So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NissanJuke.
NissanJuke
NissanJuke, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 2063
Erfahrung:  Erfahrung seit 7 Jahren Mercedes, VW und Nissan , Privat Audi und Ford
32251250
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
NissanJuke ist jetzt online.

hallo liebes Servic-team mein problem seit ca. 2 Jahren ca

Kundenfrage

hallo liebes Servic-team
mein problem seit ca. 2 Jahren: ca 30 % leistungsverlust gefühlt.

BMW 320 d / Bauj. 1999 / 100 kw KM - stand 233000
keinen Ölverlust !!!

Die Werkstatt ignorierte meine Fehlerbeschreibungen wie folgt:
2 mal kurzzeitiges Aufleuchten der gelben Lampe im Kombiinstrument wahr volle
Leistung spürbar.
In der letzten Zeit mußte ich mehrfach längere Strecken fahren,(750 km in 2 Tagen) sodaß der Leistungsverlust spürbar geringer wurde.

Besuch beim Turbospezialisten ( bei 2 ) bescheinigten mir, daß es nicht am Lader,
sondern eher an der Schaufelverstellung liegt.
Eine eigene Untersuchung im Luftansaugtrackt kam heraus, daß der Luftfilter schon
einige Zeit ( Jahre ) nicht gewechselt war und entsprechend aussah.
Wie kann man so eine Leistungsüberprüfung tätigen ?

Frage: Wie kann man vorgehen: AGR-Ventil reinigen / sinnvoll
LMM überprüfen bzw. zum Steuergerät neu einstellen

a.) was kann man selber machen oder überprüfen ???
b.) oder muß nach Leuten in Werkstatt suchen die die 3 schwarzen Punkte auf heller
Untergrund nicht haben und der weiße Stock auch nicht in der Ecke steht
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank, XXXXX XXXXX sich für JustAnswer.de entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.


Das ist natürlich kein Standart für eine Werkstatt.
Nach meiner Erfahrung, gehen Sie zur weiteren Prüfung des Fehlers wie folgt vor:

Fahren Sie zum Boschservice oder in eine BMW-Werkstatt und lassen Sie eine genau Diagnose der Motorwerte durchführen.
Bei dieser Diagnose wird eine Probefahrt mit Diagnosetester durchgeführt und man kann die Werte während des Auftreten des Problems sofort erkennen.
Das bedeutet, wenn das AGR-Ventil hängt, sieht man dies direkt.
Wenn der Luftmassenmesser oder die Einspritzdüsen sopradische Fehler oder Fehlerhafte Werte haben, wird dies auch direkt erkannt.

Die Kosten für eine solche Fahrt, liegen bei ca. 40€ und Sie haben eine genaue und aussagekräftige Diagnose.



Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
NissanJuke
NissanJuke und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für ihre ausführungen:
mit diesen Informationen bin ich erheblich weiter gekommen und habe dabei die BMW-Werkstätte in aufruhr gebracht.
gleichzeitig habe ich mal alle Rechnungen angeschaut auf denen es heißt AGR-Ventil überprüft etc.
Ich konnte die <Leute überzeugen, daß diese Überprüfung lediglich auf der Rechnung stand.

Nun habe ich pers. das AGR-Ventil ausgebautund dabei Ablagerungen in 2 - 3 mm Stärke rundum
festgestellt und beseitigt. Die Stange die durch das Ventil geht war total fest.

Die Werkstatt hat mir aufgrund meiner Reklamation ein neues AGR-Ventil kostenlos eingebaut, Eine deutliche Leistungsverbesserung ist eingetreten

Ebenso hat die Werkstatt den Turbolader überprüft: Wortlaut Turboladerdruck bei 3500 U/min.
Soll 1543 mbar / IST 1131 mbar

Frage: Soll ich nunmehr im Ansaugtrakt die voraussichtlichen Querschnittsverengungen bis vor die
Ventile beseitigen, oder sind aufgrund der hohen Luftstömungen keine Ablagerungen möglich
Und wenn mit welchen Mittelchen ???

Sollte hier vielleicht noch ein elektrisches Teil neu einjustiert werden ? z.B Luftmengenmesser

oder muß ich mich Wohl oder Übel mit dem Gedanken eines neuen Turboladers anfreunden

Vielen Danbk für Ihre Rückmeldung
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die Erneuerung des Turbolader ist in diesem Fall nur die letzte Möglichkeit.
Ablagerungen kann man im Luftbereich ausschließen, da diese durch die Luft nicht verursacht werden können. Ein defekt im Luftmassen würde zwar einen Fehler verursachen, allerdings nicht im der Auswirkung eines zu geringen Ladedrucks des Turboladers.
Ich rate Ihnen in diesem Fall, zu einer Überprüfung des Ladedruckventils. Wenn dies fehlerhaft ist, kann der Druck hierdurch heruntergedregelt werden.


Mit freundlichen Grüßen:
NissanJuke