So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an BB-expert.
BB-expert
BB-expert, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 28
Erfahrung:  17 Jahre Erfahrung, speziell US-Cars und alle anderen Marken. Reifen und Felgen, Fahrwerk und Bremse
31232922
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
BB-expert ist jetzt online.

hallo ,ich habe ein Matzda 626 BJ 1998 und ein riesen Problem,

Kundenfrage

hallo ,ich habe ein Matzda 626 BJ 1998 und ein riesen Problem, mein auto geht ständig bei niedrigen Drehzahlen einfach aus.Das heißt, an jeder Kreuzung ,in den Kurven .
Mein Anlasser geht deswegen schon zum 2 Mal kaputt,weil ich oft Starten muss.
Dann schaltet sich Servo und Bremse aus und keiner kann mir einen Tipp geben .
Bitte um antwort . HILFE.............
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  BB-expert hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo lieber Fragesteller. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach bestem Wissen.

Es kommen für das von Ihnen geschilderte Problem mehrere Aspekte als Ursache in Frage, die ich hier mangels Möglichkeit, sie direkt am Fahrzeug selber zu überprüfen getrennt angehen möchte.
Das eine wären Ursachen auf der Elektronik-Seite. Hierbei kämen Sensoren und Steller der Einspritzanlage in Frage, so der Leerlaufsteller/ Drosselklappensteller, Lambdasonde, Luftmassenmesser, DK-Potentiometer etc. Genaueres würde hier eine Auslesen des Fehlerspeichers sowie ggf. Prüfung des Systems mittels Motortester ergeben. Dafür sollten Sie bitte eine Werkstatt aufsuchen.

Zuvor können Sie jedoch evtl. selber die mechanische Seite überprüfen.
Häufig setzt sich auf der Ansaugseite Öldampf aus der Kurbelgehäuseentlüftung um die Drosselklappe (DK) herum ab. Dieser führt dann zu einer Verengung des notwendigen Luftspaltes zwischen DK und Gehäuse. In der Folge bekommt der Motor unter Leerlaufbedingung zuwenig Sauerstoff und durch die Trägheit des Regelsystems kann es zu einem Absterben des Motors unter den von Ihnen genannten Symtomen kommen.
Sofern das DK-Gehäuse entsprechend zugänglich ist, sollten Sie den Ansaugtrakt direkt davor entfernen, um auf die DK blicken zu können. Oft leistet ein kleiner Spiegel hierbei gute Dienste.
Sollten jetzt um die DK herum schwarze schmierige oder auch verkrustete Ablagerungen erkennbar sein, sollten Sie diesen Bereich mit einem guten Drosselklappenreiniger behandeln.
Mein Produkt der Wahl ist hierfür "KENT OneShot"-Spray, dass Sie oftmals in guten (freien) Werkstätten beziehen können. Auch im freien Ersatzteilhandel werden solche Produkte angeboten (beispielsweise LiquiMoly), die trotz nicht vergleichbarer Wirkung auch geeignet sind. Keinesfalls sollten Sie jedoch einfach Bremsenreiniger verwenden, da dieser unter Umständen dem Katalysator in Mitleidenschaft ziehen kann.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und freue mich über Akzeptanz meiner Antwort und eine gute Bewertung.