So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Hallo, bei meinem Ford Focus Kombi Baujahr 1999 wurde vor

Kundenfrage

Hallo,

bei meinem Ford Focus Kombi Baujahr 1999 wurde vor ca 1,5 Jahren die Kupplung gewechselt, das Fahrzeug hat jetzt 140 000 km! Meistens an der Ampel oder im Stau
tritt das Problem auf, das der meistens der zweite Gang nicht mehr raus geht, bzw. der Rückwärtsgang, wenn das Auto aus- und eingeschaltet wird, läßt sich der Gang wieder schalten. Dann ist es möglich, daß mehrere Tage das Problem nicht auftritt. In einer Werkstatt wurde die Kupplung entlüftet, es wurde mir empfohlen die Kupplung und das Getriebe zu wechseln!
Besten Dank im voraus für Ihren Rat!
Beste Grüße
Michael
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ich denke nicht, dass das Problem an der Kupplung, sondern eher am Getriebe liegt. Hier kann der Nehmerzylinder schuldig sein, oder die Synchronringe im Getriebe. Der Nehmerzylinder kostet jedoch nur etwa 30€ und kann mit einer Bühne schnell in einer Werkstatt gewechselt werden. Daher sollten Sie das zuerst versuchen.

Falls dies keine Besserung bringen sollte, so rate ich ebenfalls zu einem Tauschgetriebe oder der Fahrt zu einem Getriebeprofi, der das Getriebe zerlegt und defekte Bauteile erneuern kann.
Onkelbenz und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, ich hatte vor 1,5 Jahren die komplette Kupplung wechseln lassen, als Kid, müßte auch der Nehmerzylinder gewechselt sein! Wenn der Nehmerzylinder gewechselt wird, muß dann nicht auch das Getriebe raus? Falls das Getriebe hier raus muß, wird dies wahrscheinlich soviel kosten, daß ich gleich das Getriebe wechseln kann? Wenn es die Synchronringe sind, müßte es beim schalten nicht Geräusche geben? Die Gänge lassen sich gut schalten, ohne
Geräusche, bis der Gang hängt!
Das war (vor 1,5 Jahren) ein Sachs Kupplungssatz, Kit Plus CSC und die Schwungscheibe Motor wurde nachgearbeitet und vermessen!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
es wurde geraten beim Ford Focus Kombi BJ 1999 bei
meinem Problem zuerst den Nehmerzylinder und falls dies nicht das Problem war, bei einem weiteren Werkstattbesuch
das Schaltegetriebe zu wechseln, wenn der Nehmerzylinder aber nur gewechselt werden kann, wenn das Schaltgetriebe ausgebaut wird, soll dann zwecks der Aus- und Einbaukosten gleich ein gebrauchtes Getriebe eingebaut werden?
1. Kann der Nehmerzylinder ohne Getriebeausbau
gewechselt werden?
2. Falls 1. nicht geht, gleich das Getriebe wechseln?
3. Ist der Nehmerzylinder hier im Getriebe verbaut?
Besten Dank im voraus
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Der Nehmerzylinder kann gewechselt werden, ohne dass das Getriebe ausgebaut werden muss. Ein AT-Getirebe macht nur dann Sinn, wenn auch ein Schaden am Getriebe vorliegt und verursacht auch immerhin Ersatzteilkosten von knapp 2000 Euro. Der Nehmerzylinder ist am Getriebe verbaut, jedoch recht gut zugänglich, sofern eine Bühne oder Grube vorhanden ist, so dass ein Ausbau des Getriebes unnötig ist.

Sollte der Zylindertausch keine Besserung ergeben so sollte erst über ein AT-Getriebe nachgedacht werden, da die Kosten enorm hoch wären verglichen mit dem Tausch des Nehmerzylinders