So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an findit-now.
findit-now
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung:  Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
30950387
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
findit-now ist jetzt online.

Hallo, ich brauche dringend Hilfe!!! Fahre einen Golf IV und

Kundenfrage

Hallo, ich brauche dringend Hilfe!!! Fahre einen Golf IV und habe Wasser in der Reserveradmulde. Wir wissen nicht woher das Wasser kommt. Die Scheibe wurde ausgetauscht. Die Abläufe vom Schiebedach sind frei. Neue Dichtungen an den Rückleuten, neue Dichtung der Kofferraumklappe und eine neue Dichtung am Schloss der Kofferraumes. Immer wieder kommt Wasser, aber keiner kann mir sagen woher das Wasser kommt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,


danke XXXXX XXXXX Justanswer nutzen.


Gerne beantworte ich Ihre Frage, nach Ihren Angaben,nach meinem Wissen bestmöglich.


Haben Sie den Gummistopfen in der Reserveradmulde schon geprüft?

Die Vermutung geht dahin, dass das Wasser von unter dem Fahrezug eindringt, da Sie im oberen Bereich alles erneuert haben.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
das Wasser kommt nicht von unten rein. Wir haben Tropfen am Schloss und an der Innenseite des Kofferraumes. Wir haben die Verkleidung im Kofferaum abgebaut und sehen auch die Tropfen laufen. Aber woher kommt das Wasser denn?
Experte:  tnschultz hat geantwortet vor 6 Jahren.
ist das reines wasser oder das wasser von der scheibenwaschanlage ? der schlauch der heckwaschanlage geht ja in die heckklappe rein. nehmen sie doch mal die verkleidung der heckklappe raus und betätigen die waschanlage. läuft da wasser ?
eine andere möglichkeit wäre die zwangsbelüftung im kofferraum. rechts und links im kofferraum befindet sich eine. schauen sie sich die mal an. sitzen die richtig ? ist es da nass drin ?

Verändert von tnschultz am 06.02.2011 um 12:36 Uhr EST
Experte:  Kfz-Portal hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo

Danke, dass Sie sich an unser Expertenteam gewandt haben.

In der Regel Gehen bei VW, Seat und Skoda die Heckscheiben-Reinigungsanlagen alle Nase lang kaputt.
Man hat da ein System gewählt, bei dem das Reinigungswasser in der Mitte durch den Scheibenwischerarm geleitet wird.
Am anschluss, wo der Schleuch aufgesetzt wird, ist dieser meist zu locker und nicht dicht drauf. Zu dem kommt, dass die Sprizdüsen aussen noch sehr gerne verstofen und das Wasser dann im Innenraum hinter der Kofferrauverkleidung raus kommt.
Abhilfe schafft dort am Anschluss meist ein Tropfen Sekundenkleber. Vorraussetzung ist, dass der Schlauch und der Anschluss komplett trocken, und fettfrei ist.
Zu prüfen wäre auch, ob die Düse frei ist. Sie ist nach der Demontage der Zierklappe einfach rauszuziehen und duchzublasen.


Viel Erfolg, Ihr KFZ-Portal


Sollte ich Ihnen mit dieser Antwort geholfen haben, bitte ich Sie auf Akzeptieren zu klicken und eine Bewertung abzugeben. Bitte bedenken sie, dass ich nur ein Honorar bekommen wenn Sie die Antworten akzeptieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

es ist reines Wasser. am Heckscheibenwischer liegt es nicht. Die Zwangsbelüftung ist es auch nicht. SInd trocken und sitzen auch richtig. Wir haben die Verkleidung komplett abgenommen. An der Klappe und im Kofferaum. Wenn es regnet sehe ich die Tropfen laufen. Die Düse am Heckscheibenwischer ist auch frei.

Experte:  findit-now hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, ich vermute, dass das Wasser den Rücklichtern entlang reinläuft. Diese Dichtungen sind oben zuerst brüchig (UV bedingt) und reissen (feine Haarrisse) dann langsam rundherum ein. Es ist auch nicht zwingend, dass es automatisch Feuchtigkeit in den Lampengehäusen drin hat, aber auf jeden Fall empfehlenswert, auch diese gut zu trocknen, da sonst die Reflektoren trüb werden können. Lampen dazu ausbauen, Dichtung wechseln, alle Kontaktflächen gründlich reinigen, Lampen montieren, fertig. Aber zuerst testen, ob es wirklich daran liegt: Wasser mit der Giesskanne über die Rücklichter kippen und bei geöffneter Heckklappe und entfernten Rücklichter-Innenverkleidungen möglichen Wassereintritt beobachten. Benötigt möglicherweise mehrere Giesskannen oder einfacher, einen Gartenschlauch Tipp: zu Zweit gehts einfacher ;)
Viel Erfolg beim Kampf gegen die Nässe.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
die Rückleuchten sind gemacht und auch trocken. Wenn es geregnet hat, steht das Wasser auf der Kofferraumdichtung beim Fangschloss. Haben dort Mehl gestreut und sehen, das das Mehl in der Innenseite des Bleches heruntergelaufen ist. Es sind nicht nur einige Tropfen, sondern nach einem Tag Regen ca. eine Menge von 1/2 Liter.
Experte:  findit-now hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach ¥309 zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke, aber diese beiden Möglichkeiten haben wir auch schon gemacht, da die Scheibe kaputt war und dies haben wir in einer Fachwerkstatt lassen machen.
Experte:  findit-now hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Automobil