So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Hallo, habe eben den Geberzylinder beim 164 2.0 TS /01.05.1989

Kundenfrage

Hallo,
habe eben den Geberzylinder beim 164 2.0 TS /01.05.1989 gewechselt.
Das Entlüften ginf leider daneben ???? Kann keinen Druck aufbauen. Beim Drücken der Kupplung bewegt sich der Stift beim Nehmerzylinder nur ganz wenig.
Wie entlüfte ich richtig ?

Vielen Dank. H. Vetsch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und Danke sehr, dass Sie sich für das Expertenteam von Justanswer entschieden haben. Ich beantworte ihre Frage gern nach bestem Wissen.

Am besten kauft man sich eine 200ml Spritze aus der Apotheke und durchsichtigen Aquarienschlauch aus dem Zoofachhandel der auf die Entlüftungsnippel passt. 1m sollte reichen. Den Schlauch in der Mitte durchschneiden.

Entlüftet wird von unten nach oben. Dazu geht man folgendermaßen vor:
Den einen Schlauch an der Spritze fest und dicht fixieren (Rohrschelle, Kabelbinder, etc.). Entlüftungsnippel am Nehmer- und Geberzylinder öffnen. An den Geberzylinder (oben) kommt der Schlauch ohne Spritze. Diesen am besten mit einem kleinen Kabelbinder am Entlüftungsnippel fixieren. Den Schlauch dann in ein Gefäß mit Bremsflüssigkeit komplett unter Pegel reinstecken. Man könnte auch den Bremsflüssigkeitsbehälter nehmen. Die Spritze dann komplett mit Bremsflüssigkeit vollsaugen und diesen an den Entlüftungsnippel vom Nehmerzylinder (unten) anschließen. Auch diesen Schlauch fest und dicht fixieren. Dann die Spritze drücken und die Bremsflüssigkeit in die Zylinder pumpen. Das Kupplungspedal muss dazu nicht reingedrückt sein. Diese Prozedur so lange wiederholen, bis oben im Schlauch keine Bläschen mehr zu sehen sind und nur noch Bremsflüssigkeit austritt. Dazu auch die Spritze immer Luftleer befüllen!