möglich, ausser die nicht käuflichen Dinge, die das Leben lebenswert machen. Aber mit Lebensweisheiten ist hier auch nichts zu bewegen, darum hier meine Vorschläge, wie Sie den Restbetrag von 18'000.-- zu reduzieren versuchen können.

1. Sehr viel Eigenleistung beim Zerlegen und Wiederaufbau des Wagens !!!
2. Einbeziehen von Fachleuten in allen Belangen (Mechanik, Elektrik, Fahrgestelltechnik, Karosseriebau, Autosattlerei u.s.w.), was zeitaufwendig und nicht immer kostenlos ist. Eventuell finden sich der eine oder andere Azubi, die auch vor Ort mal Hand anlegen können.
3. Anfrage bei Berufsschulen der Automobilbranche, ob dort die jeweiligen Teile zum Selbstkostenpreis (im Bezug der praktischen Ausbildungseinheiten für Azubis) restauriert werden können. Oder dasselbe bei mechanischen Behindertenwerkstätten anfragen.
4. Ersatzteilbeschaffung bei Autoverwertern wie z.B. die Ludolf's (4 Brüder (leider nur noch 3) vom Schrottplatz)
5. Versuch, das Auto mit einer TV-Sendung (z.B. Wetten dass...? oder einer der DMax-Sendungen wie z.B. der Checker) in Auftrag zu geben.
6. Online-Foren der Marke oder des Modells lokalisieren und mit Gleichgesinnten das Gespräch, diverse Tipps und das eine oder andere E-Teil finden.

Ganz kostenlos ist das alles nicht aber vermutlich so ziemlich die günstigsten Varianten, um viel Geld zu sparen. Versuchen Sie nochmals das Gespräch mit der Versicherung aufzunehmen. Vielleicht kommen die Ihnen dabei noch ein wenig mehr entgegen. Viel Erfolg dabei und ich bitte um eine kurze Rückmeldung, wie Sie sich entscheiden werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil