So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  Diagnosetechniker mit Schwerpunkt in Diagnose aller Systeme
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Wir besitzen einen Suzuki Grand Vitara Bauj. 06/2007 Km.Stand

Kundenfrage

Wir besitzen einen Suzuki Grand Vitara Bauj. 06/2007 Km.Stand 73500. Heute sind wir ca.450km gefahren, dabei haben wir ein stäniges Pfeiffgeräusch vernommen, was im Leerlauf oder im Stand bei laufenden Motor nicht vorhanden ist.
Was könnte die Ursache sein?

Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen grüßen
Hartmut Bretschner
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Bretschner,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Können Sie mit sicherheit sagen ob das Geräusch aus dem Motorraum oder eher von der Karrosserie durch den Fahrtwind entstanden ist?
Sollte es tatsächlich vom Motor stammen wäre es noch interessant zu wissen ob Sie einen Diesel fahren oder einen Benziner.
Kontrollieren Sie vorsichtshalber auch die Spaltmaße an der Motorhaube nur um ein Geräusch durch den Fahrtwind evtl. ausschliessen zu können.
Sollte es sich um einen Diesel handeln könnte das Pfeifen durch den Turbo enstanden sein.
Wenn es im Leerlauf oder im Stand nicht zu hören war könnte dies darauf hinweisen das es ein Problem des Riementriebs ist. Möglicherweise "schwingt" eine Spannrolle des Riemens sobald Last auf den Motor ausgeübt wird. Dies zu prüfen ist jedoch schwierig.
Können Sie das Geräusch im Stand durch Gasgeben reproduzieren?

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

40775.7269162384
Mustermann und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter HerrCustomer

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Wir fahren einen Diesel.

Das Geräusch kommt eindeutig aus dem Motorraum, wir meinen in Richtung Lichtmaschine, aber wir sind keine experten dafür, deshalb wenden wir uns an Sie. Wir können dieses Geräusch im Stand durch gasgeben reproduzieren.

Können Sie uns ein weiteresmal helfen?

 

Mit freundlichen grüßen

Hartmut Brteschner

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Bretschner,

wenn es aus Richtung der Lichtmaschine kommt wird es sich höchst wahrscheinlich um eine Spannrolle des Riementriebs oder sogar um die Antriebsrolle der Lichtmaschine selbst handeln.
Durch kleinste Schwingungen können hier Summtöne erzeugt werden welche äusserst nervig sein können.
Leider kann man dies nicht unbedingt genauer eingrenzen ohne spezielle Hilfsgeräte zu nutzen.
Eine Werkstatt nutzt hierzu ein Stetoskop mit einer langen dünnen Stange um die Geräusche lokalisieren zu können. Die Spitze des Stetoskop wird dabei auf die einzelnen Bauteile bzw. an deren Gehäuse gehalten wodurch man die Geräuschquelle schnell bestimmen kann.
Sollte Sie die Lichtmaschine gut erreichen können könnten Sie das Selbe auch mit einem langen Schraubendreher probieren ( Vielleicht schonmal irgendwo gesehen ; Schraubendreherspitze an das Gehäuse der Lima und Griffende ans Ohr halten ).

Man könnte auch den Riemen kurz entfernen um zu sehen ob das Geräusch dann beim Beschleunigen weg ist, jedoch kann man auf diese Weise nur bestätigen das es sich um ein Problem der Bauteile des Keilriementriebs handelt.

Eine andere Variante wäre den ADAC, falls Sie Mitglied sind, zu Rate zu ziehen. Dieser verfügt vielleicht genau über dieses oben erwähnte Stetoskop und kann somit die Geräuschquelle identifizieren ohne das Ihnen Kosten entstehen.

Die Reparatur können Sie dann gezielt in Auftrag geben oder evtl. selbst durchführen.
Wichtig wäre nur das im Falle eines Bauteilwechsels der Keilriemen inkl. Spannrollen getauscht wird um zu vermeiden das bei Montage der alten Teile demnächst eine andere Quelle ein ähnliches Geräusch verursacht.

Grüße

40776.3802934838
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo, Lieber Mechaniker,

könnten sie uns Bitte folgende Frage beantworten?

Nach wieviel km muß der Zahnriem und der Keilriemen bei Suzuki Grand Vitara 1,9 Turbo- Diesel gewechselt werden?

 

Über eine Antwort von Ihnen würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichen grüßen

Fam. Hartmut Bretschner

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Bretschner,

laut Vorgaben muss der Zahnriemen alle 5 Jahre oder 75.000 Km gewechselt werden.
Sie müssten also demnächst einen Wechsel vornehmen.

Grüße

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke, für die Antwort,

 

wir waren in drei verschiedenen Werkstätten mit unserem Problem, jede von ihnen hat uns versichert, das wir noch den Arbeitsweg (ca.10km)bis zum Werkstattstermin 06.09. fahren können, und jetzt steht unser Auto seit gut einer Woche in der Woche abgeschleppt in der Werkstatt, da der Zahnriem wohl übergesprungen sei und der Keilriemen wohl zu alt, und dadurch wohl ein größerer Motorschaden entstanden sei.So die Aussage von der Werkstatt. Nun geht es um Schadensregelierung.

 

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Bemühungen. Sie haben als Ferndiagnose eine besssere Arbeit geleistet.

 

Mit freundlichen grüßen

Fam. Hartmut Bretschner

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie könnten versuchen den Fall der Suzuki Kundenbetreuung zu schildern um eine eventuelle Kulanzbeteiligung zu erreichen.
Ich hoffe das Beste für Sie in dieser Sache.

Grüße

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil