So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

hallo, meine freundin und ich m chten uns einen gebrauchten

Kundenfrage

hallo,

meine freundin und ich möchten uns einen gebrauchten renault twingo für kleines geld (nicht über 1100€) kaufen und wissen nicht, auf welche twingo-typischen schwachstellen wir achten sollten. morgen ist der erste besichtigungstermin und möchten ganz gern vorbereitet hineingehen... für gute tipps und ratschläge sind wir sehr dankbar.

mfg

rafael ihlefeldt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

der Twingo hat vor allem Probleme mit den Zündspulen. Allerdings wird dieses über die Motorkontrolleuchte direkt angezeigt, sollte hier ein Defekt aktuell vorliegen. Ansonsten sollte vor allem auf die Verschleißteile wie Reifen, Bremse, Auspuff etc geachtet werden. Genau wie auf den Pflegezustand. Achten Sie auf regelmäßig durchgeführte Wartungen, vor allem die Ölwechsel sind wichtig und schauen Sie, dass der Motor nicht zu stark verölt ist, da es sonst Probleme mit der HU gibt.

Ansonsten ist de rTwingo ein sehr zuverlässiges Fahrzeug, welches meist nahezu blind gekauf werden kann. Nur der Rost um den Tank ist lästig, jedoch gibt es dafür inzwischen auch schon Reparaturbleche, welche recht einfach eingeschweißt werden können.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wie sieht es mit dem zahnriemen aus? muss der bei einer laufleistung von 98.000km demnächst gewechselt werden, falls dies noch nicht erfolgt ist? sollten bei den bremsen nur die beläge regelmäßig (wenn ja, in welchem zeitintervall?) oder komplett die bremsen gewechselt werden? wie oft sollte der ölwechsel erfolgen?

mfg
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
achso, noch eine frage.... ab welcher laufleistung sollte man generell bei kleinwagen oder evtl. speziell beim twingo die finger von lassen, auch wenn wartungsarbeiten erfolgt sind? gibt es da ein limit?
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Bremsen brauchen Sie nur bei verschleiß oder Schäden zu erneuern, das müssen Sie optisch einschätzen. Am besten an den Scheiben nach einer Kante fühlen, die nicht höher als etwa 1-1,5 mm betragen sollte und die Beläge mit einer Lampe prüfen. Hier ebenfalls bei unter einem Millimeter erneuern lassen. Allerdings kostet die Bremse an Ersatzteilen so gut wie gar nichts im Zubehör (www.kfzteile24.de).

Der Zahnriemen sollte alle 120.000km oder alle 5 Jahre erneuert werden, genau wie die Wasserpumpe, welche direkt mit erneuert werden sollte. Allerdings liegen mir keinerlei Fahrzeugdaten vor, so dass ich dies nicht einschätzen kann.

Ein Ölwechsel ist am besten alle 12 Monate oder 10.000km durchzuführen, hier reicht teilsynthetisches 10W-40 vollkommen aus.

Der Twingo läuft gut und gern bei guter Pflege auch über 200.000km, so dass eine Grenze aufgrund der Laufleistung schwer abzuschätzen ist. Jedoch würde ich ab 200.000 km nicht mehr kaufen. Ein spezielles Limit gibt es aber nicht, da der Wagen wirklich sehr unkompliziert ist.
Onkelbenz und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
würden sie mir grundsätzlich raten, das auto, das ich für einen kauf in erwägung ziehe, bei der probefahrt in eine werkstatt (adac,tüv etc.) zu bringen, um es durchchecken zu lassen? kann ich mich auf die von ihnen aufgeführten anhaltspunkte allein verlassen?

bei der probefahrt: was gibt es zu beachten? soll ich meinem gefühl vertrauen?
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
generell ist es für einen laien bei einem fahrzeugkauf immer ratsam den wagen bei einer testfahrt einem sachkundigen zu zeigen. dies lohnt aber nur im falle ernsthaften interesses, da die vorführung auch nicht ganz billig ist. in ihrem fall macht es aber sinn, da sie sich sicher sein können, dass bei einem wagen der preisklasse garantiert irgendwelche reparaturen anstehen werden, die frage ist nur, ob es sich lohnt diese im laufe der zeit durchführen zu lassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil