So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an findit-now.
findit-now
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung:  Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
30950387
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
findit-now ist jetzt online.

Guten Tag ! Meine Frage geht an einen Autoelektriker. Ich habe

Kundenfrage

Guten Tag ! Meine Frage geht an einen Autoelektriker. Ich habe einen Leicht-LKw, welcher mit einer 24 V -Anlage betrieben wird. Nachdem beide Batterien (ca 3 Jahre alt) über Weihnachten leer waren, hab ich sie aufgeladen, was problemlos funktionierte. Der Motor startete einwandfrei. Nun war aber entweder einer der Minuspole korrodiert, oder ich hab die Klemme schlecht angezogen - jedenfalls ist der Zapfen außenrum abgeschmolzen und lässt sich mit einer Zange im Gehäuse drehen. Normalerweise soll man dann beide Batterien erneuern. Der LKW ist aber ziemlich alt und wird im Sommer ausgemustert, weshalb ich mir das Geld für 2 neue Batterien sparen möchte. Deshalb Frage 1: Kann der Polzapfen für dieses halbe Jahr repariert werden ? und Frage 2: Falls nicht, reicht es, wenn ich ausnahmsweise für dieses halbe Jahr nur eine Batterie ersetze ? Wie schon gesagt, die andere ist noch in vertretbarem Zustand.
Freue mich auf eine sachkundige Antwort
Hartmut
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag.

 

Früher konnten Boschdienste noch neue Pole auflöten.

Dies war ein kleiner Teil der Gesellenprüfung( z.B. 1980 in Hamburg). Ob man heute noch jemand findet der das kann und auch die Polformen noch hat glaube ich aber nicht.

 

Leider müssen bei 24 Volt Anlagen immer beide Batterien gleich sein.

Alter Kapazität und sogar der Hersteller sollen gleich sein.

Da der Ladestrom hintereinander durch beide Batterien fließt ist dies nötig damit beide voll aufgeladen werden. Kaufts du nur eine wirst du ständig Ärger haben.

 

 

MfG. Martin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Grüß Gott, Martin - Soweit schon mal Danke für Deine Antwort, wenn auch nicht unbedingt erfreulich. Wenn das mit Pol auflöten machbar ist, könnte ich mir das schon vorstellen. Wahrscheinlich wird das heute nicht mehr gemacht, weil's im Verhältnis zu teuer ist. Ich könnte den Zapfen so weit ansägen, dass er rundrum genügend Luft hat, als Form eine Polklemme verwenden, auf der Gewindeseite etwas beilegen (evtl. Holzspan) und dann mit flüssigem Blei ausgießen (Silvester lässt grüßen).

Ich fürchte aber, dass die Verbindung vom Zapfen zu den Platten unterbrochen ist, weil ersterer sich drehen lässt.

Beste Grüße Hartmut
Experte:  findit-now hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Hartmut
Ich kXXXXX XXXXX nur beipflichten. Der Ersatz dieser Zapfen sollte auf jeden Fall durch einen geübten Fahrzeugelektriker gemacht werden, da die Anschlussteile an den Platten nur mit perfekten Kontakten auch die Stromleistung des Alternators/Lichtmaschine (Ladestrom) ertragen. Ebenso sind die Vibrationen zu gross, wenn die Pole "lose" montiert werden (Bleien und versperren mit Holzkeilen sind da kein Garant für Stabilität). Der seitliche Druck der beiden Pol-Kabel verstärkt diese Vibrationen. Die Vibrationen würden die Kontakte zwischen den Pol-Anschlüssen zu den Platten durchbrechen lassen.
Die für dich in Frage kommende Alternative ist die, dass du dich bei einem Händler erkundigst, ob er drei baugleiche Batterien vor Kurzem ersetzen musste, welche aber noch brauchbare Ladewerte aufzeigen. Diese bekommt man in der Regel kostenlos, da die Entsorgungskosten durch den Neuverkauf bereits gedeckt wurde. Dort kannst du deine defekten gleich entsorgen lassen. Es könnten für kurzfristige Nutzung auch Batterien mit leicht tieferen Ampere-Stunden verwendet werden, wichtig ist die Gehäusegrösse und die richtige Polarität (re + / li - oder re - / li +), damit die vorhandenen Kabel genügen.
Grundsatz: An Batterien technisch nur Hand anlegen, wenn das fachliche Know-how da ist, ansonsten lieber die Finger davon lassen. Es könnte nicht nur die Finger kosten, wenn was schlief läuft :(

Viel Glück bei der Batterien-Suchen
findit-now, Oldie-Schrauber
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 325
Erfahrung: Restaurationen von US-GB-D-F-I- Oldtimern, aktuell: Vollcabrioumbau Fiat 500 1968
findit-now und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo

 

Vergiss die Batterie und steck deine Energie woanders rein. Wenn der Polrest sich dreht ist sie irreparabel !!

 

 

Mfg. Martin