So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

Hallo Habe einen Audi A4 (B5) BJ 1997 und ein kaltes Auto.

Kundenfrage

Hallo

Habe einen Audi A4 (B5) BJ 1997 und ein kaltes Auto. War in der Werkstatt und die wollen noch 250 Euros für ihre Mühe. Wasserpumpe ist o.k.(fast neu) Thermostat, Kompressionsdruck und Wärmetauscher alles o.k. .Beim Wärmetauscher vermuteten sie Luft in der Leitung, welche (wenn eine drin war) jetzt bestimmt keine mehr in den Schläuchen ist. Eingang und Ausgang, beide sind heiß. Habe gesehen, daß oberhalb vom Motor ein Kabel ist mit einem blauen Stecker, der gewisse Funktionen hat ( Anzeige der Kühltemperatur). Die in der Werkstatt haben diesen gezogen und daraufhin ist wenigstens warme Luft gekommen. Bei Fahrt wurde auch diese wieder kälter, so das derzeit nur kalte Luft mit und ohne diesen Stecker kommt. Im Innenraum bläst es eine Zeit lang mal zu der Frontscheibe und mal in den Fußraum ohne ein Zutun meinerseits.
Habe sie mir da einen Tipp ?

Hartmut Fischer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie haben entweder ein Problem mit den Lüfterklappen bzw dessen Steuerung, so dass dort eine oder mehrere dieser Klappen hängen, bzw geschlossen sind. Dies schließe ich daraus, dass die Lüftungszufuhr zu spinnen scheint.

oder der Wärmetauscher lässt nicht genug Durchfluss zu. Er wird zwar an beiden Enden heiß, jedoch reicht dies nicht aus um das Fahrzeug aufzuheizen.

Mein Tip wäre den Wärmetauscher einmal mit Spülmaschinentabs zu spülen, da diese weitaus mehr Effektivität besitzen, als der Audi-Reiniger oder einfach klares Wasser. Das Material ist resistent genug und nimmt keinen Schaden davon.
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung: Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
Onkelbenz und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  BB-expert hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo lieber Fragesteller.

Zunächst von meiner Seite aus eine Frage zu den teilen und der Werkstatt, die sie verbaut hat.

Handelt es sich um eine Vertragswerkstatt und Originlateile?

Beides kann in vorliegendem Fall zur Klärung der beschriebenen Probleme führen.
Ich gehe davon aus, dass die Ursache für das beschriebene Problem tatsächlich in zu geringem Durchfluss durch den Wärmetauscher liegt. Ich vermute allerdings eher, dass die Wasserpumpe hier das Problem darstellt. Oft sind heutzutage die Flügelräder aus Kunststofff. Diese können sich vereinzelt auf der Welle "losreißen", was man optisch gar nicht klar sehen muss. Entscheidend ist hierbei, dass das Flügelrad sich nich auf der Welle drehen läßt, Andernfalls kann es dazu führen, dass die Zirkulation des Kühlwassers durch den Wärmetauscher zu gering ist. Bei Ihrem Fahrzeug befindet er sich ganz oben im Kühlsystem. Die normale Zirkulation aufgrund der Gravitation (warmes Wasser bewegt sich im Kühlkreislauf nach oben, kaltes nach unten, dadurch entsteht eine "Grundkühlung" des Motors, die häufig bereits unter Bedingungen, wie sie jetzt im Winter herrschen eine Überhitzung des Motors verhindert)und der verbleibende (zu geringe) dynamische Wasserdruck der Wasserpumpe reichen dann zwar wie beschrieben zur Kühlung des Motors, nicht jedoch zur Versorgung des Wärmetauschers mit der notwendigen Wassermenge aus.

Bezüglich der Problematik der Steuerung schließe ich mich meinem Kollegen an, sofern Ihr Fahrzeug mit einer automatischen Klimaregelung ausgestattet ist. Anderenfalls werden die Klappen mechanisch angesteuert, was die von Ihnen beschrieben Probleme nicht auf die Klappensteuerung zurückführen ließe.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und freue mich über Akzeptanz meiner Antwort und eine gute Bewertung.

Verändert von BB-expert am 09.02.2011 um 09:46 Uhr EST
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte reagieren Sie auf die erfolgte Beratung, damit wir weiter an dem Problem arbeiten können