So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Neuspeed1988.
Neuspeed1988
Neuspeed1988, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 112
Erfahrung:  Kfz-service-Mechaniker
57464465
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Neuspeed1988 ist jetzt online.

Hallo, hab einen Clio 55kw Bj. 3/2006 mit einer KM-Leistung

Kundenfrage

Hallo,
hab einen Clio 55kw Bj. 3/2006 mit einer KM-Leistung von 47.000.
Wie groß ist die Gefahr wirklich, dass der Zahnriemen schon reißt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Neuspeed1988 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schönen Guten Abend Werter Just Answer Kunde.

Ihr Auto ist erst 5 Jahre alt und hat 47000Km runter die warscheinlichkeit für einen Riss ist sehr gering.

Ab 9 Jahre wird die warscheinlichkeit schon größer.

Der Zahnriemen sollte zwischen 90.000 und 120.000 Km halten bei manchen hält er auch viel länger aber ich empfehle immer aus sicherheitsgründen bei 90.000Km zu wechseln.

Wenn Sie dies bezüglich ängstlich sind können Sie den Zahnriemen auch bis zur 90.000Km inspektion regelmäßig selber überprüfen ( was Sie aber wirklich nicht unbedingt müssen weil die Qualität bei Zahnriemen sehr hoch ist und bei der Herstellung schon hohe ansprüche und Tests gemacht werden ) .

Überprüfen können Sie :

1. Sichtprüfung auf porösität

2. er sollte sich mit 2 Fingern 70 - 90 grad drehen lassen.

Mfg Steve

Neuspeed1988, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 112
Erfahrung: Kfz-service-Mechaniker
Neuspeed1988 und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  KFZ-Online hat geantwortet vor 5 Jahren.
Schönen Guten Tag werter Justanswerkunde.
Ich bedanke XXXXX XXXXXür Ihr Vertrauen in unsere Experten und möchte Ihre Anfrage nach bestem Wissen und Gewissen beantworten, um Ihr Anliegen zu lösen.

Leider hat mein Kollege mit seiner Aussage unrecht, da Renault einen Wartungsintervall von 5 Jahren oder maximal 120.000km für den Zahnriemen hat. Dies erklärt sich ganz einfach über den Zahn der Zeit und ein Wechsel steht in keinerlei Verhältnis zu den Kosten eines drohenden Motorschadens. Natürlich kann der Riemen auch länger halten, allerdings rate ich davon ab, dieses Risiko einzugehen.

Mit freundslichem Gruß, Thomas

Selbstverständlich helfe ich auch nach einem Klick auf Akzeptieren kostenlos weiter, so dass Ihnen keinerlei Folgekosten entstehen, falls noch Fragen offen bleiben sollten, oder neue Fragen entstehen.
Experte:  KFZ-Online hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bereits darüber gepostet
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Neuspeed 1988,
hallo KFZ-Online,
halloCustomer
würde mich freuen, wenn meine Frage noch einmal beantwortet würde,
so stehe ich ziemlich hilflos da!!!

LG
K.H.B.
Experte:  KFZ-Online hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Wechselintervall bei Ihrem Fahrzeug beträgt 120.000km oder spätestens nach 5 Jahren, da danach die Zugfähigkeit des Riemens enorm nachlässt. Was sich mein Kollege bei seiner Antwort gedacht hat kann ich leider nicht sagen, da diese grundliegend falsch ist. Fragen Sie Ihren Renault-Händler, der kann Ihnen die gleichen Intervalle nennen.
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich kann mich der Aussage meines Kollegen "KFZ-Online" nur anschliessen. Der Intervall liegt bei 120.000Km oder 5 Jahren.
Natürlich kann ein Riemen länger halten aber das Risiko ist einfach zu groß das der Riemen dann doch reißt. Ein Motorschaden wäre die Folge und das steht dann einfach nicht im Verhältnis zu einem Austausch des Zahnriemens.
Ausserdem ist eine Sichtkontrolle, oder die Verdrehung des Riemens um 70-90Grad, wie es der Kollege "Neuspeed" erklärte, nicht möglich da man ohne Demontage der Zahnriemenabdeckung gar nicht erst an diesen herankommt.

Ich kann Ihnen somit ebenfalls nur raten den Intervall einzuhalten wenn Sie vorhaben das Fahrzeug weiterhin zu nutzen.

Grüße
<br/Customer
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die offenen Antworten, obwohl mir die Antwort ihres Kollegen aus Kostengründen natürlich lieber gewesen wäre.

Diese Diskussion freut mich jedoch auch, da sie mir zeigt, das es bei ihnen nicht nur nach dem alten Spruch geht: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Hätte ja noch eine Frage zu LPG Gas und Ventilwechsel. Der o.g. Clio hat nämlich eine Gasanlage, fahre jedoch seit einem Jahr nicht mehr damit, weil meine Renault Werkstatt mir wg. möglicher Ventilschäden davon abgeraten hat. Weis den genauen Wortlaut jedoch nicht mehr. Müßte mich diesbezüglich erst noch einmal erkundigen.

Wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.

MfG
K.H.B.

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wir versuchen Ihnen zu helfen, dabei kann es auch leider vorkommen das die Aussage eines Kollegen kritisiert wird. Daher sollten Sie niemals vorschnell eine Antwort akzeptieren.

Aber nun zu Ihrer weiteren Frage:

Hier hat Ihre Werkstatt nicht unrecht. Gerade bei diesem Motor kommt es immer wieder zu Problemen mit dem Ventilspiel, was mit der Zeit sogar dazu führen kann das sich die Ventile in den Zylinderkopf arbeiten.
Das Ventilspiel wird immer strammer und der Motorlauf immer schlechter. Dies liegt in erster Linie daran das die Verbrennungstemperaturen bei Betrieb mit Gasanlage höher sind und zeitgleich die Kühlung durch den Kraftstoff ausbleibt.
Um dies hinauszuzögern bzw. zu verhindern gibt es Additive wie das sogennante "Flashlube", welches die Verbrennungstemperaturen senken soll und die ausbleibende Schmierung ausgleichen soll.
Es gibt die Möglichkeit die Ventilsitze durch "härtere, hitzebeständigere" austauschen zu lassen. Dies ist jedoch mit höheren Kosten verbunden, da der Zylinderkopf abgebaut werden muss und entsprechend bearbeitet werden muss. Leider ist aber auch das keine Garantie, wie ich aus Erfahrung weiss, da es auch mit diesen "speziellen" Ventilsitzen zu den gleichen Problemen kommen kann, die Zeitspanne bis die Probleme auftreten ist nur länger.

Grüße

40863.7902924769
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke nochmals für die präzisen Antworten.
Experte:  Neuspeed1988 hat geantwortet vor 5 Jahren.

Schönen Guten Abend.

Ich möchte mich vielmals entschuldigen für die Fehl meldung.

Hab in meinen unterlagen nocheinmal nachgeschaut und hab gesehen das er einen wechselintervall von 5 Jahren oder 120.000Km hat.

Vielen Dank an die freundlichen Kolegen.

Ich habe sehr viel mit VW zu tun und da hab ich das leider völlig falsch abgeleitet.

Ich hoffe das dem Kunden nun dennoch geholfen ist und ich entschuldige mich vielmals und werde demnächst auch wenn ich mir sicher bin , noch einmal genauer nach schauen.

Mfg Steve