So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an findit-now.
findit-now
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung:  Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
30950387
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
findit-now ist jetzt online.

Noch immer warte ich eine ad quate Antwort , obwohl ich l ngst

Kundenfrage

Noch immer warte ich eine adäquate Antwort , obwohl ich längst schon bezahlt habe. Noch einmal zum mitschreiben ; habe einen rolls royce corniche aus 1981 , der wohl kein Sprit bekommt , weil die Kraftstoffpumpe nicht anläuft , was darauf zurückzuführen ist , daß wohl das Kraftstoffpumpenrelais , was hinter der rechten Abdeckung im Kofferraum in einem Aluminiumkasten sitzt und von VDO ist. Es trägt die Nr.390.101/5/4 trägt. Weiterhin sind noch weitere Beszeichnungen darauf zu sehen , w.z.B. 23439 OXS 2 +15 .
MfG. Timo.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  findit-now hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Timo
Leider ist mir Ihre vorgängige Anfrage dazu nicht bekannt, trotzdem versuche ich Ihnen hiermit Hilfe zu leisten.
Das Pumpenrelais wird durch eine Sicherung geschützt, welche durchgebrannt sein könnte. Es liegt mir zu dem Modell jedoch kein Schaltplan vor, womit die Sicherungs-Nr. und deren Werte definiert werden könnten. Der RR-Vertreter Ihres Vertrauens gibt Ihnen diese Infos gerne weiter. Hier einige Angaben zur Selbstanalyse, allerdings benötigen Sie Unterstützung durch einen Kollegen. Schalten Sie zur Überprüfung die Zündung ein und versuchen Sie zu starten - Gleichzeitig messen Sie (oder eben der Kollege) am bezeichneten Relais die Stromein- und ausgangswerte mittels Voltmessgerät aus. Mind. 12 Volt müssten am Ausgang gemessen werden können. Falls am Eingang schon kein Strom vorhanden ist, ist die zuständige, oben erwähnte Sicherung defekt. Ist am Ausgang zu wenig oder kein Strom messbar (wenn die Sicherung ganz ist), kann das Relais als Ursache definiert werden. Ist jedoch genügend Spannung auf dem Relais-Stromausgang vorhanden, sollte die Verkabelung zur Pumpe sowie die Pumpe selbst überprüft werden. Die Pumpe kann mit einem Spannungsregler, in vom Autostromkreis abgehängtem Zustand, direkt gespiesen werden (Nicht an der Batterie direkt anschliesen!!!). Um den Benzinfluss zu überprüfen, muss die Benzinleitung an der Pumpe abgehängt und ausfliessender Treibstoff mittels Benzinschlauch in einen Kanister umgeleitet werden. Falls Benzin mit Druck austritt, muss die gesamte Benzinzufuhrleitung, möglicherweise nachgerüstete Filter etc. zwischen Pumpe und Einspritzdüsen überprüft werden. Kontrollieren Sie auch das Einspritz-Kaltstart-Ventil. Auch dieses Bauteil kann nach einer gewissen Zeit den Geist aufgeben, insbesondere weil gerade 1981er Modell vom Vergaser auf E-Einspritzung gewechselt haben und dort noch einige Kinderkrankheiten (nebst normaler Abnutzung) vorhanden waren. Hier ein Bild davon: http://www.jcwhitney.com/1981-1985-rolls-royce-corniche/fuel-injection-cold-start-valve/p2018957d1885y1981-1985j1.jcwx
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne wieder zur Verfügung und würde mich bei erfolgreicher Unterstützung über ein Feedback freuen.
Viel Erfolg bei der Ursachenfindung und danach viel Spass mit dem edlen Wagen.