So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gasmann04.
Gasmann04
Gasmann04, Kfz-Meister
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 397
Erfahrung:  Erfahrung von fast allen Autogasanlagen, Sachverst.für Autogas seit 2002, freie Kfz - Werkstatt
35464320
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Gasmann04 ist jetzt online.

..hallo, ich fahre ein e92 328xi automatik (us-model) und habe

Kundenfrage

..hallo, ich fahre ein e92 328xi automatik (us-model) und habe beim fahren im unterem drehzahlbereich ein leichtes bis starkes ruckeln (2-6 gang)..der fachhändler konnte keine elektronischen Fehler messen..woran könnt es liegen??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Kunde, vielen Dank, XXXXX XXXXX sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, werde ich Ihre Frage beantworten.
Also im Zusammenhang mit unser Kerngeschäft . Einbau von Autogasanlagen sind mir bei den BMW - Modellen so ab 2005 besonders auffällig schwächelnde Zündspulen aufgefallen. Auch weiß ich, das bei Routinedurchsichten im BMW - Haus profilaktisch alle Zündspulen auf Kulanz gewechselt wurden. Die Sympthome waren immer so, , genau wie Sie es schildern.
Abhilfe vorab. Wechseln Sie die Zündkerzen gegen Bosch mit einer Elektrode, das ist wichtig, weil di eben einen härteren Zündfunken bringen. Sprechen Sie Ihren örtlichen BMW - Händler direkt auf die Zündspulen - Probleme an, er wird sich winden wie ein Aal, aber zugeben wird er es müssen, eventuell haben Sie Glück, trotz US - Modell.
Beste Grüße, Ihr Gasmann04
Gasmann04 und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ok, danke! ..nehme ihre erfahrene meinung zur kenntnis, werde dem morgen nachgehen & prüfen..!
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Viel Erfolg, und lassen Sie sich nicht abwimmeln....
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
..hallo nochmal..!

..sorry für die späte rückmeldung und akzeptierung..!
..hab übers wochenende nicht geschafft die zündspulen & kerzen austauschen zu lassen und hab am sonntag den motor verloren...der pleul von zylinder 6 ist abgeschert & hat so ziemlich alles zerstört (rumpf, ölwanne, etc..)
..könnte dies im zusammenhang mit ihrer vermutung stehen???
..hoffe BMW gibt mir "materialkulanz", sonst wird's wohl richtig teuer!

MfG
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie Ärmster, das ist aber wirklich totaler Mist was Ihnen so passiert ist, aber -- da muss BMW wirklich extrem kulant sein-- ich glaube nicht so richtig daran,- aber Ihre Vorprobleme damit in Verbindung bringen ? Ich glaube das sind eher 2 verschiedene Schuhe...
Ich würde aber an Ihrer Stelle nun lauthals meinem Unmut laut werden lassen, das Sie nun einen kapitalen Schaden haben, weil keiner der BMW - experten Ihren noch reparablen Motor in Stand setzen könnten ! Ich denke BMW isr der klangvolle Name wichtig, eventuell klappt es -- getreu dem Motto - Mehr wie nicht klappen kann es nicht ...
Wünsche Gutes gelingen und würde mich auch später für eine Rückinfo freuen, eventuell kann ich Ihnen wieder helfen.
Ihr Gasmann04 aus Leipzig
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, hier ein heutiger Beitrag mit sehr ähnlichen sorgen, schauen Sie mal...
Ihr Gasmann 04

Guten Tag,

ich bin Fahrer eines BMW 320i, Touring, der im Februar 2008 ausgeliefert wurde. Mit dem Fahrzeug gibt es wiederholt Probleme mit den Injektoren. Im Januar diese Jahres war ich mit 46000 km zum fünften Mal mit dem gleiche Problem in der Werkstatt. Es wurden auf Kulanz alle Injektoren und die Zündkerzen und Zündspulen gewechselt. Danach wurde mit dem Fahrzeug über 200 km Probefahrten gemacht.
Im Juni ruckelte des Fahrzeug im Teillastbereich wieder, die entsprechende Kontrollleuchte (Getriebe orange) leuchtete jedoch nicht. Bei einem Frontscheibenwechsel wies ich in der Werkstatt darauf hin. Mir wurde mitgeteilt das auf dem Schlüssel des Fahrzeuges kein Fehler auszulesen war. Nach der Reparatur stieg jedoch mein Verbrauch um ca. 0,5 l/110 km. Das Ruckel tritt weiterhin auf. Inzwischen bin ich 54000 km gefahren. Kulanz auf das Problem soll nur bis 60 000 km gewährtwerden.
Was kann man tun, um das Problem endgültig zu beseitigen?

Mit freundlichen Grüßen

J. Kaleta